Meine Filiale

Heliosphere 2265 - Der Fraktal-Zyklus 4 - Omega (Finalband 1. Zyklus)

Finalband 1. Zyklus

Heliosphere 2265 Band 4

Andreas Suchanek

(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Dank eines waghalsigen Einsatzes konnten die Rebellen auf Terra befreit werden. Niemand ahnt jedoch, dass dies zum Plan des Imperators gehörte. Und so ist es ein Schock, als "Projekt Vergeltung" im Alzir-System zuschlägt. Obwohl Santana Pendergast sofort aktiv wird, ist die Zahl der Opfer groß. Kann das Verhängnis noch aufgehalten werden?
Unterdessen befindet sich die HYPERION im Einsatz. Auf CORE I will Captain Cross endlich die benötigten Antworten finden, um das Rätsel um Stark, Sarah McCall und all die Verwebungen in der Vergangenheit aufzuklären. Doch als der Interlink-Kreuzer sein Ziel erreicht, werden sie bereits erwartet.

Heliosphere 2265 wurde 2013, 2014, 2015 und 2016 nominiert für den Deutschen Phantastik Preis als "Beste Serie". Das Hardcover beinhaltet die Romane 11-12.2 der monatlichen E-Book-Reihe.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 05.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95834-234-7
Verlag Greenlight Press
Maße (L/B/H) 22,1/14,9/2,7 cm
Gewicht 512 g
Auflage 1. Auflage Hardcover-Sammelband
Verkaufsrang 148048

Weitere Bände von Heliosphere 2265

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Gelungener Abschluss des Fraktal-Zyklus, der einige Fragen beantwortet und noch mehr neue aufwirft
von ech am 13.10.2017

In diesem Hardcover sind die Bände 11 und 12 (aufgeteilt in die Einzelbände 12.1 und 12.2) der monatlich als E-Book erscheinenden Sciene-Fiction-Serie Heliosphere 2265 versammelt. Dabei handelt es sich um den Abschluss des Fraktal-Zyklus, der aber zugleich den Übergang in einen neuen Zyklus einleitet. Die Handlung schließt n... In diesem Hardcover sind die Bände 11 und 12 (aufgeteilt in die Einzelbände 12.1 und 12.2) der monatlich als E-Book erscheinenden Sciene-Fiction-Serie Heliosphere 2265 versammelt. Dabei handelt es sich um den Abschluss des Fraktal-Zyklus, der aber zugleich den Übergang in einen neuen Zyklus einleitet. Die Handlung schließt nahtlos an den Band 10 der Serie an. Da es hier aber keine kurze Zusammenfassung der ersten Bände gibt, sollte man die Vorgängerbände schon kennen, um problemlos in die Handlung einsteigen zu können. Ist diese kleine Anfangshürde dann aber erst einmal übersprungen, zieht einen die Geschichte wieder sehr schnell in ihren Bann und man erhält den gewohnten Mix aus Weltraumabenteuern mit der HYPERION unter Jayden Cross, der sich mit seiner Crew inzwischen komplett den Rebellen unter Santana Pendergast angeschlossen hat und den Intrigen und politischen Ränkelspielen im Sol-System, in deren Mittelpunkt der frühere Admiral und heutige Präsident Sjöberg steht, der die Macht an sich gerissen hat, das Sol-Sytem dabei nach und nach in eine Diktatur umwandelt und einen strikten und langgehegten Plan verfolgt, um seine Stellung zu verteidigen und zu festigen. Insbesondere wird hier nun der große Jahrhundert-Plan enthüllt und man erfährt, wer oder was hinter der Verräterin Sarah McCall steckt. Die Handlung ist gut aufgebaut und weiß regelmäßig durch interessante und unerwartete Wendungen zu überraschen. So bekommen scheinbare Nebensächlichkeiten im weiteren Verlauf der Handlung immer wieder doch noch eine eine neue und größere Bedeutung. Und so bleibt es beim Grundsatz: "Hier ist nichts so, wie es auf den ersten Blick scheint." Und so muss man sich im Rahmen der dramatischen Ereignisse auch von dem einen oder anderen Charakter verabschieden. Wer an spannender Science-Fiction, großen Geheimnissen und politischen Intrigen Gefallen findet, wird hier bestens unterhalten. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie es im Helix-Zyklus mit der HYPERION und ihrer Besatzung weitergeht.

