Warenkorb
 

115 Tage an Tisch 10

Wellengeflüster auf Weltreise

(2)
Völlig unterschiedliche Charaktere erfüllen sich den Traum von einer Kreuzfahrt um die Welt. Viel gemeinsam haben sie nicht, aber allabendlich sitzen sie an dem selben Tisch des Kreuzfahrtschiffes Kosta Onda. Zunächst sehr distanziert, lernen sie sich und fast nebenbei die Welt kennen. Ihre Reise führt sie von Italien rund um Südamerika, durch die Südsee, Australien und um Südafrika herum wieder nach Italien. Nach und nach entwickeln sich Freundschaften und ihre Leben scheinen für 115 Tage ineinander zu verschmelzen. Neben lustigen Anekdoten, die auf wahren Erlebnissen beruhen, beschreibt und vermittelt Autorin Brina Stein aber auch Wissenswertes über Land und Leute. Zudem nimmt sie ihre Leser mit zu den schönsten Plätzen, die sie selbst auf ihrer Weltreise entdeckte. Und das waren einige, in 115 Tagen. Das Buch endet mit der Beschreibung des letzten Abends an Bord, der schließlich zeigt, dass die zusammengewürfelte Gruppe an Tisch 10 in der Welt zusammengewachsen ist und sogar schon ein Wiedersehen plant, was zu Beginn der Kreuzfahrt sicher niemand gedacht hätte.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 332
Erscheinungsdatum 01.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-946049-09-8
Verlag El Gato Verlagshaus
Maße (L/B/H) 19,5/12,8/3,2 cm
Gewicht 352 g
Buch (Taschenbuch)
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Wie eine Weltreise das Leben verändern kann
von einer Kundin/einem Kunden am 14.02.2017

Mit dem Kreuzfahrtschiff auf Weltreise. Für viele ein Traum. Ein paar dieser Menschen dürfen wir in diesem Roman etwas mehr als 115 Tage begleiten. Denn die Passagiere werden uns schon auf ihrer Anreise im Bus vorgestellt. Und so kennen wir bereits vor Auslaufen aus dem Hafen die drei lustigen... Mit dem Kreuzfahrtschiff auf Weltreise. Für viele ein Traum. Ein paar dieser Menschen dürfen wir in diesem Roman etwas mehr als 115 Tage begleiten. Denn die Passagiere werden uns schon auf ihrer Anreise im Bus vorgestellt. Und so kennen wir bereits vor Auslaufen aus dem Hafen die drei lustigen Landfrauen, den Miesepeter, das Pärchen und die Familie nebst Stoffschlumpf. Sie alle haben neben ihren Koffern auch Probleme im Gepäck und auf der langen Reise lernen wir nicht nur die unterschiedlichsten Orte, sondern auch die Eigenheiten, Sorgen und Probleme der Reisenden kennen und dürfen beobachten, wie sie sich durch die Weltreise wandeln. Die Reiseziele und auch das Leben an Board werden lebendig beschrieben. Man ist hautnah dabei und merkt, dass Brina Stein die Reise selber unternommen hat und ihre Reiseeindrücke in die Erzählung einfließen lässt. Da kann beim Lesen die persönliche Reiseziel-Wunschliste ganz schnell länger werden. Wie die Wellen auf See geht es auch in den Geschichten der einzelnen Passagiere auf und ab. Nachdem ich die Reisenden auf ihrer jeweiligen persönlichen Reise und der daraus resultierenden Entwicklung begleitet habe, hatte ich sie am Ende der Reise alle mit ihren Eigenarten lieb gewonnen - sogar den Miesepeter. Und auch wenn es für mich am Anfang befremdlich war (vielleicht weil ich so gar nicht damit gerechnet hatte), sind mir besonders die beiden Geister Erwin und Paul ans Herz gewachsen und ich hoffe, deren Geschichte wird in einem weiteren Buch zu Ende erzählt. Die Andeutungen zu den beiden Jahresausklang-Geschichten Madeira und Sylt haben mich zwar auf diese neugierig gemacht, aber sie kamen mir (genauso wie das 'Wellengeflüster') für meinen Geschmack etwas zu häufig vor. Vor diesem Buch habe ich noch nichts von Brina Stein gelesen, so dass ich die Figuren nicht kannte, aber das ist für diese Weltreise-Geschichte auch gar nicht notwendig. Wenn ich nun einzelne der Passagiere 'wiedersehen' möchte, weiß ich, dass ich dies schon in den beiden vorhandenen Jahresausklang-Geschichten machen kann. Vielleicht gibt es ja auch noch das Wiedersehen von Tisch 10 auf Sylt zu lesen?

