Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Rätselhaften

Wie Hochbegabte besser mit sich und anderen leben

(2)
Lebensstrategien für Hochbegabte

Hochbegabte Menschen, mit einem IQ von mehr als 130, denken schnell und haben eine sehr große Vorstellungskraft. Aber oft verstecken sie ihre Begabung, langweilen sich schnell, verbiegen und isolieren sich und leiden nicht selten unter ihrer Situation.

Die Autoren, eine hochbegabte Insiderin und ein Experte für Hochbegabung, zeigen, wie hochbegabte Erwachsene sich endlich wohl in ihrer Haut fühlen, einen selbstbestimmten Weg im Einklang mit sich und ihrer Umwelt finden und voller Wissensdurst die Welt entdecken können.

Darüber hinaus wendet sich dieses Buch ausdrücklich an die Eltern hochintelligenter Kinder, denn die Probleme haben oft unbemerkt in der Kindheit begonnen.

Das Bestseller-Thema endlich auch für Erwachsene
1,6 Millionen Menschen gelten in Deutschland als hochbegabt

Portrait
Claudia Niklas ist hochbegabt, studierte Kunstgeschichte und war als freie Journalistin für Feuilletonredaktionen und Magazine tätig. Neben Fachpublikationen schrieb sie mit ihrem Ehemann zwei erfolgreiche Bücher über Kinesiologie. Sie sind Eltern zweier hochbegabter Kinder und leben bei München.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641201289
Verlag Kösel
eBook
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Es trifft des Pudels Kern...
von einer Kundin/einem Kunden aus Jüchen am 18.07.2017
Bewertet: Einband: Paperback

„Die Rätselhaften – Wie Hochbegabte besser mit sich und anderen leben“ von Claudia und Andreas Niklas ist ein Buch, welches ich Hochbegabten und Hochsensiblen, wie auch Angehörigen und Freunden besagter Personengruppen einfach nur zur Lektüre empfehlen kann. Die Autoren führen sehr anschaulich und feinfühlig, aber auch höchst professionell und... „Die Rätselhaften – Wie Hochbegabte besser mit sich und anderen leben“ von Claudia und Andreas Niklas ist ein Buch, welches ich Hochbegabten und Hochsensiblen, wie auch Angehörigen und Freunden besagter Personengruppen einfach nur zur Lektüre empfehlen kann. Die Autoren führen sehr anschaulich und feinfühlig, aber auch höchst professionell und übergreifend in das Thema ein. Sie geben einen Überblick über den derzeitigen Stand der Forschung, über Problemfelder und das höchst komplexe Anpassungsverhalten Hochbegabter, dazu bieten sie Denkanstöße, sowie Möglichkeiten, sich selbst aus einem ewigen Teufelskreis zu befreien. Das Buch ist dabei unglaublich eingängig geschrieben und führt fließend durch die Themenbereiche. Man merkt sofort, dass die Autoren mit Hochbegabung unterschiedlichster Art äußerst vertraut sind. Nicht das Mathe-Genie, der zukünftig amtierende Schachweltmeister oder das musisch begabte Wunderkind – nein, es geht um die ganz herkömmliche Hochbegabung und mögliche Eigenarten, die daraus resultieren. Die Autoren zeigen hier vor allem die Differenziertheit der Hochbegabung auf, gehen auf viele Teilbereiche mit diversen (Fall-) Beispielen ein und lassen „Betroffene“ eingangs zu Wort kommen. Sie beleuchten nicht nur die Hochbegabten selber, sondern auch das Umfeld und die Schwierigkeiten, die sich oftmals in Familie, Arbeitsumfeld oder gar Freundeskreis ergeben. Ich kann nur sagen, dass dieses Buch Balsam für jede hochbegabte, aber auch hochsensible Seele sein wird! Es ist ein Ratgeber für den Alltag, für das normale Leben unter Normalbegabten. Ein Buch, das Mut macht und Fehler aufdeckt, ohne zu urteilen. Für Hochbegabte, wie auch Hochsensible, Angehörige und Freunde sollte dieses Buch zur Pflicht-Lektüre werden. Besser kann man das Thema nicht aufbereiten und mehr Hilfestellung nicht geben. Absolute Empfehlung meinerseits! 5 Sterne.

mit Spürsinn ans Ziel
von einer Kundin/einem Kunden aus Krumbach am 17.05.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Dem Autorenpaar Claudia und Andreas Niklas ist mit ihrem Buch „Die Rätselhaften“ ein ausgezeichneter Wurf gelungen. Schon im Format liegt das Buch griffig in der Hand, die etwa 200 Seiten sind angenehm übersichtlich gestaltet und machen den Inhalt so flüssig lesbar, dass es ein pures Vergnügen ist, sich auf das... Dem Autorenpaar Claudia und Andreas Niklas ist mit ihrem Buch „Die Rätselhaften“ ein ausgezeichneter Wurf gelungen. Schon im Format liegt das Buch griffig in der Hand, die etwa 200 Seiten sind angenehm übersichtlich gestaltet und machen den Inhalt so flüssig lesbar, dass es ein pures Vergnügen ist, sich auf das doch sehr komplexe Thema „Hochbegabung“ einzulassen. Nicht umsonst weist der Titel subtil darauf hin, dass es kein allgemeines Verständnis für und von Menschen gibt, denen man nach Intelligenztests „Hochbegabung“ bescheinigt. Der Leser wird von den Autoren sowohl detektivisch als auch lebendig in das Thema eingeführt und durch verschiedene Stufen der Erkenntnis und des Umgangs mit dem Phänomen geleitet. Diese Gedanken- und Erfahrungsreise hat sprachlich eher die erfrischende Qualität eines intensiven Gesprächs als einer trockenen Analyse wissenschaftlicher Fakten, welche im Kontext aber dennoch nicht zu kurz kommen. Wie intensiv sich Niklas und Niklas in ihre Buchprojekte vertiefen, haben sie schon mit dem Kompendium „Kinesiologie“ umfassend gezeigt. Ihre Kunst liegt darin, ihr umfangreiches Fach-und Spezialwissen samt Erfahrung so anschaulich zu strukturieren und darzustellen, dass es leicht zu lesen ist ohne banal zu wirken. Persönliche Statements verschiedener Betroffener geben auch hier den Inhalten eine sehr menschliche Tiefe. Damit dürfte „Die Rätselhaften“ seinem Anspruch als Ratgeber und im Sinne der Aufklärung mehr als gerecht werden, damit schließlich der Leser sein eigenes Rätsel lösen und sich auf seine persönliche Reise begeben kann. ?