Der Band der Fragen und Antworten
von The Librarian am 26.09.2017

„Röntgen-, Gamma- und Laserstrahlen zerfetzten Schotts und Wände, Atemluft entwich in den Weltraum. Und plötzlich war nichts mehr zwischen ihm und dem All.“ – Zitat aus dem Buch (S. 277) In diesem Hardcover sind die Bände 11-12 der Serie „Heliosphere 2265“ enthalten. (Band 11: Vergeltung, Band 12.1: Der Jahrhundertplan und Ba... „Röntgen-, Gamma- und Laserstrahlen zerfetzten Schotts und Wände, Atemluft entwich in den Weltraum. Und plötzlich war nichts mehr zwischen ihm und dem All.“ – Zitat aus dem Buch (S. 277) In diesem Hardcover sind die Bände 11-12 der Serie „Heliosphere 2265“ enthalten. (Band 11: Vergeltung, Band 12.1: Der Jahrhundertplan und Band 12.2: Omega) Fakten zum Buch: Titel: Heliosphere 2265 – Omega Autor/in: Andreas Suchanek Verlag: Greenlight Press Erscheinungsjahr: 2017 Erhältliche Formate: Hardcover (Die Einzelbände als Ebook.) Inhalt: Dank eines waghalsigen Einsatzes konnten die Rebellen auf Terra befreit werden. Niemand ahnt jedoch, dass dies zum Plan des Imperators gehörte. Und so ist es ein Schock, als »Projekt Vergeltung« im Alzir-System zuschlägt. Obwohl Santana Pendergast sofort aktiv wird, ist die Zahl der Opfer groß. Kann das Verhängnis noch aufgehalten werden? Unterdessen befindet sich die HYPERION im Einsatz. Auf CORE I will Captain Cross endlich die benötigten Antworten finden, um das Rätsel um Stark, Sarah McCall und all die Verwebungen in der Vergangenheit aufzuklären. Doch als der Interlink-Kreuzer sein Ziel erreicht, werden sie bereits erwartet. Zum Cover: Auch dieses Mal hat das Buch ein galaktisches Cover bekommen. Die blauen Farben um das Raumschiff herum gefallen mir am besten. Zum Inhalt: Projekt Vergeltung ist ein grausamer Racheakt, das tausende Opfer fordern wird. Die Hoffnung auf Rettung schwindet mit jeder Minute. Nicht einmal Santana Pendergast kann etwas dagegen tun. Der Einsatz der Hyperion scheint erfolgreich, sie ahnen nicht, was parallel dazu auf der NOVA-Station passiert. In Band 12 wird der Jahrhundertplan und die Konsequenzen daraus offenbart, auch diesmal muss Cross handeln und über Leben und Tod entscheiden. Allgemein zu allen Bänden: Der Schreibstil des Autors ist weiterhin flüssig und angenehm zu lesen. Der Wechsel bei Band 12,1 zur ICH-Form war anfangs etwas irritierend. Ich habe mich aber schnell zurecht gefunden. Trotz einiger Punkte, die mir nicht so gefallen haben, sind die Bände gut geschrieben. Zu Band 11: Band 11 war für einer der Emotionalsten überhaupt. Andreas Suchanek hat die Ereignisse auf der NOVA-Station sehr intensiv beschrieben. Durch den Wechsel zu Cross und seiner Crew begann ich noch schneller zu lesen, da ich wissen wollte, wie die Sache auf der NOVA-Station ausgeht. Ich wollte nicht glauben, dass Sjöberg seinen Plan erfolgreich umsetzen kann. Somit fieberte ich von der ersten bis zur letzten Seite mit. Zu Band 12,1: Dieser Band stellte mich vor einige Herausforderungen. Die Offenbarungen durch Sarah McCall machten mich einerseits fassungslos, anderseits waren ihre Schilderungen zu ausführlich erzählt. Ihr Geständnis wurde aus ihrer Sicht in der ICH-Form geschrieben. Ich musste die vielen Informationen auch erstmal in Gedanken sortieren um die Zusammenhänge aufzubauen. In diesem Band bekommen wir auch endlich viele Antworten auf unsere Fragen. Zu Band 12,2: Band 12,2 gefiel mir wieder besser als Band 12,1. Andreas Suchanek hat hier die Fassungslosigkeit der Crew gut eingefangen. Außerdem war der Band viel spannender und ich konnte wieder mitfiebern. Cross hat sich nach der Offenbarung verändert und doch bleibt er sich treu. Die enthaltene Raumschlacht wurde vom Autor sehr eindrucksvoll geschildert. In diesem Band entstehen viele neue Fragen, die hoffentlich die Folgebände beantworten werden. Zum Schluss noch ein paar Worte: Im Moment weiß ich noch nicht, ob ich die ausschlaggebende Thematik des Jahrhundertplans passend finde. Für mich ist sie sehr kompliziert und mit kleinen „Fallen“ gespickt. Ich werde mich in den Folgebänden davon überraschen lassen und sehen, welchen Verlauf die Geschichte nimmt. Nach Band 12.2 befindet sich die Covergalerie mit schwarz-weiß Bildern. Mein Fazit: Man könnte diesen Band auch den Band der Fragen und Antworten nennen. Mir bekommen einige Antworten, aber noch mehr neue Fragen tauchen auf. Band 11 hat mir am besten gefallen. Der Showdown in Band 12,2 war sehr eindrucksvoll und spannend. Diesmal war es etwas schwierig die Sterne zu vergeben, da mir Band 12,1 nicht ganz so gut gefallen hat. Ich habe mich aber trotzdem dazu entschlossen 5 der 5 möglichen Sternen zu vergeben.

