Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

New York Bastards - In deinem Schatten

NY-Bastards-Reihe 1

(15)
Sie jagt einen Mörder, doch nur er kann sie im New Yorker Untergrund beschützen.

Polizistin Lissiana Stafford jagt einen Serienkiller und ist dabei auf den inhaftierten John Cohen angewiesen, der den New Yorker Untergrund bis zu seiner Festnahme mit eiserner Hand regiert hat und sich in den Straßen von Hell's Kitchen auskennt wie kein Zweiter. John ist Lissianas einzige Chance, wenn sie das Blutbad des "Bräutigams" beenden will. Obwohl Lissiana weiß, dass sie seine Hilfe teuer bezahlen wird - und dass ihr Herz John Cohen noch lange nicht vergessen hat ...

"Eine Geschichte voller Romantik und Spannung, die einen packt und nicht mehr loslässt!" Mona Kasten, Spiegel-Bestseller-Autorin

Entdeckt den Siegertitel des Bad-Boys-Contests von LYX.digital!
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 546 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 02.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783736304994
Verlag LYX.digital
Dateigröße 2262 KB
Verkaufsrang 2.375
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von NY-Bastards-Reihe

  • Band 1

    48311872
    New York Bastards - In deinem Schatten
    von K. C. Atkin
    (15)
    eBook
    4,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    87499435
    New York Bastards - In deiner Erinnerung
    von K. C. Atkin
    (12)
    eBook
    4,99
  • Band 3

    140147652
    New York Bastards - In deiner Schuld
    von K. C. Atkin
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
9
1
3
0
2

Habe selten etwas Dümmeres gelesen...
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 22.10.2018

Zunächst: Eine nette Plot-Idee, von der ich gerade in diesem Genre, Mommy Romance, wenig erwartet habe. Zumal bei diesem Preis. Dennoch hat mich das Buch enttäuscht und das liegt an der unglaublich schlimmen Figurenzeichnung. Die Besetzung ist natürlich klischeehaft: Eine Polizistin und ein Verbrecher verlieben sich in einander. Das ist... Zunächst: Eine nette Plot-Idee, von der ich gerade in diesem Genre, Mommy Romance, wenig erwartet habe. Zumal bei diesem Preis. Dennoch hat mich das Buch enttäuscht und das liegt an der unglaublich schlimmen Figurenzeichnung. Die Besetzung ist natürlich klischeehaft: Eine Polizistin und ein Verbrecher verlieben sich in einander. Das ist allerdings kein echter Kritikpunkt, schließlich erwartet man auf diesem Niveau nicht anderes. Allerdings erweisen sich die Figuren auf allen Ebenen als so unfassbar dämlich, dass es schwer war, die Geschichte überhaupt zu Ende zu lesen. Ein paar Beipiele: Die weibliche Hauptfigur ist eine ehemalige Undercover-Ermittlerin, die während dieser Ermittlung eine intime Beziehung mit ihrer Zielperson eingegangen ist - eine Vorgehensweise, die ich im Rahmen einer Undercover-Operation für ein normales, zielführendes Vorgehen halten würde. Von ihren neuen Kollegen wird sie dafür jedoch aufs böseste gemobbt. Ernsthaft?! Und vor allem - werden solche Details nicht eigentlich sinnvollerweise von den Behörden geheimgehalten? Weiterhin wird die Frau als toughe Polizistin mit hoher Erfolgsquote und steiler Karriere beschrieben. Ihre Handlungsweisen lassen aber leider auf wenig Intelligenz und Ehrgeiz schließen. Sobald sie ihren Ex wieder trifft, verwandelt sie sich außerdem in eine naives, eingeschüchtertes Mädelchen. Die männliche Hauptfigur wird als hochintelligenter Gentleman-Ganster beschrieben. Tatsächlich verhält er sich aber eher wie ein mittelmäßiger Hooligan, keine seiner Ideen oder Handlungen ist auch nur ansatzweise originell oder intelligent. Das zugehörige Verbrechersyndikat erscheint problematischerweise als große glückliche Familie, deren Mitglieder leider ebenso wenig Intelligenz oder Originalität aufweisen wie ihr Chef. Wer diese Truppe Idioten nicht auffliegen lassen kann, disqualifiziert sich meiner Meinung nach sogar für den Job als Streifenpolizist. usw., usw. ... Zudem liegen inhaltliche Fehler vor, die nahelegen, dass hier kein Redakteur einen Blick auf den Text geworfen hat - was ich ihm aber nicht verübeln kann... Kurz: Ein ärgerliches Buch! Ich bereue wirklich, dafür Geld ausgegeben zu haben.