Eine phantastische Reise um die Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Wesel am 31.01.2017

Dank der Autorin Brina Stein, durfte ich diesen tollen Roman vorab lesen, ich muss dazu sagen, ich habe alle "Wellengeflüster" - Bücher gelesen und trotzdem schafft sie es immer wieder mich in Ihren Bann auf See zu ziehen. Dieses Mal eine tolle Reise um die Welt und ich hatte... Dank der Autorin Brina Stein, durfte ich diesen tollen Roman vorab lesen, ich muss dazu sagen, ich habe alle "Wellengeflüster" - Bücher gelesen und trotzdem schafft sie es immer wieder mich in Ihren Bann auf See zu ziehen. Dieses Mal eine tolle Reise um die Welt und ich hatte das Gefühl "dabei" zu sein. 115 Tage an Tisch 10 ist ein Buch für jeden Kreuzfahrtliebhaber und auch ganz besonders für die Menschen, die gerne und regelmäßig "Das Traumschiff" im ZDF verfolgen. Im Grunde ist dieses Buch noch besser, man muss auch nicht die Vorgänger Bücher gelesen haben um hier zu verstehen oder mithalten zu können. Dieses Buch ist für sich eine abgeschlossene Geschichte, obwohl hier noch einiges am Ende"offen" ist, doch das macht einfach nur neugierig und Lust auf "Me(h)er":-) Der Roman bekommt von mir 5 von 5 Sternen, da alles absolut realitätsnah geschrieben ist, kein Wunder, die Autorin hat diese Reise selbst erlebt. Nun zum Inhalt: Drei Landfrauen auf dem Weg in die Welt:-) Rita, Rosi und Ute haben auf ihrer letzten Kreuzfahrt beschlossen eine Weltreise auf einem Kreuzfahrtschiff, hier nämlich auf der Costa Onda, zu unternehmen. Sie sind schon ganz aufgeregt, vor allem weil es eine reine Frauenreise werden soll. Es wird eine lustige Fahrt mit diversen Protagonisten, unter anderem "Bruno Bahn", wobei hier der Name schon zum schmunzeln einläd:-) Er ist mehr oder weniger ein Einzelgänger, der alles genau kontrolliert und am liebsten von allen beachtet würde, dies aber unter gar keinen Umständen zugeben würde. Ich habe die Fahrt nach Savona sehr genossen, mit diversen Zwischenstopps, Pausen und weiteren Passagieren, die zusteigen. Die Umsetzung der Idee einen Transfer zum Kreuzfahrtschiff zu beschreiben ist hier ziemlich gut gelungen, denn man ist hier schon mittendrin im Geschehen und lernt die einzelnen Protagonisten kennen und lieben, oder eben auch nicht, aber das muss jeder Leser für sich selbst entscheiden. Als die Kreuzfahrt dann beginnt, alle Passagiere an Bord sind, begegnet man doch einigen bekannten "Gesichtern", jedenfalls so fern man die Vorgänger Bücher gelesen hat. Aber es ist definitiv nicht wichtig diese zu kennen, denn Brina Stein schafft es auch in diesem Roman wieder alle Beteiligten kurz zu beschreiben inklusive Lebenslauf, das ist schon wirklich gut gemacht und sehr gut hinbekommen. Ich hatte wirklich das Gefühl auf dem "Traumschiff" zu sein, sie beschreibt die einzelnen Decks in Details, die Bar´s, die Restaurants und ganz besonders hier Tisch Nummer 10 an dem folgende Protagonisten nun 115 Tage gemeinsam ihre Mahlzeiten einnehmen werden. Wirklich schön war die Erzählung der verschiedensten Landgänge, ob es Afrika oder Australien war, es scheint dort wunderschön und besonders zu sein.Es war auch nicht einfach nur ein Landgang, nein, man hatte wirklich das Gefühl in einem Film zu sein und sein eigenes Bild über die Landschaften oder Städte im Kopf zu haben. Im Buch jedenfalls schien jedes Fleckchen das besucht