Meine Filiale

Hochsensibilität bei Kindern

Verstehen, begleiten und stärken

Melanie S. Vita

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Hochsensibilität bei Kindern

    Brendow

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Brendow

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Rund 20% der Bevölkerung sind hochsensibel. Insbesondere bei Kindern zeigen sich die Merkmale deutlich: Sie reagieren stark auf Sinneseindrücke, ziehen sich häufig zurück, reagieren ängstlich auf Veränderungen und können schwerer neue Kontakte knüpfen. Viele Eltern reagieren auf diese Verhaltensweisen verunsichert: Stimmt etwas nicht mit meinem Kind? Wie kann ich ihm helfen, in Kindergarten oder Schule besser zurechtzukommen?
In diesem Ratgeber finden Eltern und Erzieher starke Hilfen. Die Autorin beschreibt die auftretenden Merkmale und gibt wertvolle Tipps, wie Eltern ihr Kind bestmöglich unterstützen können. Zahlreiche Beispiele aus der Praxis runden das Buch ab.

Melanie S. Vita, Jahrgang 1975, ist selbstständige Diplomsozialpädagogin, Lerntherapeuting und selbst hochsensibel. In ihrer Praxis "Hochsensibel leben" berät sie seit vielen Jahren hochsensible Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Eltern. Mit ihrer Familie lebt sie in Ulm.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 01.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86506-937-5
Verlag Brendow
Maße (L/B/H) 19/12/1,5 cm
Gewicht 156 g
Auflage 5. Auflage 02.05.2018
Verkaufsrang 25510

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Ein kompaktes, informatives, hilfreiches kleines Buch! Viel besser als andere dicke Wälzer, würde ich mir immer wieder kaufen;
von Sabrina Z. am 26.04.2020

Ich habe schon vieles gewusst, denn mein Kind hat es schließlich von mir, das Feinfühlige, aber es ist sehr hilfreich, besonders auch im Rückblich von mir selbst, so verstehe ich viel mehr. Ich würde es toll finden, wenn die Lehrer davon wüssten, das würde den Lehrern & Kindern helfen. Sehr empfehlenswert & hilfreich, viel Wisse... Ich habe schon vieles gewusst, denn mein Kind hat es schließlich von mir, das Feinfühlige, aber es ist sehr hilfreich, besonders auch im Rückblich von mir selbst, so verstehe ich viel mehr. Ich würde es toll finden, wenn die Lehrer davon wüssten, das würde den Lehrern & Kindern helfen. Sehr empfehlenswert & hilfreich, viel Wissen in wenigen Seiten, ein TOP Buch!