Polizistin liebt Verbrecher
von einer Kundin/einem Kunden aus Hohenberg am 05.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich hab mir lang überrlegt ob ich es lesen soll oder nicht. Die Idee war nichts neues trotzdem hab ich es gelesen, war nicht sehr begeistert. Es gibt bessere Umsetzungen als diese, das dauernde hin und her war mir zu viel. Das Ende vorhersehbar, der Krimiplot ging etwas unter und für mich... Ich hab mir lang überrlegt ob ich es lesen soll oder nicht. Die Idee war nichts neues trotzdem hab ich es gelesen, war nicht sehr begeistert. Es gibt bessere Umsetzungen als diese, das dauernde hin und her war mir zu viel. Das Ende vorhersehbar, der Krimiplot ging etwas unter und für mich ging es nicht wirklich vorran und am ende war es zu schnell vorbei. Es ist nicht wirklich schlecht aber es gibt bessere Umsetzungen als diese

tolles Debut mit kleinen Schwächen
von Lesen und Träumen - Sabine aus Ö aus Wien am 30.04.2018

Ich hatte von der Autorin bereits vor längerem gehört, und der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Das Buch ist Teil 1 einer Serie, jedoch in sich abgeschlossen und kann unabhängig vom zweiten Band gelesen werden, da die Hauptprotagonisten wechseln. Ich muss gestehen, bei diesem Buch bin ich in Sachen Bewertung... Ich hatte von der Autorin bereits vor längerem gehört, und der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Das Buch ist Teil 1 einer Serie, jedoch in sich abgeschlossen und kann unabhängig vom zweiten Band gelesen werden, da die Hauptprotagonisten wechseln. Ich muss gestehen, bei diesem Buch bin ich in Sachen Bewertung etwas zwiegespalten. Man muss dazu aber auch wissen, dass es sich um das Debut der Autorin handelt - und in der Hinsicht ist es großartig gelungen. Der Schreibstil ist flüssig, und ich habe mich rasch eingelesen. Die Handlung selbst wird abwechselnd aus Lissianas und Johns Sicht erzählt, und ihre Gefühle und Gedanken wurden sehr gut und nachvollziehbar dargestellt. Es handelt sich hier um eine Liebesgeschichte mit Thriller-Elementen, was mir wirklich gut gefallen hat. Die Spannung bleibt aufrecht, lange Zeit kommt man nicht darauf, wer der "Bräutigam" ist. Manche Szenen sind zwar brutaler, aber es passt auch zur Gesamthandlung und hat mich dadurch auch nicht gestört. Doch es gibt auch so einige romantisch-liebevolle Szenen, die die Brutalität wieder ausgeglichen haben. An einigen Teilen hat es sich beim Lesen etwas gezogen, da Manches etwas zu ausführlich erklärt wurde. Ein paar Logikfehler gab es in der Handlung, die ich allerdings nicht näher ausführen möchte, um nicht zu spoilern. Lissiana - eine erfolgreiche FBI-Agentin - war mir dafür, welchen Job sie ausübt, teilweise etwas zu unbeholfen und naiv. Anderseits hat sie mir sehr imponiert mit ihrem starken Willen, den Mordfall zu lösen und mit ihrer engen Verbundenheit zu ihrer jüngeren Schwester, um die sie sich kümmert. Sie ist liebevoll und hat ein weiches Herz, und im Gesamten war sie mir sehr sympathisch. John hingegen weiß, was er will, er hat lange Zeit den New Yorker Untergrund regiert. Trotzdem scheint auch bei ihm seine weiche Seite durch, und er war mir zu schnell wieder zu sehr in Lissiana verliebt dafür, was sie ihm angetan hatte - er hätte sie ruhig noch ein wenig zappeln lassen können. Trotzdem mochte ich auch ihn sehr, da bei ihm gut herausgearbeitet wurde, dass er Härte nur dann zeigt, wenn es notwendig ist, und keine unnötige Brutalität anwendet. Auch zeichnet ihn seine enge Bindung zu seinem jüngeren Bruder aus. Die Handlung war, wie schon gesagt, sehr spannend aufgebaut - dadurch, dass auch der "Bräutigam" zwischendurch zu Wort kommt (was mir sehr gut gefallen hat), war der Spannungsbogen konstant in der Höhe und das Ende war für mich nicht so vorhersehbar. Fazit: "New York Bastards - in deinem Schatten" ist das Debut einer Autorin, das ihr sehr gut gelungen ist. Thriller- und Love-Elemente gleichen sich bei einem fesselnden und spannenden Schreibstil perfekt aus. Der Handlungsplot ist gut durchdacht und ausgearbeitet, auch wenn sich einige Logikfehler eingeschlichen haben. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, es ist spannend vom Beginn bis zum Ende, und es hat sympathische und gut ausgearbeitete Charaktere. Von mir gibt es 3,5 Punkte, aufgerundet auf 4 für die tolle Gesamthandlung.