Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Sphären

Roman

(1)
Die "weißen Frauen" sind da ...

Als im Westen Frankreichs eines Tages eine seltsame weiße Sphäre auftaucht, ahnt noch niemand das Unheil. Doch die Sphäre übt einen Sog aus, dem Kinder nicht widerstehen können, und so verschluckt sie einen dreijährigen Jungen. Schon bald tauchen weitere solcher blasenartigen Strukturen auf und richten heilloses Chaos an. Und nur das Verschlucken der Kinder scheint ihr Wachstum zu bremsen …

Portrait
Pierre Bordage, 1955 im Département Vendée geboren, studierte Literaturwissenschaft in Nantes. Mit seinem ersten Roman Die Krieger der Stille landete er auf Anhieb einen riesigen Publikumserfolg. Das Buch wurde mehrfach preisgekrönt, unter anderem mit dem renommierten Grand Prix de l’Imaginaire. Der Autor lebt mit seiner Familie in Boussay an der Atlantikküste.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641206055
Verlag Heyne
Dateigröße 970 KB
Übersetzer Carola Fischer
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Erschreckend. Fremdartig. Spannend.“

Philipp Röstel, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Pierre Bordage erschafft eine fesselnde Vision Westfrankreichs, wie man sie noch nicht erlebt hat (und auch nicht erleben will). Die Fremdartigkeit der Sphären wird hervorragend und subtil eingefangen, die Protagonisten sind erstklassig und die Handlung bleibt spannend bis zuletzt.

Fazit: Eine Geschichte, die unter die Haut geht.
Pierre Bordage erschafft eine fesselnde Vision Westfrankreichs, wie man sie noch nicht erlebt hat (und auch nicht erleben will). Die Fremdartigkeit der Sphären wird hervorragend und subtil eingefangen, die Protagonisten sind erstklassig und die Handlung bleibt spannend bis zuletzt.

Fazit: Eine Geschichte, die unter die Haut geht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0