Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Wenn du glücklich sein willst, such nicht im Kühlschrank

Was du wirklich brauchst, wenn die Seele Hunger hat

(6)
Der Kampf mit dem eigenen Gewicht ist nicht selten ein Zeichen dafür, dass wir eine gewisse innere Leere spüren, dass wir gestresst oder gelangweilt sind, dass wir uns ungeliebt und nicht geschätzt fühlen. Denn Gott hat uns mit einer Sehnsucht nach mehr geschaffen. Doch wir versuchen, diese Sehnsucht mit den falschen Dingen zu befriedigen.

Allen, die mit ungesunden Essgewohnheiten kämpfen, möchte dieses Buch dabei helfen, aus dem Diät-Kreislauf auszubrechen und gesündere Gewohnheiten zu entwickeln. Dabei geht es nicht um Rezepte. Denn nur die Beziehung zu Gott kann uns echtes Glück und wahre Zufriedenheit schenken - und die ist unabhängig vom Gewicht. Diese Beziehung zu entdecken und zu vertiefen - und nebenbei noch ein gesünderes Leben zu führen -, dabei hilft dieses Buch.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 27.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95734-203-4
Verlag Gerth Medien
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/2,5 cm
Gewicht 420 g
Originaltitel Made to Crave
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
1
2
1
0

Abnehmen - aber richtig
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Vilbel am 22.06.2017

Der Glaube kann bei vielen helfen. Das Buch vermittelt das man sich mit allen Problemen (und seien sie noch so klein) an Gott wenden kann - also auch mit Gewichtsproblemen. Lysa TerKeurst beschreibt in ihrem Ratgeber ihren eigenen Kampf mit den Pfunden und wie sie Gott dabei um Hilfe bat.... Der Glaube kann bei vielen helfen. Das Buch vermittelt das man sich mit allen Problemen (und seien sie noch so klein) an Gott wenden kann - also auch mit Gewichtsproblemen. Lysa TerKeurst beschreibt in ihrem Ratgeber ihren eigenen Kampf mit den Pfunden und wie sie Gott dabei um Hilfe bat. Die Kernaussage des Buches ist, das man eigentlich nicht nach Essen hungert, sondern sich nach der Liebe Gottes sehnt. Man ist ausgefüllter wenn man eine lebendige Beziehung zu Gott hat und ihm seinen Körper und seine Gesundheit, sowie alle Probleme anvertraut. Nach den Kapiteln folgt eine Zusammenfassung in Form von Fragen. Ich muss sagen mit den Fragen konnte ich persönlich nicht immer etwas anfangen, da ich entweder eine andere Denkweise hatte oder sie einfach überflüssig fand. Ich habe das Buch ernst genommen und ich muss schon sagen das ich in der Zeit des lesens mehrere Kilos abgenommen habe. Ich denke wenn man sich wirklich auf die Grundidee einlässt, kann man Gewicht verlieren. Man muss dabei aber natürlich beachten das jeder Weg individuell ist. Lysa TerKeurst schreibt man sollte ganz auf Süßes verzichten, ich denke da sollte jeder auf sich selbst und seinen Körper hören wie weit er gehen kann. Ich kann das Buch empfehlen.

Super
von einer Kundin/einem Kunden am 18.06.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Es ist genau das, was ich gesucht habe. Aber es ist nicht so stier geschrieben, sondern wirklich praxistauglich. Man hat teilweise das Gefühl, dass sie direkt zu einem redet.

Was du wirklich brauchst, wenn die Seele Hunger hat
von LEXI am 28.05.2017

Die bekannte amerikanische Bestsellerautorin und Rednerin Lysa TerKeurst möchte in ihrem kürzlich erschienenen Buch ?Wenn du glücklich sein willst, such nicht im Kühlschrank? Menschen zu einer gesünderen Ernährung und zu mehr Bewegung motivieren. Sie plädiert dabei für einen konkret auf eine Person zugeschnittenen Ernährungsplan und betont den Stellenwert einer unterstützenden... Die bekannte amerikanische Bestsellerautorin und Rednerin Lysa TerKeurst möchte in ihrem kürzlich erschienenen Buch ?Wenn du glücklich sein willst, such nicht im Kühlschrank? Menschen zu einer gesünderen Ernährung und zu mehr Bewegung motivieren. Sie plädiert dabei für einen konkret auf eine Person zugeschnittenen Ernährungsplan und betont den Stellenwert einer unterstützenden Person an der Seite. Anhand ihrer eigenen diesbezüglichen Erfahrungen berichtet sie, wie schwer es ist, sein Ernährungsverhalten zu ändern und Versuchungen zu widerstehen. Sie erzählt von den Heißhungerattacken und inneren Kämpfen nach ihrer eigenen Ernährungsumstellung. Sehr offen und direkt gibt sie ihren Lesern auch Einblicke in die dunklen Zeiten ihres Lebens und der Art und Weise, wie sie persönlich mit Momenten der Schwäche umzugehen lernte. Dabei liefert sie jedoch keineswegs vorgefertigte Anleitungen, sondern weist behutsam immer wieder auf die Ursachenforschung bei falschen Essgewohnheiten hin, rät, diese aufzudecken und sich mit Gottes Hilfe davon frei zu machen. Lysa TerKeurst bezieht sich in ihren Ausführungen sehr oft auf die Bibel und entsprechende Zitate werden thematisch passend eingebracht. Etwas irritiert hat mich jedoch, dass diese zitierten Stellen einige Male zur besseren Übersichtlichkeit kursiv hervorgehoben waren, sehr oft jedoch einfach in den Text integriert wurden. Nach jedem der knapp zwanzig Buchkapitel bringt die Autorin das Gelesene konkret auf den Punkt und fordert dazu auf, gezielte Fragen zu stellen. Sie fasst hierbei jedoch nicht zusammen, sondern wiederholt einfach inhaltlich (leider oft Wort für Wort) Ausschnitte aus dem vorangegangenen Kapitel. Diese permanenten wörtlichen Wiederholungen haben zwar einen durchaus seitenfüllenden Effekt, wirkten auf mich jedoch nach einigen Kapiteln befremdlich bis sogar störend. Ich kenne und schätze Lysa TerKeurst aufgrund der Lektüre von zwei ausgezeichneten in die deutsche Sprache übersetzten Büchern. Die vorliegende Neuerscheinung hat mich jedoch im Vergleich zu den beiden anderen Werken ein wenig enttäuscht. Der Kernansatz ist das Erkennen der inneren Leere als vorrangige Ursache für ungesunde Essgewohnheiten. Damit setzt die Autorin sich auch intensiv auseinander. Insgesamt betrachtet hat mir inhaltlich jedoch etwas gefehlt, um mich wirklich zu überzeugen. Fazit: Lesenswert? Durchaus! Aber nicht ganz so überzeugend bzw. hilfreich wie andere Werke von Lysa TerKeurst bzw. wie ich es aufgrund des Klappentextes und der Leseprobe erwartet habe. Die Gestaltung des Coverfotos ist übrigens hervorragend gelungen! Ein roter, einfarbiger Hintergrund mit angedeuteten Türgriffen stellt einen amerikanischen Kühlschrank dar, ein schlichtes, aber in seiner Symbolik absolut aussagekräftiges Bild, das mir ausgezeichnet gefallen hat.