Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Schwarzes Wasser / Maud Mertens Bd.3

Die Nordsee-Morde (3)

Nordsee-Morde 3

(6)
Düster, packend und emotional: der dritte Band in Isa Marons erfolgreicher Reihe ›Die Nordsee-Morde‹

Im Garten einer Stadtvilla in Amsterdam wird ein grausiger Fund gemacht: ein menschlicher Schädel. Der Körper der Leiche fehlt. Das Haus befindet sich in direkter Nachbarschaft des Elternhauses von Kyra Slagter. Die junge Kriminalistikstudentin ist höchst alarmiert. Liegt ihre spurlos verschwundene Schwester womöglich auf dem Grundstück begraben? Während die Polizei versucht, die Identität des Leichnams zu ermitteln, werden immer weitere Schädel freigelegt – insgesamt zehn. Bei allen fehlt der Körper. Ein Ritualmord? Kommissarin Maud Mertens, die die Ermittlungen übernimmt, steht vor einem Rätsel: Handelt es sich um ein Verbrechen aus der Vergangenheit, oder lebt der Mörder noch und sucht schon nach seinem nächsten Opfer? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der zu Schauplätzen in ganz Nordholland führt.

Maud Mertens und Kyra Slagter – zwei starke Ermittlerinnen, die unterschiedlicher kaum sein könnten und sich doch perfekt ergänzen

Sebastian Fitzek über »Dunkle Flut«, den ersten Band der Reihe:
»DUNKLE FLUT ist ein düsterer Thriller, messerscharf und rasant geschrieben und mit einer genialen Plotline.«

Die Nordsee-Morde:
Band 1: Dunkle Flut
Band 2: Kalte Brandung
Band 3: Schwarzes Wasser
Band 4: Tödliche Gezeiten
Rezension
»Maud Mertens und Kyra Slagter – zwei starke Ermittlerinnen, die unterschiedlicher kaum sein könnten und sich doch perfekt ergänzen.«
Bernd Kielmann, BUCH-MAGAZIN

»Der dritte Band in Isa Marons erfolgreicher Reihe ›Die Nordsee-Morde‹ ist düster, packend und emotional.«
Daniela Abels, KÖLNER ILLUSTRIERTE

»Ein Buch, das einen in den Schlaf verfolgt.«
Susanne Zobl, NEWS

»[…] eine temporeiche, fesselnde Geschichte geschrieben, die immer wieder mit überraschenden Wendungen aufwartet.«
AACHENER ZEITUNG

»Eine exzellente Reihe. Gerne mehr!«
Rainer Scheer, DIE RHEINPFALZ

»Eine lohnende Sommerlektüre, die man am besten bei einer kühlen Brise am Strand liest!«
Udo Pfeiffer, GENERAL-ANZEIGER MAGDEBURG

»Überaus spannend«
Heidrun Helwig, GIESSENER ANZEIGER

»Intelligente Kriminalgeschichte mit zwei sehr interessanten Frauenfiguren, die nicht gewollt taff und super sind, sondern einfach weiblich und angenehm.«
Janine Binder, JETZTKOCHTSIE.COM

»Mit Wendungen, die mein Gehirn gar nicht so schnell fassen konnte, […] hat sie mich förmlich an das Buch gefesselt. Von mir eine klare Leseempfehlung.«
Melanie Drümper, SAKUYASBLOG.BLOGSPOT.DE
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783832189525
Verlag DUMONT Buchverlag
Dateigröße 3567 KB
Übersetzer Stefanie Schäfer
Verkaufsrang 4.739
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Nordsee-Morde

  • Band 1

    44400242
    Dunkle Flut / Maud Mertens Bd.1
    von Isa Maron
    (8)
    eBook
    7,99
  • Band 2

    44863545
    Kalte Brandung / Maud Mertens Bd.2
    von Isa Maron
    (4)
    eBook
    7,99
  • Band 3

    48039711
    Schwarzes Wasser / Maud Mertens Bd.3
    von Isa Maron
    (6)
    eBook
    7,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    117025236
    Tödliche Gezeiten
    von Isa Maron
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Auch in diesem dritten Teil geht es spannend und sehr emotional zu. Ein Krimi, der in die Tiefe geht und sich nicht mit dem Kratzen an der Oberfläche begnügt. Auch in diesem dritten Teil geht es spannend und sehr emotional zu. Ein Krimi, der in die Tiefe geht und sich nicht mit dem Kratzen an der Oberfläche begnügt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