Die Hintergründe des Jahrhundertplans
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 14.08.2017

Das vierte Hardcover der Serie Heliosphere 2265 beinhaltet die Bände 11 und 12 und komplettiert somit den Fraktal-Zyklus. In "Band 11 - Vergeltung" holt der Imperator Sjöberg zu einem lang geplanten Schlag gegen die Rebellen um NOVA aus, welche schwere Verluste erleiden müssen. Zeitgleich versucht Jayden Cross mit seiner Crew, ... Das vierte Hardcover der Serie Heliosphere 2265 beinhaltet die Bände 11 und 12 und komplettiert somit den Fraktal-Zyklus. In "Band 11 - Vergeltung" holt der Imperator Sjöberg zu einem lang geplanten Schlag gegen die Rebellen um NOVA aus, welche schwere Verluste erleiden müssen. Zeitgleich versucht Jayden Cross mit seiner Crew, auf CORE1 Hinweise auf Sjöbergs und Cpt. Starks Jahrhundertplan zu entdecken - und erfährt dabei unerwartete Hilfe. Und auch Noriko Ishida macht eine unglaubliche Entdeckung. In "Band 12 - Omega" liefert Sarah McCall umfassende Hintergründe zum mysteriösen Jahrhundertplan: Wer sind Sarah McCall und Cpt. Stark, woher kommen sie? Was hat es mit dem Fraktal im Stillen Sektor auf sich? Woher stammen die Parliden? Und wer ist der Feind, welcher vom Fraktal angelockt wird? Bereits in Band 11 bahnen sich erste Vermutungen an, was es mit dem Jahrhundertplan auf sich haben könnte. Der Angriff des Imperiums auf die Rebellen ist grausam, erste Anzeichen hierfür waren bereits im Laufe der Serie versteckt. Fasziniert haben mich jedoch vor allem die Recherchen von Jayden Cross und seiner Crew auf CORE1 sowie Noriko Ishidas Entdeckungen. Band 12 ist zweigeteilt und besteht zum Einen aus Sarah McCalls Wissen zu den Hintergründen des Jahrhundertplans sowie zum Anderen der Reaktion auf die Bekanntgabe ihres Wissens. Dieser Band steckt voller Informationen und lässt den einen oder anderen Aha-Effekt aufkommen zu den bisherigen Geschehnissen der Serie. Eines jedoch erfährt man nicht: Den Inhalt des Jahrhundertplans! Dieses Geheimnis hat der Autor geschickt als Cliffhanger für den anschließenden Zyklus platziert, in welchem die Crew um Cpt. Cross ein großes Risiko auf sich nehmen wird, um diese wichtigen Informationen zu erhalten und hoffentlich Böses zu verhindern. Das Ende des ersten Zyklus ist gespickt mit Action, Spannung und Wissen und ist kein Buch, nachdem man das Gefühl hat, man könne aufhören mit der Serie - denn jetzt geht es natürlich erst richtig los!

  • Artikelbild-0