Sachlich und Informativ
von Nicole aus Nürnberg am 11.08.2019

Meine Meinung zum Sachbuch: Hochsensibilität bei Kindern Verstehen, begleiten und stärken Inhalt in meinen Worten: Frau Vita ist als selbstständige Diplomsozialpädagogin und selbst hochsensibel ein guter Ratgeber in Sachen Hochsensibilität eine gute Ratgeberin und möchte deswegen auch in diesem Fachbuch jedem Tipps... Meine Meinung zum Sachbuch: Hochsensibilität bei Kindern Verstehen, begleiten und stärken Inhalt in meinen Worten: Frau Vita ist als selbstständige Diplomsozialpädagogin und selbst hochsensibel ein guter Ratgeber in Sachen Hochsensibilität eine gute Ratgeberin und möchte deswegen auch in diesem Fachbuch jedem Tipps und Tricks an die Seite geben, der sich mit Kindern beschäftigt. Hier wird mit Vorurteilen aufgeräumt und ermutigt mit dem Kind gemeinsam Lösungen zu erarbeiten und zu finden. Wie ich das Gelesene empfinde: Dieses Buch richtet sich an alle die mit Kindern sich beschäftigen, gar nicht so einfach wenn das Kind auf einmal anders zu ticken scheint, als es normalerweise der Fall wäre. Schnell kann aber einem – mit den richtigen Leuten und auch mit Selbstreflektion – auffallen, das Kind ist ganz normal, der einzige Unterschied zu den anderen Kindern ist, dass das betreffende Kind schnell Reizüberflutet wird und mehr Zeit und Ruhe braucht als andere, denn es ist Hochsensibel. Doch was ist diese Hochsensibelkeit und wie geht man damit angemessen um? Das und viele weitere Punkte findet man in diesem Buch. Egal ob als Lehrer, als Elternteil, Großelternteil oder gar als Freund der Familie. Dieses Buch kann helfen, das Kind besser zu verstehen, und ihm vielleicht dadurch auch die passende Hilfe zu erteilen. Was das Buch mit mir machte: Ich war erstaunt, in wie vielen Punkten ich mich selbst als Kind sah und in wie vielen nicht. Denn nicht alles passte auf mich und das musste es auch nicht. Dennoch war es ein Aha Erlebnis, denn wenn dieses Buch schon vor ca 30 Jahren auf dem Markt gewesen wäre, bzw überhaupt viel mehr Wissen über die Hochsensibelität vorhanden gewesen wäre, wäre manchem Kind, sicherlich auch mir, manches erspart geblieben. Somit hoffe ich, das dieses Buch ganz viele in die Hand bekommen und erkennen können, nicht das Kind stimmt nicht, sondern es ist einfach Besonders weil es eine besondere Gabe mit auf dem Weg bekam. Hochsensibelkeit: Eine Sache die man schon früh kennt, aber keinen Namen dafür hatte. Warum kratzt ausgerechnet dieser Pulli, wo jemand anderes mit diesem Pulli kein Problem hat? Warum rieche ich etwas, wo andere erst nach gefühlten Ewigkeiten etwas von dem ansatzweise riechen können, das ich schon ewig riechen konnte. Warum fühle ich mich im Raum xy nicht wohl, wo andere sich aber richtig entspannen können? Warum nehme ich Gefühle von anderen Personen so wahr, als wären es meine eigenen? Dies sind Themen die mit Hochsensibilität zusammenhängen können. Wie geht man damit gut um, wie schützt man seine Seele vor Überlastungen und was macht das mit einem Kinderherz? Das sind Fragen, die man nicht einfach mal auf wenige Worte zusammenschrumpfen kann, man muss sich selbst kennenlernen und sich selbst annehmen, wie man ist, gar nicht so einfach, wenn einem manche sagen, du bist nicht passend. Genau das möchte jedoch das Buch was hier vorliegt zeigen, das alles richtig ist, man muss nur lernen damit richtig umzugehen, und wie das geht, zeigt das Buch fachlich und sachlich sehr konkret auf. Kein Wunder, denn die Autorin selbst hat die Erfahrungen gesammelt, von denen sie berichten kann. Schreibstil: Das Buch ist in ziemlich viele kleine Punkte unterteilt, und ziemlich sachlich und fachlich geschrieben. Sicherlich eine echt tolle Sache für Leute die oft mit solchen Texten zu tun haben, für mich die sich einfach nur für das Thema interessiert, ist es nicht ganz so einfach und ich musste aufpassen nicht immer weg zu driften sondern bewusst am Text zu bleiben. Das Buch ist herausfordernd und das ist auch richtig so, denn die Hochsensibilität ist auch ziemlich herausfordernd, für jeden egal ob Betroffen oder nur als Begleiter. Empfehlung: Ein Sachbuch das hilft Kinder zu verstehen, die eben besonders sind, aufgrund der Thematik das sie manche viel intensiver wahrnehmen können als andere. Das kostet manchmal Zeit, Kraft und auch Liebe, doch es lohnt sich näher hinzusehen, und dank dem Buch hier kann ich auch noch mal gezielter hinsehen und erkennen. Deswegen es ist ein Sachbuch was ich Erziehern und Eltern gut an die Hand geben kann, nicht nur diesen Gruppen sondern auch Menschen die ganz allgemein mit Kindern zu tun haben, die Hochsensibel sind oder gar sich selbst gerne näher betrachten möchten und erkennen möchte, wo fing es bei mir an. Bewertung: Ich gebe dem Buch vier Sterne. Es ist komplex und vielschichtig, doch manchmal hat mich diese sachliche Sprache doch ziemlich abschweifen lassen.

