Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Wie bastel ich mir einen Zombie

Schaurig-schöne Geschichten aus der Wissenschaft

(3)
Seit tausenden von Jahren versuchen wir Mittel und Wege zu finden, Körper und Geist unserer Mitmenschen zu beeinflussen und zu kontrollieren. Von giftigem Honig, der ganze Armeen niederstrecken kann bis zu den Voodoo-Zaubern auf Haiti – Frank Swain erzählt ebenso fundiert wie mitreißend wahre Geschichten aus der Wissenschaft. Von Hundeköpfen, die ohne ihre Körper zum Leben erweckt werden, von Geheimgesellschaften, die tief in die Psyche des Menschen vordringen, mit dem Wunsch, den Tod zu überlisten. Und von Parasiten, die ihren Wirt so beeinflussen können, dass er zu Suizid oder zur Geschlechtsumwandlung getrieben werden kann.
Portrait
Frank Swain widmet sich - unter anderem auf seinen Blogs - den seltsamen und wundervollen Bereichen der Wissenschaft. Als Wissenschaftsredakteur beschäftigt er sich damit, wie unsere Innovationen, die Zukunft und nicht zuletzt auch uns selbst formen. Er schreibt unter anderem für New Scientist, Arc, Slate, Stylist, Wired, The Guardian, Eureka. Frank Swain lebt in London, dies ist sein erstes Buch.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641170295
Verlag btb
Übersetzer Astrid Mania
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Geschichte der wahren Zombies“

Hoffstaetter Nicole, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Wer schon immer wissen wollte was einen echten Zombie ausmacht ist hier genau richtig. Dieser Streifzug durch Mythen, Tierwelt und die Faszination des Menschen für den Tod macht deutlich: Zombies gibt es, nur vielleicht nicht so wie wir sie uns vorgestellt haben... Wer schon immer wissen wollte was einen echten Zombie ausmacht ist hier genau richtig. Dieser Streifzug durch Mythen, Tierwelt und die Faszination des Menschen für den Tod macht deutlich: Zombies gibt es, nur vielleicht nicht so wie wir sie uns vorgestellt haben...

Carolin Bühler, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Geschichten aus der Wissenschaft.
Manchmal grauenhaut und eklig, aber auf jeden Fall höchst interessant.
Geschichten aus der Wissenschaft.
Manchmal grauenhaut und eklig, aber auf jeden Fall höchst interessant.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Rezension zu "Wie bastel ich mir einen Zombie"
von Zsadista am 10.06.2017
Bewertet: Taschenbuch

„Wie bastel ich mir einen Zombie“ ist ein Sachbuch über schaurige Geschichten aus der Wissenschaft aus der Feder des Autors Frank Swain. Das Buch ist nicht zu verwechseln mit einem Zombie Roman der üblichen Sorte. Hier wird mehr auf das wissenschaftlich richtige Zombifizieren hingewiesen. Der Autor Swain greift wahrlich... „Wie bastel ich mir einen Zombie“ ist ein Sachbuch über schaurige Geschichten aus der Wissenschaft aus der Feder des Autors Frank Swain. Das Buch ist nicht zu verwechseln mit einem Zombie Roman der üblichen Sorte. Hier wird mehr auf das wissenschaftlich richtige Zombifizieren hingewiesen. Der Autor Swain greift wahrlich interessante und skurrile Themen rund um das Thema Zombie, Kannibalen und Co auf. Mit meinem schrägen Humor habe ich das Buch fast gefressen. Die Geschichten haben alle das gewisse etwas. Selbst über manche Fußnote musste ich noch schmunzeln. Da alle Geschichten wohl der Wahrheit entsprechen, gibt so manches dann aber auch wirklich zu bedenken und manch harmlose Sache gibt einem zu bedenken. Denke man nur an diesen giftigen Honig … Optisch ist das Buch eher unauffällig. Wobei mir gerade das dunkelrote mit der weißen Schrift ins Auge gefallen ist. Könnte aber in einer Buchhandlung etwas unter gehen. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Flott, kurze Kapitel, ein kleines Suchtbuch. So waren die rund 280 Seiten auch schnell gelesen. „Wie bastel ich mir einen Zombie“ ist aber definitiv ein Buch, das ich ein zweites Mal lesen werde. Für Interessierte, was es für skurrile und interessante Geschichten aus der Welt und der Wissenschaft gibt, kann ich es nur empfehlen.