Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Erbe des Magierkönigs - Der Aufbruch

Die Erbe des Magierkönigs-Reihe 1

(7)
Voller Magie und Liebe

Die kleine Hania ist die Tochter der blutjungen Kronprinzessin Mariel und damit ebenso wie diese Nachkommin des mächtigen legendären Magierkönigs. Dessen Geschlecht kämpft seit Generationen gegen die Übernahme des Landes durch den Dämonenkönig.

Und dessen nahender Herrschaft scheint nicht mehr allzu viel im Wege zu stehen. Der alte König ist tot und seine Tochter bekommt mit Hania ein Kind, das von Geburt an unter dem Einfluss des Dämons steht. Damit ist sie eigentlich zum Tode verurteilt. Doch Mariel liebt ihr Kind und flieht mit dem magisch begabten Mädchen quer durchs Land. Wird es ihrer Liebe gelingen, das Böse in seine Schranken zu weisen und das Königreich zu bewahren?

Rezension
»Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir wirklich gut gefallen, man hat sie gut kennengelernt und ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil.«
Portrait
Silvana De Mari lebt mit ihrer Familie und einem riesigen Hund in der Nähe von Turin. Sie arbeitete als Ärztin in Italien und Afrika, bevor sie sich zur Psychotherapeutin ausbilden ließ. Nachdem sie schon kürzere Texte in Zeitschriften veröffentlicht hatte, gelang ihr mit ihrem ersten Kinderbuch »Der letzte Elf« und den drei Folgebänden ein sensationeller weltweiter Bestseller-Erfolg.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Altersempfehlung 11 - 99
Erscheinungsdatum 03.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641196868
Verlag Cbj
Übersetzer Barbara Kleiner
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Erbe des Magierkönigs-Reihe

  • Band 1

    48779917
    Das Erbe des Magierkönigs - Der Aufbruch
    von Silvana De Mari
    eBook
    11,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    87299468
    Das Erbe des Magierkönigs - Tochter des Lichts
    von Silvana De Mari
    eBook
    11,99

Buchhändler-Empfehlungen

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein fantastischer magiegeladener Auftakt. Hania muss schnell erwachsen werden um all die Aufgaben und Prüfungen zu bestehen, die damit einher gehen eine Königstochter zu sein. Ein fantastischer magiegeladener Auftakt. Hania muss schnell erwachsen werden um all die Aufgaben und Prüfungen zu bestehen, die damit einher gehen eine Königstochter zu sein.

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Interessante und schöne Geschichte.Allerdings fand ich den Schreibstil etwas gewöhnungsbedürftig.Dennoch konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Interessante und schöne Geschichte.Allerdings fand ich den Schreibstil etwas gewöhnungsbedürftig.Dennoch konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen.

„Träumt euch in magische Welten“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Ein kleines Mädchen, das mit einem Dämon kämpft. Eine Königstochter, die ihr Königreich retten will. Der ewige Kampf Gut gegen Böse.
Geheimnisvoll, magisch, zum wegträumen in fremde Welten- spannender Auftakt einer märchenhaften Fantasy-Saga für abenteuerlustige Mädchen ab zehn Jahren. Lasst euch verzaubern!
Ein kleines Mädchen, das mit einem Dämon kämpft. Eine Königstochter, die ihr Königreich retten will. Der ewige Kampf Gut gegen Böse.
Geheimnisvoll, magisch, zum wegträumen in fremde Welten- spannender Auftakt einer märchenhaften Fantasy-Saga für abenteuerlustige Mädchen ab zehn Jahren. Lasst euch verzaubern!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
2
2
0
0

