Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Breakthrough

Roman

Breakthrough 1

(10)
Manche Rätsel sollten besser ungelöst bleiben ...

Im Karibischen Meer muss ein U-Boot von einer Sekunde auf die andere seine Mission abbrechen. Dann verschwindet es spurlos. Die näheren Umstände sind ungeklärt. In seiner Verzweiflung wendet sich Sonderermittler John Clay an die Meeresbiologin Alison Shaw, der das scheinbar Unmögliche gelungen ist: Sie hat einen Weg gefunden, mit Delfinen zu kommunizieren. Clay schickt Alisons Schützlinge los, in der Hoffnung, die hochintelligenten Tiere könnten eine Spur des verschollenen U-Boots finden. Doch was sie auf dem Grund des Ozeans entdecken, wird die Menschheit in ihren Grundfesten für immer erschüttern...

Portrait
Michael C. Grumley arbeitet in der Informationstechnologie in Nordkalifornien, wo er auch mit seiner Familie lebt. Er ist ein begeisterter Leser und träumt seit Jahren davon einen Science-Thriller zu schreiben, der eine einzigartige Geschichte erzählt. Breakthrough ist der Auftakt zur Science-Fiction-Serie von Michael C. Grumley.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641212049
Verlag Heyne
Dateigröße 851 KB
Übersetzer Wally Anker
Verkaufsrang 5.239
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Breakthrough

  • Band 1

    48780040
    Breakthrough
    von Michael Grumley
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    62292626
    In der Tiefe
    von Michael Grumley
    eBook
    9,99
  • Band 3

    87299619
    Am Abgrund
    von Michael Grumley
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Bettina Mohler, Thalia-Buchhandlung Soest

Scifi meets Wissenschaft a la Schätzing, literarisch kommt dieses Werk allerdings nicht an "Der Schwarm" heran. Durchaus spannend, das Ende jedoch etwas holprig. Unterhaltsam. Scifi meets Wissenschaft a la Schätzing, literarisch kommt dieses Werk allerdings nicht an "Der Schwarm" heran. Durchaus spannend, das Ende jedoch etwas holprig. Unterhaltsam.

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Packender Scifi-Thriller voller Spannung und Dynamik Packender Scifi-Thriller voller Spannung und Dynamik

„Neue Wege der Kommunikation“

Franziska Kommert, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Rasante Action, temporeiche Handlungssprünge, breite Charaktervielfalt - alles für ein Lieblingsbuch ist da, und doch . . .
Irgendwie war es zu viel von allem, und gleichzeitg zu wenig. Die Sprünge gingen teilweise zu schnell hin und her, dabei blieben Details auf der Strecke. Die Tiefe in einigen wissenschaftlichen Erklärungen hat gefehlt. Die Figuren und ihre Reaktionen waren mir teilweise zu vorhersehbar. Kurzum, die Story hätte einer zweiten Überarbeitung gut getan. Erstklassige Grundidee und roter Faden sind vorhanden. Den Rest hätte der Autor nur noch besser angehen sollen. Trotz dieser Makel liegt Band zwei schon bereit. Allein das Thema der Delfinkommunikation hat so viel Potenzial.

Einfach mal selber reinlesen.
Rasante Action, temporeiche Handlungssprünge, breite Charaktervielfalt - alles für ein Lieblingsbuch ist da, und doch . . .
Irgendwie war es zu viel von allem, und gleichzeitg zu wenig. Die Sprünge gingen teilweise zu schnell hin und her, dabei blieben Details auf der Strecke. Die Tiefe in einigen wissenschaftlichen Erklärungen hat gefehlt. Die Figuren und ihre Reaktionen waren mir teilweise zu vorhersehbar. Kurzum, die Story hätte einer zweiten Überarbeitung gut getan. Erstklassige Grundidee und roter Faden sind vorhanden. Den Rest hätte der Autor nur noch besser angehen sollen. Trotz dieser Makel liegt Band zwei schon bereit. Allein das Thema der Delfinkommunikation hat so viel Potenzial.

Einfach mal selber reinlesen.

Julia Nitschke, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Hat mich nicht überzeugt! Spannung kam bei mir leider keine auf und die 'wissenschaftlichen' Erklärungen sind doch sehr weit hergeholt... Hat mich nicht überzeugt! Spannung kam bei mir leider keine auf und die 'wissenschaftlichen' Erklärungen sind doch sehr weit hergeholt...