"Er hat gesagt, er wüsste, wo Sarina ist"
von Dr. M. am 24.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wenn sich zu einem tief verletzten Ego noch andere unglückliche Umstände gesellen, kann es zu einer Abfolge heftiger Ereignisse kommen. Kommissarin Maud Mertens muss sich im dritten Band dieser Reihe mit den Taten eines tief gestörten Menschen befassen. Im Garten einer Villa stieß man bei Grabungen auf einen Schädel.... Wenn sich zu einem tief verletzten Ego noch andere unglückliche Umstände gesellen, kann es zu einer Abfolge heftiger Ereignisse kommen. Kommissarin Maud Mertens muss sich im dritten Band dieser Reihe mit den Taten eines tief gestörten Menschen befassen. Im Garten einer Villa stieß man bei Grabungen auf einen Schädel. Schließlich entdeckten die Ermittler neun weitere abgeschnittene Köpfe, alle im gleichen Abstand zueinander liegend und alle in Richtung eines Fensters blickend. Ob sich eine pathologisch verwirrte Seele solche Mühe geben kann ohne aufzufallen, sei einmal dahingestellt, weil es für die spannend erzählte Handlung sowieso ohne Belang ist. Im Nachwort liest man, dass sich die Autorin auch in diesem Band auf reale Ereignisse stützt, wenn sie ihre Mordfälle ersinnt. Das ist auch hier so, wenngleich nur sehr vage. Verwunderlich ist das nicht, denn es geht um elitäre Kreise, die vor einigen Jahrzehnten auch in den Niederlanden mit dem Versuch gescheitert waren, ein abartiges Verlangen politisch zu legalisieren. Für die Handlung spielt das jedoch keine wirkliche Rolle. Mertens muss einen Serienkiller finden, der noch immer aktiv ist, jedoch kaum Fehler macht und scheinbar wahllos vorgeht. Wie bereits in den beiden Vorgängerbüchern gibt es auch hier einen zweiten Handlungsstrang, der mit Kyra Slagter verbunden ist. Kyra, die im ersten Band mit Mertens über den Tod eines Lehrers zusammenkam, studiert inzwischen Kriminalistik und taucht auch hier in die Handlung ein, denn die Villa, in deren Garten man die Schädel fand, befindet sich nicht weit von ihrem Elternhaus entfernt. Und Kyra sucht seit Jahren ihre verschwundene große Schwester Sarina. Ist sie vielleicht eines der Opfer? In diesem Band, den man auch verstehen kann, wenn man die beiden Vorgänger nicht gelesen hat, konvergieren die beiden Handlungsstränge wieder stark zueinander. Allerdings endet die Geschichte mit einem klassischen Cliffhanger, der eine weitere Fortsetzung ankündigt. Kurz: Auch der dritte Band enthält einen spannenden Fall, vielleicht sogar den besten.