Ein besonderes Buch voller Liebe und Magie!
von Lines Books aus Nentershausen am 07.05.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Auf dieses Buch bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden. Das Cover zog mich sofort an, ich finde es wunderschön. Doch auch der Klappentext konnte mich sofort begeistern. Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen. Ich hatte keinerlei Probleme in die Story rein zu kommen. Schon nach wenigen Seiten war ich völlig gefesselt... Auf dieses Buch bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden. Das Cover zog mich sofort an, ich finde es wunderschön. Doch auch der Klappentext konnte mich sofort begeistern. Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen. Ich hatte keinerlei Probleme in die Story rein zu kommen. Schon nach wenigen Seiten war ich völlig gefesselt und konnte somit das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das Buch beginnt mit einem spannenden und erschreckenden Prolog, der mich sprachlos machte. Ich muss gestehen ich kannte die Autorin noch nicht deshalb war ich gespannt ob sie mich überzeugen kann. Genau das hat sie getan. Ihr Schreibstil ist sehr locker und flüssig gehalten. Gleichzeitig schreibst sie voller Herzblut und sehr bildhaft. Die Kapitel sind kurz und knackig dadurch lesen sie sich sehr zügig aus. Erzählt wird die Story aus Mariels und Hanias Sicht. Das gefiel mir richtig gut denn so bekam ich einen tollen Überblick über die Gedanken und Gefühle der beiden. Zum Inhalt will ich gar nicht viel verraten, nur so viel: Mariel muss fliehen, denn in ihr wächst ein Kind welches auf unnatürliche und magische Weise entstanden ist. Dieses Kind, Hania, dürfte es nicht geben, und selbst die Königin selbst will nur den Tod des Kindes sehen. Aus diesen Grund flieht Mariel, die ihr Kind nicht einfach töten kann und will. Die Charaktere hier finde ich toll gestaltet. Mariel schloss ich schnell in mein Herz, denn sie ist eine starke Protagonistin die genau weiß was sie will. Hania fand ich als Charakter sehr faszinierend, in ihr schlummern ungeahnte Kräfte und das ganze zu entschlüsseln und aufzudecken begeisterte mich. Von der Handlungs an sich geschieht eigentlich nicht viel, denn die Handlung dreht sich einzig und allein um die Flucht von Mariel. Doch genau das machte dieses Buch aus, und in meinen Augen fand ich das ganze sehr spannend, fesselnd und magisch. Dieses Buch zeigt auf beeindruckende weise wie stark die Liebe einer Mutter sein kann, es zeigt den Kampf zwischen gut und böse. Zusammenfassend kann ich sagen ist dieses Buch ein gut durchdachtes und toll gestaltetes Jugendbuch welches mich bis zur letzten Seite fesseln konnte. Klare und uneingeschränkte Empfehlung. Fazit: Mit "Das Erbe des Magierkönigs" ist der Autorin ein tolles Jugendbuch gelungen welches seinen Leser packt und nicht mehr los lässt, ein Buch voller Magie und Liebe. Ein tolles Buch für und alt gleichermaßen. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

Gutes Buch mit ein paar Schwachstellen
von Charlene am 03.05.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Handlung: das Buch ' das Erbe des Magierkönigs ' spielt im Mittelalter und geht um einen dunklen Dämonenkönig, der ein Kind in ein junges Mädchen setzt und dieses in dem Mädchen heranwächst und irgendwann als Kind weiterleben soll. Und dieses junge Mädchen ist Kronprinzessin Mariel, Nachfahrin des Magierkönigs. Rivale... Handlung: das Buch ' das Erbe des Magierkönigs ' spielt im Mittelalter und geht um einen dunklen Dämonenkönig, der ein Kind in ein junges Mädchen setzt und dieses in dem Mädchen heranwächst und irgendwann als Kind weiterleben soll. Und dieses junge Mädchen ist Kronprinzessin Mariel, Nachfahrin des Magierkönigs. Rivale des Dämonenkönigs. Mariel weiß von dem Dämonenbabys und will es zu einer heilenden Quelle bringen, damit es rein wird. Auf dieser Reise passieren viele Dinge. Hania ( Dämonentochter ) wächst viel schneller als normale Babys und kann mit drei Jahren rennen und klettern, doch sprechen kann sie nicht und wird sie auch nie können. Sie hat außerdem einen scharfen Verstand und hatte schon im Bauch ihrer Mutter scharfe Ansichten. Die Geschichte wird einerseits aus der Sicht von Hania und andererseits aus die von Mariel erzählt. Orte: Es kommen sehr schöne tolle, aber auch dunkle und schmerzensvolle Orte vor, da sie ja wiegesagt durch das ganze Land reisen. Die Orte waren abwechslungsreich und spannend. Personen: Es wurde am meisten aus der Sicht von Hania beschrieben und Hania mochte ich außer am Ende überhaupt nicht, da sie die ganze Zeit darüber gesprochen, wie dumm ihre Mutter sei und wie blöd doch einfach alles ist. Sie ist einfach ein ziemlich pessimistischer Charakter, der mich einfach nur genervt hat, sie spürt nur Zuneigung zu ihrem Vater den Dämonenkönig. Die anderen Personen mochte ich dafür relativ gerne, vor allem Mariel, die sich von nichts runterkriegen lässt und eine starke und unabhängige, junge Frau ist. Schreibstil: Den fand ich nicht ganz so gut, da er sehr verschnörkelt und schwierig zu lesen war. Ich habe erst mal eine Weile gebraucht um mich dort hereinzufinden, aber nach einer Weile konnte ich ihn relativ gut und schnell lesen, man braucht einfach mal seine Weile. Gestaltung: Das Cover hat mich persönlich überhaupt noch angesprochen, ich mag es allgemein nicht so gerne, wenn Personen auf dem Cover sind und auch gelb mag ich nicht besonders. Die Person auf dem Cover finde ich auch irgendwie seltsam, ich weiß auch nicht wenn das jetzt genau darstellen soll, deswegen habe ich wieder meine eigene Fantasie spielen lassen. Dafür mochte ich die Kapitelgestaltung ganz gerne und fand sie auch schön. Geschichte: Den Verlauf der Geschichte fand ich wirklich schön, die Entwicklung von einzelnen Charakteren, vor allem die von Hania fand ich toll, auch das Ende fand ich schön und das hat mir ganz gut gefallen. Fazit: Ich fand das Buch relativ gut, es hatte allerdings seine Schwachstellen. Ich mochte eine der Protagonistin einfach nicht, weil sie extrem nervig ist. Allerdings fand ich den Verlauf der Geschichte und die Orte relativ gerne. Das Cover finde ich nicht ganz so schön und mit dem Schreibstil kam ich am Anfang nicht klar. Die Handlung allerdings war toll und vielleicht gibt es sogar einen zweiten Teil. Ich gebe diesem Buch 3 von 5 Sternen.

