Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Elsässer Sünden

Ein Fall für Major Jules Gabin

Major Jules Gabin 2

(3)
Ein Brandstifter geht in Rebenheim um. Bisher fielen nur leer stehende Häuser den Flammen zum Opfer, nun jedoch auch ein Mensch. War es ein Unfall oder mörderische Absicht? Gabins Ermittlungen führen ihn zu Bernadette. Die ehemalige Weinkönigin wurde bei einem Autounfall so schwer verletzt, dass sie seither entstellt ist. Sie hätte ein starkes Motiv – denn der Tote war der Unfallfahrer –, aber auch ein wasserdichtes Alibi. Und dann ist da noch Gabins Freundin Lilou, die ihren Besuch angekündigt hat. Was ist, wenn sie auf die hübsche Untersuchungsrichterin trifft, die ihn mehr als einmal geküsst hat?
Portrait
Jean Jacques Laurent ist das Pseudonym eines deutschen Autors, der bereits zahlreiche Kriminalromane verfasst hat. Mehrmals im Jahr reist er zu seiner Familie ins Elsass, wo er Land und Leute studiert und die gute Küche genießt. Immer mit einem Gläschen Weißwein dazu, denn im Gegensatz zu Rotweinliebhaber Major Gabin hat der Autor nichts gegen den Elsässer Silvaner einzuwenden.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 01.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-31226-4
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/2,5 cm
Gewicht 238 g
Verkaufsrang 29.978
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Major Jules Gabin

  • Band 1

    45165313
    Elsässer Erbschaften / Major Jules Gabin Bd. 1
    von Jean Jacques Laurent
    Buch
    9,99
  • Band 2

    48070590
    Elsässer Sünden
    von Jean Jacques Laurent
    Buch
    10,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    64510777
    Elsässer Versuchungen
    von Jean Jacques Laurent
    Buch
    10,00
  • Band 4

    140222999
    Elsässer Verfehlungen
    von Jean Jacques Laurent
    Buch
    10,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Wie in einem schlechten Krimi, echt!“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Das hübsche Gesicht der leise kichernden Madame Untersuchungsrichterin wirkt sanft und gütig, ihre samtweichen Lippen lassen mahnende Worte vergessen. Auf jeden Fall muss die Fahrradspur weiterhin verfolgt werden, auch wenn ein diebischer Storch sich das Smartphone des Monsieur le Commissaire schnappt. Das hübsche Gesicht der leise kichernden Madame Untersuchungsrichterin wirkt sanft und gütig, ihre samtweichen Lippen lassen mahnende Worte vergessen. Auf jeden Fall muss die Fahrradspur weiterhin verfolgt werden, auch wenn ein diebischer Storch sich das Smartphone des Monsieur le Commissaire schnappt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
1

Der Wohlfühlkrimi mit Genussfaktor
von einer Kundin/einem Kunden aus Fürth am 17.10.2016
Bewertet: Einband: Paperback

Der sympathische Gendarmerie-Major Jules Gabin, vor einem halben Jahr von der quirligen Atlantikküste ins beschauliche Elsässer Städtchen Rebenheim versetzt, bekommt es mit einem brandheißen Fall zu tun: Ein Feuerteufel treibt sein Unwesen und verbreitet Angst und Schrecken in den sonst so friedfertigen Fachwerkgässchen. Als die Anschläge das erste Todesopfer... Der sympathische Gendarmerie-Major Jules Gabin, vor einem halben Jahr von der quirligen Atlantikküste ins beschauliche Elsässer Städtchen Rebenheim versetzt, bekommt es mit einem brandheißen Fall zu tun: Ein Feuerteufel treibt sein Unwesen und verbreitet Angst und Schrecken in den sonst so friedfertigen Fachwerkgässchen. Als die Anschläge das erste Todesopfer fordern, setzt Jules alle Hebel in Bewegung, um dem Brandstifter das Handwerk zu legen. Unter Verdacht gerät ausgerechnet die Rebenheimer Weinkönigin. Neben seiner Ermittlungsarbeit nimmt sich Jules Zeit für Erkundungen der Elsässer Küche, ausgiebige Weinproben und die junge Liebe zu Untersuchungsrichterin Joanna Laffargue. Sportlichen Ausgleich zum genussvollen Schlemmen liefert die örtliche Radsportgruppe, mit der Jules die steilen Serpentinen der Vogesen bezwingt. Der Fall: Ein Feuerteufel steckt Scheunen und Lauben rund um Rebenheim an, die die Freiwillige Feuerwehr jedoch schnell löschen kann. Schwerwiegender ist der Brand eines Fachwerkhauses in der Altstadt, der sogar ein Menschenleben fordert: Ein junger Mann stirbt in den Flammen. Bei seinen Ermittlungen erfährt Major Jules Gabin, dass der Tote im Jahr zuvor an einem schweren Verkehrsunfall beteiligt gewesen war: Nach einem Weinfest wurde mit seinem Wagen Weinkönigin Bernadette angefahren. Seitdem ist sie gehbehindert und eine Gesichtshälfte entstellt. Wer den Unfallwagen lenkte, konnte nie geklärt werden, da der Wagenbesitzer mit zwei Freunden unterwegs gewesen war. Alle drei standen unter Alkoholeinfluss und bestritten, am Steuer gesessen zu haben. Als bei einem weiteren Feuer der Zweite von ihnen ums Leben kommt, erhärtet sich Jules Verdacht gegen Bernadette. Doch diese hat ein wasserdichtes Alibi … Der Genussfaktor: Jules hängt sich in sein neues Hobby, das Rennradfahren, hinein. Von seiner Radsportgruppe wird er beauftragt, bei der Organisation eines Etappenrennens behilflich zu sein. Seine Aufgabe: Für die Zwischenstopps soll er die besten Wirtshäuser der Umgebung auskundschaften. Dafür schlemmt er sich durch die guten Küchen von Eguisheim bis Ribeauvillé. Die Liebe: Jules ist bis über beide Ohren in Untersuchungsrichterin Joanna Laffargue verliebt. Dabei gerät seine in Royan zurückgelassene Freundin Lilou zusehends in Vergessenheit. Das ändert sich schlagartig, als diese plötzlich in Rebenheim auftaucht und Jules schöne neue Welt ordentlich aufmischt. Meine Meinung: "Elsässer Sünden" ist ein Wohlfühlkrimi, den man am besten bei einem Glas Elsässer Wein genießt. Für Freunde von nicht ganz so harten Krimis genau das richtige!

