Meine Filiale

Bluternte

Ein Niederbayern-Krimi

Karoline Eisenschenk

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,90
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,90 €

Accordion öffnen
  • Bluternte

    Buch&Media

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    16,90 €

    Buch&Media

eBook

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Im niederbayerischen Neukirchen herrscht eine äußerst aufgeheizte Stimmung: Geht es nach einem ortsansässigen Bauunternehmer, soll schon bald in unmittelbarer Nähe zum Dorf ein Freizeitpark entstehen. Gegner und Befürworter sind nicht gut aufeinander zu sprechen. Nachdem mit Konrad Stadler auch der letzte Landwirt einknickt und einem Verkauf seiner Felder zustimmt, scheint das Projekt beschlossene Sache zu sein. Doch dann findet Cornelius bei einem Morgenspaziergang die Leiche des Landwirts und gerät unversehens in einen Strudel krimineller Machenschaften und menschlicher Abgründe, die das ganze Dorf in seinen Grundfesten erschüttern.

Karoline Eisenschenk, geboren 1975, veröffentlichte unter dem Pseu­donym Katelyn Edwards die Kriminalromane »Der Shakespeare-Mörder« und »Pfadfinderehrenwort« (beide 2011). Nach ihrem Studium der englischen Sprach- und Literaturwissenschaft lebt sie heute in Geiselhöring und arbeitet in München. Im Allitera Verlag sind von ihr die Niederbayern-Krimis »Walpurgisnacht« und »Der letzte Tanz« erschienen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 29.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86906-962-3
Verlag Buch&Media
Maße (L/B/H) 21,1/13,4/3,5 cm
Gewicht 589 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Mord im beschaulichen Neukirchen
von dru07 aus Feldkirchen am 10.07.2017

Gregor Cornelius möchte wieder einen erholsamen Urlaub im niederbayerischen Neukirchen machen, doch es kommt immer anders als geplant. Im idyllischen Örtchen geht es rund, der ortsansässige Bauunternehmer möchte auf einigen Feldern der Bauern einen Freizeitpark errichten lassen. Nur ein Bauer weigert sich bis jetzt hartnäckig se... Gregor Cornelius möchte wieder einen erholsamen Urlaub im niederbayerischen Neukirchen machen, doch es kommt immer anders als geplant. Im idyllischen Örtchen geht es rund, der ortsansässige Bauunternehmer möchte auf einigen Feldern der Bauern einen Freizeitpark errichten lassen. Nur ein Bauer weigert sich bis jetzt hartnäckig seine Felder zu verkaufen. Als dieser dann doch noch zum Verkauf bereit ist, wird er von Cornelius, erschlagen auf einem seiner Felder entdeckt. Wilde Spekulationen und der Dorftratsch beginnt. Das Buch ist super gut und flüssig geschrieben. Es hat seinen ganz eigenen bayerischen Scharm. Es war so spannend, dass ich es am liebsten nicht mehr aus der Hand gelegt hätte. Die Geschichte hat mich gefesselt, ich musste einfach wissen wer der Täter ist und was sich noch alles für Abgründe in dem kleinen beschaulichen Dorf auftun. Leider kenne ich die Vorbände um Cornelius nicht, was man aber raus gelesen hat war, dass er schon vorher Leichen gefunden und bei der Aufklärung geholfen hat (was bei der Mordkommission nicht besonders viel Freude hervorgerufen hat, als er wieder über eine Leiche gestolpert ist). Ich werde es weiterempfehlen. Bin schon gespannt über wessen Leiche er das nächste mal „stolpert“. Daumen hoch von mir.


  • Artikelbild-0