Seelenesser

E.L. Pender Band 3

Jonathan Nasaw

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Der letzte Atemzug seiner Opfer soll ihm Unsterblichkeit verleihen ...

Auf den Jungferninseln in der Karibik geht die Angst um: Eine Mordserie erschüttert das Urlaubsparadies. Allen Opfern fehlt die rechte Hand - ist die alte Legende vom "Machetenmann" zu neuem Leben erwacht? Der pensionierte FBI-Agent E.L. Pender wird um Hilfe gebeten. Pender hat schon bald eine Ahnung, wer hinter den Morden steckt - doch er kommt nicht an den Serienkiller heran ...

Meisterhaft spielt Jonathan Nasaw in diesem Psychothriller mit den Ängsten seiner Figuren - und seiner Leser. Jetzt als eBook bei beTHRILLED - dem eBook-Label für spannende Unterhaltung von Bastei Entertainment.

Jonathan Nasaw (geboren 1947) lebt in Kalifornien und ist der Autor zahlreicher Horror- und Psychothriller. Viele davon sind SPIEGEL-Bestseller.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 11.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783732541782
Verlag Lübbe
Originaltitel Twenty-Seven Bones
Dateigröße 1545 KB
Übersetzer Ursula Gnade

Weitere Bände von E.L. Pender

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden aus Feuchtwangen am 16.08.2018

"Seelenesser" von Jonathan Nasaw ist der dritte Teil der Ed Pender-Reihe. Pender ist eigentlich schon in Pension und gibt Kurse an der Universität. Sein langjähriger Freund Julian Coffee bittet ihn um Hilfe. Coffee lebt auf einer Insel, auf der es einen Serienmörder gibt. Die Opfer werden brutal vergewaltigt und und ihnen wird... "Seelenesser" von Jonathan Nasaw ist der dritte Teil der Ed Pender-Reihe. Pender ist eigentlich schon in Pension und gibt Kurse an der Universität. Sein langjähriger Freund Julian Coffee bittet ihn um Hilfe. Coffee lebt auf einer Insel, auf der es einen Serienmörder gibt. Die Opfer werden brutal vergewaltigt und und ihnen wird die rechte Hand abgehackt. Bisher konnte man dies vertuschen, doch wenn noch mehr Opfer auftauchen, dann war es das wohl mit dem Tourismus auf der Insel, der so dringend gebraucht wird. Pender hat Blut geleckt und will Coffee helfen. Der Leser lernt das Anthropologenpaar Emily und Phil Epp kennen. Diese haben bei einer Forschung auf Nias vor einigen Jahren den Brauch kennengelernt, den letzten Atemhauch eines Sterbenden einzuatmen und durch diesen die Seele des Sterbenden aufzunehmen und dessen Kräfte. Die beiden werden unterstützt von ihrem Diener Bennie, der seither mit ihnen reist, lebt und tötet. Bennie hätte damals mit dem letzten Atemhauch seines Vaters das Oberhaupt seines Volkes übernehmen sollen und er sinnt auf Rache. Lewis Apgard lässt sich auf einen Handel mit dem Ehepaar Epp ein. Doch das hätte er besser sein lassen, denn er verkauft quasi seine Seele und nicht nur diese. Doch wie soll er aus dieser Sache wieder raus kommen? Pender denkt zu wissen, wer der Machetenmann ist, aber eigentlich hat der ein echt gutes Alibi. Er muss einen Weg finden, um seine Theorie zu beweisen. Wird ihm das gelingen? Auch wenn Pender inzwischen in Pension ist, ist er doch immer noch der alte. Er unternimmt weiter seine Alleingänge und hat eben seine eigene Art. Und genau das macht ihn so sympathisch. Er ist keiner, der auf gut Freund machen will, sondern macht sich auch dieses Mal wieder unbeliebt. Das Ehepaar Epp ist extrem hinterlistig. Sie sind beide total gierig nach den "Seelen" ihrer Opfer. Sie sind regelrecht süchtig danach. Außerdem sind sie wirklich raffiniert. Aber sie werden zu gierig.... Total sympathisch finde ich Holly. Sie hat die Kinder ihrer Schwester zu sich genommen, nachdem diese an Krebs gestorben ist. Sie kümmert sich rührend und aufopfernd um Dawn und Marley. Marley hat keine Arme hat gelernt, alles mit den Beinen bzw Füßen zu machen. Der Autor beschreibt echt toll, was Marley alles meistert und wie schwierig es für Holly ist, sich und die Kinder über Wasser zu halten. Doch sie gibt nicht auf. Der Autor hat mich auch mit diesem dritten Teil von der ersten Seite an gefesselt. Es wurden Pender und seinem Freund Coffee einige Steine in den Weg gelegt die Spannung blieb bis zum Schluss.


  • Artikelbild-0