Eine äußerst spannende Fortsetzung der Reihe
von Lasszeilensprechen aus Lübeck am 18.08.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In einem Garten in Amsterdam wird ein grausiger Fund gemacht: ein menschlicher Schädel, jedoch ohne den Rest des Körpers. Maud Mertens wird mit der Ermittlung betraut, die sich unmittelbar auch in der Nachbarschaft von Kyra Slagter, einer Kriminalisikstudendin, ereignet. Insgesamt werden gleich 10 Köpfe entdeckt und Kyra stellt sich... In einem Garten in Amsterdam wird ein grausiger Fund gemacht: ein menschlicher Schädel, jedoch ohne den Rest des Körpers. Maud Mertens wird mit der Ermittlung betraut, die sich unmittelbar auch in der Nachbarschaft von Kyra Slagter, einer Kriminalisikstudendin, ereignet. Insgesamt werden gleich 10 Köpfe entdeckt und Kyra stellt sich die Frage, ob ihre verschwundene Schwester unter den Opfern, direkt vor ihrer Nase, sein könnte. Maud schlägt sich währenddessen mit den Fragen durch, ob es sich hier um ein Verbrechen aus der Vergangenheit handelt und was die Intention des Irren sein muss. Die beiden unterschiedlichen Ermittlerinnen gehen ihre ganz eigenen Wege und gleichzeitig zusammen. Vor allem, da es auch Neuigkeiten im Fall von Kyras vermisster Schwester Sarina gibt. Schauplatz der gefundenen Leichen ist der Garten eines ehemaligen, geachteten Politikers, der aber auch gleichzeitig schon wegen Kinderpornographie im Fokus der Polizei stand. Aufgrund des medialen Interesses benötigt Maud Mertens eine Menge Feingefühl, um nicht den falschen Leuten auf die Füße zu treten. Obwohl es um einige düstere Themen geht, werden diese nicht ausgeschlachtet. Gewalt und Leid werden nur soweit in das Buch eingeflochten, wie sie eben für die Schilderung der Geschichte benötigt werden. Das macht den Krimi angenehm zu lesen und sehr ausgeglichen. Kyra unternimmt unterdessen ein paar letzte Anstrengungen, um Fortschritte in dem Fall von Sarina zu machen und scheint diesmal sogar einigen Erfolg zu haben. Dazu reiht sich ein dritter Erzählstrang eines verstörten Mädchens, welches wir schon aus den vorherigen Bänden kennen, und welches nun ein paar bedeutsame Erinnerungen an den Verbleib von Sarina hat. Beide dieser Nebenstränge finde ich persönlich total super. Sie ziehen sich durch die gesamten Bände (und das nicht zu knapp im Umfang) und mich interessiert immer noch brennend, was passiert ist und wie es weitergeht. Aufgrund dieser beiden Erzählstränge empfehle ich ein Lesen der vorangegangenen 2 Bände, auch wenn man an sich Band 3 so lesen könnte. Der Krimi beginnt recht gemächlich, wird aber mit der Zeit umso interessanter. Das Buch endet mit einem riesigen (!) Cliffhanger und lässt so einige Fragen offen. Das dürfte manch einen Leser unzufrieden zurücklassen. Bei mir hat es allerdings eher das Interesse am nächsten Band geweckt, den ich sicherlich lesen werde.

Stille wasser sind unergründbar.
von Kikki/Leseratte77 aus dem Thüringer Wald am 04.08.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Isa Maron schreibt in ihrem Nordsee-Krimi "Schwarzes Wasser ein sehr gut recherchierten Roman, bei dem Gänsehaut-Feeling angesagt ist. Locker und leicht geschrieben mit einem Spannungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite. Das Ende ist relativ offen gestaltet, der Mörder wird zwar gefasst, aber es sind noch immer ein... Isa Maron schreibt in ihrem Nordsee-Krimi "Schwarzes Wasser ein sehr gut recherchierten Roman, bei dem Gänsehaut-Feeling angesagt ist. Locker und leicht geschrieben mit einem Spannungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite. Das Ende ist relativ offen gestaltet, der Mörder wird zwar gefasst, aber es sind noch immer ein paar Frauen verschwunden. In einem Garten wird ein Kopf gefunden. Maud und Niels werden mit den Ermittlungen beauftragt. Kyra, eine junge Kriminalistik-Studentin, aus der Nachbarschaft, hilft bei den Ermittlungen mit. Ihre Schwester ist seit fünf Jahren verschwunden und sie hat noch nicht aufgegeben Sarina zu finden. Nach weiteren Ausgrabungen werden einige Frauenköpfe und ein Kinderkopf gefunden. Ermittlungen laufen bei den Vorbesitzern des Hauses auf Hochtouren. Die Morde sind teilweise über zwanzig Jahre zurückliegend. Nachforschungen gehen auch in Pädophilen-Netzwerken und Bordellen einher, wobei die Vermutungen nur am Rande erfolgen. Vincent, der Sohn der Vorbesitzer wird in London überführt, gibt aber bewusst keine Hinweise zu weiteren vermissten Frauen, unter anderen Kyras´Schwester. Super spannender Krimi mit Einblicken in Psychiatrie, Pädophilen und polizeilicher Ermittlungsarbeit. Ich kann "Schwarzes Wasser" von Isa Maron nur jedem Krimi-Fan ans Herz legen.