Friederike Barf, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Spannend geschrieben, rasantes Tempo, ein super Plot und ein Thema a là Schätzing, also Biologie-Krimi meets Science Fiction und das zu gleichen Teilen. Gelungener Drahtseilakt. Spannend geschrieben, rasantes Tempo, ein super Plot und ein Thema a là Schätzing, also Biologie-Krimi meets Science Fiction und das zu gleichen Teilen. Gelungener Drahtseilakt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
4
2
2
2
0

Geheimnisse in der Tiefe
von Dirk Heinemann aus Hohe Börde am 06.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch Breakthrough ist der erste Teil einer Buchreihe von Michael Grumley und gleichzeitig sein Debütroman. Delfine sind hochintelligente Lebewesen. Seit Jahren versuchen Wissenschaftler die Sprache der in großen Schulen lebenden Säugetiere zu entschlüsseln. Dieses Thema greift Michael Grumley in seinem Thriller auf. Ein U-Boot der US Marine ist auf geheimer... Das Buch Breakthrough ist der erste Teil einer Buchreihe von Michael Grumley und gleichzeitig sein Debütroman. Delfine sind hochintelligente Lebewesen. Seit Jahren versuchen Wissenschaftler die Sprache der in großen Schulen lebenden Säugetiere zu entschlüsseln. Dieses Thema greift Michael Grumley in seinem Thriller auf. Ein U-Boot der US Marine ist auf geheimer Mission unterwegs. Als die Systeme plötzlich anzeigen, dass ihre Position um 15 Seemeilen abweicht, brechen sie die Mission ab, um die Systeme zu überprüfen. Doch sie finden keinen Fehler. Um den Vorfall zu untersuchen wird ein Mini-U-Boot in das Gebiet des Vorfalls entsendet. Doch dieses verschwindet plötzlich. Daher nehmen die Sonderermittler John Clay und Steve Caesare Kontakt mit der Meeresbiologin Alison Shaw auf. Ihr ist es vor kurzem gelungen, erste Worte mit den Delfinen in ihrem Aquarium auszutauschen. Die Delfine Dirk und Sally sollen helfen, das verschollenen U-Boot wiederzufinden. Was die Wissenschaftler bei der Auswertung ihrer Unterwasseraufnahmen entdecken, ist so erstaunlich, dass selbst der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika informiert wird. Was dann beginnt ist ein Machtkampf zwischen Wissenschaft und Militär. Und während südlich von Florida das Geschehen untersucht wird, passieren in der Antarktis in der Nähe der McMurdo Forschungsstation merkwürdige Dinge. Als sich die Ereignisse zuspitzen stehen Millionen Menschenleben auf dem Spiel. Der Debütroman von Michael Grumley ist durchweg spannend geschrieben. Der Schreibstil gefällt mir gut. Mit seiner Story erinnert er daran, dass wir zwar bereits zum Mond und zum Mars geflogen sind, aber die Tiefsee auf der Erde immer noch ihre Geheimnisse hat. Ausgewiesen ist der Roman als Science-Thriller. Passender wäre jedoch Science-Fiction-Thriller, da zwar Aspekte der aktuellen Forschungen eingeflochten sind, aber auch viel Utopie enthalten ist. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich bin schon auf den zweiten Teil der Reihe gespannt. Bisher erschienen sind: Breaksthrough (11.09.2017) In der Tiefe (12.02.2018) Am Abgrund (10.09.2018)

Eine Mischung aus mehreren Genres, anspruchsvoll geschrieben!
von Arya Green Vermont am 10.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich war sofort gefesselt als ich den Klappentext dieses Buches las und wollte unbedingt wissen, was sich am Grund des Meeres befindet, was uns Menschen in unseren Grundfesten erschüttern würde. Ich war richtig gespannt auf dieses Buch und konnte es kaum abwarten das es bei mir eintrifft. Als es... Ich war sofort gefesselt als ich den Klappentext dieses Buches las und wollte unbedingt wissen, was sich am Grund des Meeres befindet, was uns Menschen in unseren Grundfesten erschüttern würde. Ich war richtig gespannt auf dieses Buch und konnte es kaum abwarten das es bei mir eintrifft. Als es dann ankam, dauerte es nicht lange bis ich es in die Hand nahm und anfing zu lesen. Ich war mir sicher das mich dieses Buch fesseln würde und das es eine handfeste Spannung mit sich bringen würde und ich wurde nicht enttäuscht, denn der Autor, Michael Grumley, hat einen absolut mitreißenden Schreibstil, der für mich einfach absolut spannend war und auch recht locker zu lesen. Ein Buch mit Anspruch, dass muss man hier sofort dazu sagen. Ich fand die Mischung zwischen mehreren Genre einfach spektakulär, bis jetzt habe ich noch kein Buch gelesen, was so offensichtlich mehrere Genre vereint, ohne dass man das Gefühl hatte das es einem zu viel wird und man überfordert ist. Das Buch handelt anfangs von der Delfinforschung, man versucht in der Wissenschaft weitere Fortschritte zu machen um die Sprache dieser Tiere zu entschlüsseln bzw. die zu verstehen. Da kommen die zwei Delfine Dirk und Sally ins Spiel. Diese zwei leben in einer Forschungseinrichtung und nach einiger Zeit der intensiven Forschung, gelingt es den Forschern auf eine bestimmte Art und Weise mit den Tieren zu kommunizieren, auch wenn es noch nicht ganz ausgereift und perfekt ist, und wenn nicht alles haargenau verstanden wird, so ist es doch ein unglaublicher Erfolg. Als an einem Ort im Meer seltsame Dinge geschehen, sollen die zwei Delfine eingesetzt werden, denn wer könnte besser den Ort unter Wasser erkunden als diese Zwei??? Sie sollen berichten was dort vor sich geht. Doch bevor ich euch die Spannung nehme und euch eventuell noch versehentlich spoiler, und das möchte ich keinesfalls wie ihr wisst, lasse ich euch ab jetzt diese Geschichte und diese Geheimnisse selbst ergründen. Mir hat die Story sehr gut gefallen und solch eine Mischung aus diversen Genre habe ich das erste Mal gelesen und fand es grandios. Die Charaktere sind sehr authentisch von Michael Grumley dargestellt und man kann sich absolut in sie hinein fühlen. Auch ein Held wird euch nicht vorenthalten. Was ihr allerdings nicht findet, ist eine Lovestory, das würde zu diesem Buch aber auch wirklich nicht passen. Ab und zu muss man auch mal lachen und es wird einfach nicht langatmig oder uninteressant. Der Autor schafft es einem immer wieder voll in Fahrt zu bringen, er lässt es weder zu ernst noch zu witzig werden, und die Ironie ist greifbar! Das Gleichgewicht dieser Geschichte ist super und lässt sich flüssig lesen. Für mich ein gelungenes Buch, was eine gute Abwechslung war zu den Büchern die ich sonst lese, auch wenn es nicht unbedingt mein Lieblings Genre werden wird, wobei man es eigentlich auf kein Genre festlegen kann, fand ich es absolut toll und kann es jedem mit gutem Gewissen empfehlen. Der Autor hat einen ruhigen und angenehmen Schreibstil.