wird wunderschön und besonders zu sein, einmalige Erlebnisse wurden erzählt, von Personen die in jedem Ort ein T-Shirt kaufen müssen:-), so viele Ideen die hier umgesetzt wurden, obwohl, natürlich es eine wahre Reise mit vielen realen Erlebnissen, aber auch Fiktionen beeinhaltet. Außerdem gibt es an Bord eine Protagonistin "Jessica" die alle Urlaubserinnerungen in einem Büchlein festhält und auch schon an Bord Lesungen hält. Hierüber lernt sie einen Lektor kennen und dieser macht sich stark für sie bei einem Verlag und siehe da ... Jessica wird engagiert... wer weiß in welchem Zusammenhang hier diese Reisegeschichte mit diesem Buch steht?! Ich denke es beeinhaltet einen großen Teil Wahrheit, wofür wir Leser sehr dankbar sein können. Allerdings ist das wirklich Spekulation... Man erlebt die verschiedensten Situationen und vor allem auch wie schwierig es sein kann, jeden Abend mit denselben Personen am Tisch zu sitzen, teilweise Verständigungsprobleme zu haben, unterschiedlichste Meinungen und auch hier dann wie im wahren Leben Streitgespräche entstehen, wobei diese doch schnell wieder beigelegt werden. Es ist sicherlich nicht einfach mit den unterschiedlichsten Menschen auf einem Schiff, unter einem Dach und teilweise, wie hier im Buch, z.B. 7 Seetage miteinander verbringen zu "müssen" ohne Land in Sicht. Das ist doch sehr interessant und hat mir sehr viel mit auf den Weg gegeben, hier muss man kompromissbereit sein und viel Geduld haben und sicherlich auch einmal "klein bei geben":-) Schön fand ich es das die beiden Geister Erwin & Paul von der Insel Sylt mit an Board sind und ebenfalls eine Weltreise machen möchten. Wer die Vorgänger Bücher kennt weiß wovon ich spreche, allerdings lernt man die Beiden hier auf dem Schiff und ihre Geschichte ebenso kennen, ich möchte hier nicht allzu viel verraten. Man könnte hier auf so viele Geschichten, einzelne und am Ende doch zusammenhängende hinweisen, doch es wäre schade wenn man dies alles vorab nehmen würde, denn jeder soll sich sein eigenes Bild machen und jede einzelne Geschichte selbst kennen lernen. Ich kann nur sagen, bzw. schreiben, ein umwerfendes Buch mit allen Klischees einer Kreuzfahrtreise und vielen Wahrheiten, sowie tollen Menschen! Alles gut in dieses Buch gefasst und mit offenem Ende, so das man sich auf eine neue Reise freuen darf, da bin ich ganz sicher:-) Eine Reise um die Welt kann die Menschen verändern und ich fand es schön hier mitzuerleben wie eine kleine Familie wieder zusammen gefunden hat, eine ungewollte Schwangerschaft ihren Weg genommen hat und zwei Liebende wieder durch "Amor" vereint wurden. Wunderschön geschrieben, ein bisschen Märchen und ein bisschen Realität und ein paar Fiktionen sind hier alles in allem zusammen gefasst und das ist so gut gelungen, das ich dieses Buch absolut liebe. Man muss dieses Buch einfach lieben, es ist ein rundum gelungenes Werk und ich hoffe und bin aber gleichzeitig ziemlich sicher, das wir hier noch mehr Geschichten/Romane zu lesen bekommen werden!Ich werde dieses Buch in jedem Fall weiter empfehlen und jeder der Bücher liebt, sollte diese Geschichte lesen, denn es ist einfach herrlich in einem Buch abtauchen zu können, zu weinen und zu lachen und so manches Mal einfach nur zu schmunzeln! Ich werde dieses Buch allen Menschen in meinem Umfeld ans Herz legen, einfach ein Buch für Jedermann!!!!