Tolles und spannendes Jugendbuch
von Lovelyceska am 18.04.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

»[?] die Menschen sind schwach, die Menschen haben Angst, und die Angst bringt sie dazu, Dinge zu tun, die sie nicht tun sollten [?]« Autorin: Silvana de Mari ? Verlag: cbj (03. April 2017) ? Format: gebundene Ausgabe ? Buchlänge: 320 Seiten ? ISBN: 978-3570174036 ? Empfohlene Altersstufe: ab 11... »[?] die Menschen sind schwach, die Menschen haben Angst, und die Angst bringt sie dazu, Dinge zu tun, die sie nicht tun sollten [?]« Autorin: Silvana de Mari ? Verlag: cbj (03. April 2017) ? Format: gebundene Ausgabe ? Buchlänge: 320 Seiten ? ISBN: 978-3570174036 ? Empfohlene Altersstufe: ab 11 Jahren ÜBER DIE AUTORIN: Silvana De Mari lebt mit ihrer Familie und einem riesigen Hund in der Nähe von Turin. Sie arbeitete als Ärztin in Italien und Afrika, bevor sie sich zur Psychotherapeutin ausbilden ließ. Nachdem sie schon kürzere Texte in Zeitschriften veröffentlicht hatte, gelang ihr mit ihrem ersten Kinderbuch »Der letzte Elf« und den drei Folgebänden ein sensationeller weltweiter Bestseller-Erfolg. (Quelle) KLAPPENTEXT: Die kleine Hania ist die Tochter der blutjungen Kronprinzessin Mariel und damit ebenso wie diese Nachkommin des mächtigen legendären Magierkönigs. Dessen Geschlecht kämpft seit Generationen gegen die Übernahme des Landes durch den Dämonenkönig. Und dessen nahender Herrschaft scheint nicht mehr allzu viel im Wege zu stehen. Der alte König ist tot und seine Tochter bekommt mit Hania ein Kind, das von Geburt an unter dem Einfluss des Dämons steht. Damit ist sie eigentlich zum Tode verurteilt. Doch Mariel liebt ihr Kind und flieht mit dem magisch begabten Mädchen quer durchs Land. Wird es ihrer Liebe gelingen, das Böse in seine Schranken zu weisen und das Königreich zu bewahren? (Quelle) MEINE MEINUNG: Ein magisches Jungendbuch genau nach meinem Geschmack! Direkt zu Beginn wird man ins Geschehen geworfen, denn Mariel muss mit ihrem Kind fliehen. Ein Kind, das auf unnatürlicher, magischer Weise in Mariel ihr Leben findet. Tatsächlich stimmt etwas mit Hania nicht, denn sie ist irgendwie anders? kein gewöhnliches Kind, vielleicht eher etwas unmenschlich? »Töten war eine Lust. die höchste alle Lüste: Im Tod des anderen verspürte Hania ihre Macht.« Die Perspektiven von Mariel und Hania wechseln sich kapitelweise ab, wodurch ein guter Einblick in beide Persönlichkeiten gegeben wird. Hierbei gefällt mir besonders die Sichtweise von Hania, denn obwohl sie alles andere als liebenswert erscheint, bin ich total fasziniert von ihr und ihren Kräften. In Hania schlummert Magisches, was sehr spannend aufgedeckt wird. Ein aufregender Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen beginnt? Von der Haupthandlung her passiert eigentlich wenig. Es geht allein um die Flucht aus dem Königreich mit eben vielen Zwischenfällen. Trotzdem hat mich dieses Buch sehr gut unterhalten, was unter anderem an der sarkastischen und durchtriebenen Hania liegt. An einigen Stellen finde ich es für ein Kinder-/Jungendbuch etwas grausam, aber das ist Geschmackssache. BEWERTUNG: Ein tolles und spannendes Jugendbuch, welches die Mutterliebe und den Kampf zwischen Gut und Böse wunderbar zeigt. Oft wird gut dargestellt, wie ungerecht das Leben und vor allem die Menschen sein können. Ich bewerte das Buch mit einer 2.