Filmreifes Spektakel
von Laura von Eden am 11.10.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kennt ihr das, wenn euch bereits ein Cover und der Klappentext so überzeugen, dass ihr sicher seid, dass dieses Buch grandios werden muss? ‚Breakthrough‘ hat genau diesen Gedanken in mir ausgelöst! Das Cover ist thematisch wirklich sehr schön getroffen und gefällt mir sogar sehr viel besser, als im... Kennt ihr das, wenn euch bereits ein Cover und der Klappentext so überzeugen, dass ihr sicher seid, dass dieses Buch grandios werden muss? ‚Breakthrough‘ hat genau diesen Gedanken in mir ausgelöst! Das Cover ist thematisch wirklich sehr schön getroffen und gefällt mir sogar sehr viel besser, als im englischen Original. ‚Breakthrough‘ ist der Auftakt einer Science-Thriller Reihe. Wir haben also typische Thriller Elemente, wie den groß ausgebauten Spannungsbogen, mit vielen interessanten Infos aus der Wissenschaft, dazu eine Portion Science-Fiction und sogar noch eine Prise Umweltkritik. Das Zusammenspiel mag im ersten Moment gar nicht so passend klingen, das Ergebnis jedoch war einfach großartig! Ziemlich zügig kamen mir Vergleiche zu manchen Filmen in den Sinn. ‚Breakthrough‘ ist für mich eine gelungene Mischung aus Katastrophen- und Actionfilmen wie ‚The Day After Tomorrow‘, ‚Independence Day‘ und ‚Interstellar‘. ‚Breakthrough‘ wirkt aber trotzdem keinen Deut abgekupfert, sondern sehr eigenständig. Generell empfinde ich die Story des Buches als ideale Filmvorlage. Grumley hat es mit seiner bildhaften Sprache geschafft, dass ich sofort alles gut vor Augen hatte und mich somit richtig in die Geschichte fallen lassen konnte. Durch diese bildhafte Sprache ließ sich das Buch nur so weglesen. Wir verfolgen mehrere Handlungsstränge, die später aufeinander treffen. Ich war hin- und hergerissen, welchen Handlungsstrang ich am interessantesten fand, vor allem wenn sie auch noch so spannend jeweils endeten am Kapitelschluss. Die Charaktere des Buches haben zugebenermaßen keinen immensen Tiefgang wie z.B. zuletzt bei ‚Es‘ von Stephen King, aber trotzdem kamen mir die Figuren sehr echt vor und ich konnte mit ihnen mitfiebern. Insgesamt war ‚Breakthrough‘ für mich ein grandioses Buch, das vor allem mit seiner Mischung an Themen punkten konnte. Es gibt einige nicht ganz klar gewordene Aspekte in der Story, die mich natürlich ganz neugierig auf die Fortsetzung machen. Übrigens besteht die Reihe im Englischen bereits aus 4 Bänden, man könnte sich also auf noch mehr Fortsetzungen in Zukunft freuen. Band 2 ‚In der Tiefe‘ erscheint am 12. Februar 2018.