Warenkorb
 

Essbare Wildpflanzen

Erkennen, Sammeln, Genießen

Diego Gardón und Daniel Baer - zusammen als der „Kräuterkauz“ bekannt - geben mit ihren Wildkräuter-Wanderungen in der städtischen Wildnis rund um Köln unkonventionelle Einblicke in die Welt der essbaren Wildpflanzen. Von der anschaulichen Anleitung, wo die wilden Kräuter wachsen und worauf man bei ihnen achten sollte bis hin zur anschliessenden Zubereitung einfallsreicher und farbenfroher Menüs ist alles enthalten. Wildkräuter sammeln ist nicht nur einfach, sondern verbindet auch intensiv mit der Natur.
Portrait
Diego Maximiliano Gardón, geboren 1973 in Argentinien, ist ausgebildeter Kräuterpädagoge und ayurvedischer Koch, Künstler und Designer. Daniel Baer, geboren 1978, ist Kräuterpädagoge, Koch und Musiker. 2012 gründeten die beiden „Kräuterkauz“ und leiten seitdem zusammen Seminare und Workshops zum Thema „Essbare Wildpflanzen“
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 120
Erscheinungsdatum 30.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95843-477-6
Verlag Heel
Maße (L/B/H) 22,3/18,4/1,5 cm
Gewicht 399 g
Abbildungen zahlreiche Farbfotos
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 33.214
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

sehr informativ, tolle ( und ganz neue!) Rezepte und Pflanzenportraits - einfach Klasse!
von geheimerEichkater aus Essen am 31.01.2019

Die beiden Autoren bieten in der kurzen Einführung vielfältige Tipps zum Sammeln und verarbeiten essbarer Wildpflanzen. Dem schließt sich ein ausführlicher Rezeptteil an, kapitelweise geordnet nach Fundorten, wie „aus der Wiese“, „am Feldesrand“, „aus dem Garten“, „Flusslandschaften“ oder „im Winter“, gefolgt von zahlreichen Pflanzenportraits inklusive Foto und Verwendungsmöglichkeiten. Insgesamt haben... Die beiden Autoren bieten in der kurzen Einführung vielfältige Tipps zum Sammeln und verarbeiten essbarer Wildpflanzen. Dem schließt sich ein ausführlicher Rezeptteil an, kapitelweise geordnet nach Fundorten, wie „aus der Wiese“, „am Feldesrand“, „aus dem Garten“, „Flusslandschaften“ oder „im Winter“, gefolgt von zahlreichen Pflanzenportraits inklusive Foto und Verwendungsmöglichkeiten. Insgesamt haben die beiden Autoren, beide Kräuterpädagogen, eine ganz außergewöhnliche Sammlung an interessanten und ansprechenden Rezepten zusammengetragen, sowohl für den Sofortgebrauch, als auch zur Bevorratung beispielsweise als getrocknete Gewürze, Räucherwerk, Kräuteressig oder Sirup. Ich habe zu diesem Thema bereits mehrere Bücher gesammelt und bin ganz überrascht, wieviele neue Rezepte und Nutzungsmöglichkeiten hier zusammengetragen wurden – ob als bunte Pasta mit Gartengewächsen, als selbst hergestelltes Spülmittel, Röstkaffee/ersatz) aus Kornelkirschkernen, Haselnuss-Schikoladencreme mit Mädesüss. Die Pflanzenportraits fallen sehr ausführlich, informativ und hilfreich aus. Insgesamt finde ich das Buch einfach Klasse; es bietet soviel Informationen und Rezepte; ich freue mich schon auf das Sammeln und Ausprobieren.