Hochsensible Kinder verstehen, begleiten und stärken
von LEXI am 13.05.2017

„Hochsensible Individuen haben die angeborene Neigung, ihre Umgebung deutlicher wahrzunehmen und gründlich nachzudenken, bevor sie handeln. Nicht hochsensible Personen nehmen im Vergleich dazu weniger wahr und handeln rasch und impulsiv. Hochsensible Erwachsene und Kinder sind meist mitfühlend, klug, intuitiv, kreativ, umsichtig... „Hochsensible Individuen haben die angeborene Neigung, ihre Umgebung deutlicher wahrzunehmen und gründlich nachzudenken, bevor sie handeln. Nicht hochsensible Personen nehmen im Vergleich dazu weniger wahr und handeln rasch und impulsiv. Hochsensible Erwachsene und Kinder sind meist mitfühlend, klug, intuitiv, kreativ, umsichtig und gewissenhaft. Hochsensible Personen fühlen sich häufig überwältigt, sei es von einem „starken Geräuschpegel oder einem Übermaß an anderen äußeren Reizen, die auf sie einströmen.“ Die Autorin zitiert zu Beginn ihrer Abhandlung zum Thema „hochsensible Kinder“ die amerikanische Psychologin und Psychotherapeutin Elaine Aron. Den Inhalt ihres Buches skizziert sie auf den ersten Seiten als „Leitfaden“ und gibt einen kurzen Überblick über die einzelnen Kapitel. Sie beginnt mit grundsätzlichen Informationen zum Thema der Hochsensibilität, geht auf deren Erscheinungsformen, Ursachen und Folgen ein. Im zweiten und dritten Kapitel konzentriert sie sich darauf, auf welche Art und Weise man hochsensible Kinder stärken kann und wendet sich hierbei speziell an Eltern und nahe Bezugspersonen des Kindes. Das vierte und letzte Kapitel soll eine Hilfestellung für Lehrkräfte sein, für die hochsensible Kinder im Unterricht eine Herausforderung darstellen können. Angesichts der Tatsache, dass es sich hierbei um ein relativ dünnes Buch handelt, hat die Fülle an Informationen mich wirklich überrascht. Obgleich ich bereits einiges über Hochsensibilität gelesen habe, möchte ich an dieser Stelle anmerken, dass Melanie S. Vita dieses Thema äußerst ausführlich und übersichtlich dargestellt hat. Der Fragebogen zu Beginn sowie die Checkliste für Lehrkräfte sind sehr aussagekräftig. Im Vergleich zu anderen Fachbüchern zum Thema punktet diese Abhandlung mit einer großen Fülle von wertvollen Praxisbeispielen und Tipps zur Umsetzung des theoretischen Inhalts im Alltag. Die Autorin sieht sich selbst als „Sprachrohr aller hochsensiblen Kinder, die sich durch ihre ruhige, angepasste Art selbst in den Hintergrund stellen.“ Sie hat mit „Hochsensibilität bei Kindern“ ein übersichtliches, prägnantes und aussagekräftiges Buch geschrieben, in dem die wesentlichen Aspekte des Phänomens der Hochsensibilität bei Kindern angeführt werden und speziell auf den Umgang mit ihnen in Alltagssituationen eingegangen wird. Fazit: „Hochsensibilität bei Kindern“ ist ein stark praxisorientiertes Sachbuch, welches das Phänomen der Hochsensibilität bei Kindern auf leicht verständliche Art erklärt, eine Menge an Hintergrundwissen liefert und mit ganz konkreten Beispielen aufwartet. Mir hat diese Lektüre ausgezeichnet gefallen!

  • Artikelbild-0