Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Selbstporträts

Das Selbstporträt rührt an existenzielle Dinge und gehört zu den interessantesten und aufschlussreichsten künstlerischen Bildgattungen. Seit der Renaissance gehört es zum Repertoire der meisten Künstler. Diese Sammlung von Selbstbildnissen spannt den Bogen vom 15. Jahrhundert bis heute und spürt der Frage nach, wie sich die Rolle des Künstlers in der Gesellschaft und die Vorstellungen von der eigenen Identität verändert haben.

Ist das Selbstporträt eines Künstlers ein Medium der Reflexion? Oder ist es bloß eine schwarze Leere, ein „falscher Spiegel“, wie der Surrealist René Magritte sein Gemälde eines Auges von 1928 nannte? Wie viel verrät es von den zeitgenössischen Vorstellungen von Schönheit, Macht und Status? Von Albrecht Dürer bis Egon Schiele, von Fra Filippo Lippi bis Frida Kahlo erkundet diese weitgespannte Sammlung die unterschiedlichen Arten und Weisen, auf die sich Künstler selbst zum Motiv genommen haben.Vorgestellte Künstler:

Meister Gerlachus, Fra Filippo Lippi, Albrecht Dürer, Giorgione, Parmigianino, Michelangelo, Caravaggio, Peter Paul Rubens, Salvator Rosa, Nicolas Poussin, David Bailly, Diego de Silva y Velázquez, Rembrandt Harmenszoon van Rijn, Rosalba Carriera, Jean Baptiste Siméon Chardin, Francisco de Goya, Vincent van Gogh, Edvard Munch, James Ensor, Pablo Picasso, Egon Schiele, Ernst Ludwig Kirchner, Frida Kahlo, Felix Nussbaum, Max Beckmann, Diego Rivera, Salvador Dalí, Lucian Freud, Andy Warhol, Francis Bacon, David Hockney, Albert Oehlen, Martin Kippenberger, Jeff Koons und Gerhard Richter.

Das Selbstporträt rührt an existenzielle Dinge und gehört zu den interessantesten und aufschlussreichsten künstlerischen Bildgattungen. Seit der Renaissance gehört es zum Repertoire der meisten Künstler. Diese Sammlung von Selbstbildnissen spannt den Bogen vom 15. Jahrhundert bis heute und spürt der Frage nach, wie sich die Rolle des Künstlers in der Gesellschaft und die Vorstellungen von der eigenen Identität verändert haben.
Ist das Selbstporträt eines Künstlers ein Medium der Reflexion? Oder ist es bloß eine schwarze Leere, ein „falscher Spiegel“, wie der Surrealist René Magritte sein Gemälde eines Auges von 1928 nannte? Wie viel verrät es von den zeitgenössischen Vorstellungen von Schönheit, Macht und Status? Von Albrecht Dürer bis Egon Schiele, von Fra Filippo Lippi bis Frida Kahlo erkundet diese weitgespannte Sammlung die unterschiedlichen Arten und Weisen, auf die sich Künstler selbst zum Motiv genommen haben.Vorgestellte Künstler:
Meister Gerlachus, Fra Filippo Lippi, Albrecht Dürer, Giorgione, Parmigianino, Michelangelo, Caravaggio, Peter Paul Rubens, Salvator Rosa, Nicolas Poussin, David Bailly, Diego de Silva y Velázquez, Rembrandt Harmenszoon van Rijn, Rosalba Carriera, Jean Baptiste Siméon Chardin, Francisco de Goya, Vincent van Gogh, Edvard Munch, James Ensor, Pablo Picasso, Egon Schiele, Ernst Ludwig Kirchner, Frida Kahlo, Felix Nussbaum, Max Beckmann, Diego Rivera, Salvador Dalí, Lucian Freud, Andy Warhol, Francis Bacon, David Hockney, Albert Oehlen, Martin Kippenberger, Jeff Koons und Gerhard Richter.
Portrait
Ernst Rebel absolvierte zunächst ein Studium der Malerei, Grafik und Kunsterziehung an der Akademie der Bildenden Künste München. Im Anschluss daran studierte er an der Universität München Kunstgeschichte, Philosophie und Klassische Archäologie. 1979 promovierte er im Fach Kunstgeschichte, habilitierte sich danach und hat seit 1992 eine Professur für Kunstgeschichte und Didaktik an der Universität München inne. Er veröffentlichte zahlreiche Publikationen zur Geschichte der Druckgrafik, zu Leben und Werk von Albrecht Dürer sowie zur Kunsttheorie und -pädagogik.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 24.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8365-3706-3
Verlag Taschen
Maße (L/B/H) 26,4/21,5/1,5 cm
Gewicht 572 g
Verkaufsrang 57598
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.