Krimi für Genießer und Menschen mit Humor
von einer Kundin/einem Kunden aus Stadthagen am 13.10.2016
Bewertet: Einband: Paperback

Jules Gabin ist zurück! Der sympathische Gendarmerie-Major, vor einem halben Jahr von der quirligen Atlantikküste ins beschauliche Elsässer Städtchen Rebenheim versetzt, bekommt es mit einem brandheißen Fall zu tun: Ein Feuerteufel treibt sein Unwesen und verbreitet Angst und Schrecken in den sonst so friedfertigen Fachwerkgässchen. Als die Anschläge das... Jules Gabin ist zurück! Der sympathische Gendarmerie-Major, vor einem halben Jahr von der quirligen Atlantikküste ins beschauliche Elsässer Städtchen Rebenheim versetzt, bekommt es mit einem brandheißen Fall zu tun: Ein Feuerteufel treibt sein Unwesen und verbreitet Angst und Schrecken in den sonst so friedfertigen Fachwerkgässchen. Als die Anschläge das erste Todesopfer fordern, setzt Jules alle Hebel in Bewegung, um dem Brandstifter das Handwerk zu legen. Unter Verdacht gerät ausgerechnet die Rebenheimer Weinkönigin. Neben seiner Ermittlungsarbeit nimmt sich Jules Zeit für Erkundungen der Elsässer Küche, ausgiebige Weinproben und die junge Liebe zu Untersuchungsrichterin Joanna Laffargue. Sportlichen Ausgleich zum genussvollen Schlemmen liefert die örtliche Radsportgruppe, mit der Jules die steilen Serpentinen der Vogesen bezwingt. Der Fall: Ein Feuerteufel steckt Scheunen und Lauben rund um Rebenheim an, die die Freiwillige Feuerwehr jedoch schnell löschen kann. Schwerwiegender ist der Brand eines Fachwerkhauses in der Altstadt, der sogar ein Menschenleben fordert: Ein junger Mann stirbt in den Flammen. Bei seinen Ermittlungen erfährt Major Jules Gabin, dass der Tote im Jahr zuvor an einem schweren Verkehrsunfall beteiligt gewesen war: Nach einem Weinfest wurde mit seinem Wagen Weinkönigin Bernadette angefahren. Seitdem ist sie gehbehindert und eine Gesichtshälfte entstellt. Wer den Unfallwagen lenkte, konnte nie geklärt werden, da der Wagenbesitzer mit zwei Freunden unterwegs gewesen war. Alle drei standen unter Alkoholeinfluss und bestritten, am Steuer gesessen zu haben. Als bei einem weiteren Feuer der Zweite von ihnen ums Leben kommt, erhärtet sich Jules Verdacht gegen Bernadette. Doch diese hat ein wasserdichtes Alibi … Der Genussfaktor: Jules hängt sich in sein neues Hobby, das Rennradfahren, hinein. Von seiner Radsportgruppe wird er beauftragt, bei der Organisation eines Etappenrennens behilflich zu sein. Seine Aufgabe: Für die Zwischenstopps soll er die besten Wirtshäuser der Umgebung auskundschaften. Dafür schlemmt er sich durch die guten Küchen von Eguisheim bis Ribeauvillé. Die Liebe: Jules ist bis über beide Ohren in Untersuchungsrichterin Joanna Laffargue verliebt. Dabei gerät seine in Royan zurückgelassene Freundin Lilou zusehends in Vergessenheit. Das ändert sich schlagartig, als diese plötzlich in Rebenheim auftaucht und Jules schöne neue Welt ordentlich aufmischt. Meine Meinung: "Elsässer Sünden" ist ein Wohlfühlkrimi, den man am besten bei einem Glas Elsässer Wein genießt. Für Freunde von nicht ganz so harten Krimis genau das richtige!