Die Datscha

600 m² Glück

(1)
Im Sommer 2015 reist der Fotograf Evgeny Makarov nach Orekhovo, einer Siedlung
in der Leningrader Oblast bei St. Petersburg. Es ist der Ort, an dem er die Sommer
seiner Kindheit auf der Datscha seiner Großeltern verbrachte. »Nachdem ich irgendwann im Erwachsenenalter die Verbindung dahin verloren hatte, wollte ich immer
zurückkehren und sehen, wie es dort nun ist und ob es sich noch mit dem Bild aus
meiner Kindheit deckt«, so Makarov. In einfühlsamen und zugleich schonungslos
ehrlichen Aufnahmen entführt er uns in die Welt der Sommer- und Wochenendhäuser
der Russen und zeigt uns, dass die Datscha kein russischer Mythos ist, sondern
gelebte Wirklichkeit.

Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes Datscha stammt aus dem 18. Jahrhundert
und war eine »vom Zaren zugeteilte Gabe an Grund und Boden«. Im Laufe der Zeit –
nach der Oktoberrevolution und im Zuge der Verstädterung des 20. Jahrhunderts –
avancierte die Datscha immer mehr zum Freiheitssymbol des kleinen Mannes, denn
ein Grundstück mit Datscha bedeutete in den »Zeiten der Sowjetunion, als das Leben
besonders streng durchnormiert war, einen informellen Rückzugsort, in dem andere
Regeln galten«. Der Zuschnitt einer Datscha wurde in den 90er-Jahren einheitlich
geregelt und betrug 600 m² Land. Bis heute entfliehen mehr als drei Viertel der russischen Großstädter an den Wochenenden von Mai bis Oktober in ihre kleinen Erholungsoasen am Stadtrand. Die Datscha ist »bis heute ein Ruhepol des gesellschaftlichen Lebens – und das wird auch so bleiben«, sagt Makarov. Und lädt uns mit seinen Fotografien in diesen wesentlichen Bestandteil des russischen Lifestyles ein.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 148
Erscheinungsdatum 01.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944874-63-0
Verlag Sieveking Verlag
Maße (L/B/H) 27,7/24,5/1,7 cm
Gewicht 774 g
Abbildungen mit 60 Abbildungen
Übersetzer Rosemarie Tietze
Fotografen Evgeny Makarov
Buch (gebundene Ausgabe)
39,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die Datscha

Die Datscha

von Lew Rubinstein
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
39,90
+
=
Sebastião Salgado. Exodus

Sebastião Salgado. Exodus

von Sebastiao Salgado
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
50,00
+
=

für

89,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Die Datscha
von einer Kundin/einem Kunden aus Bornheim am 19.06.2017

Evgeny Makarov - Die Datscha Zu Russland gehört die Datscha wie die Butter zum Brot! Die Datscha ist Mythos und in der gelebten Wirklichkeit der Bewohner Russlands ein wichtiger individueller Rückzugsort. Durch die zunehmende Verstädterung ab dem 20. Jahrhundert entwickelte sich die Datscha immer mehr zu einem Stück Freiheit und... Evgeny Makarov - Die Datscha Zu Russland gehört die Datscha wie die Butter zum Brot! Die Datscha ist Mythos und in der gelebten Wirklichkeit der Bewohner Russlands ein wichtiger individueller Rückzugsort. Durch die zunehmende Verstädterung ab dem 20. Jahrhundert entwickelte sich die Datscha immer mehr zu einem Stück Freiheit und Fluchtpunkt: Man wollte raus aus der Stadt und in die Natur. In Zeiten materieller und existenzieller Not trug die Datscha im Rahmen von Selbstversorgung früher dazu bei, dass man überleben konnte. Auch der Fotograf Evgeny Makarov (*1984 in St. Petersburg) kennt aus seiner Kindheit die unbeschwerten Sommerferien draußen auf dem Land und genoss diese Zeit in der Datscha der Großeltern. Im Sommer 2015 kehrte der Fotograf Evgeny Makarov an den Ort seiner Kindheit zurück und nahm jenen Ort mit seiner Kamera in den Fokus. Herausgekommen ist eine bildgewaltige und einfühlsame Ansammlung von Aufnahmen jener Datschen- und Wochenend-Siedlung unweit von St. Petersburg. Authentizität und Ehrlichkeit prägen diese Aufnahmen. Seine eindrucksvollen Fotografien spiegeln eine gelebte russische Wirklichkeit wieder, wie sie hier bei uns in dieser Schönheit und Beliebtheit – als Ruhepol zum geschäftigen Alltag - nur wenigen bekannt sein dürfte und auch nur in Ansätzen mit unserer normierten Schrebergarten-Kultur vergleichbar ist. Im renommierten Sieveking Verlag ist 2017 der Fotobildband von Evgeny Makarov unter dem Titel „Die Datscha – 600 qm Glück“ erschienen. Der eindrucksvolle und wertige Fotobildband von Evgeny Makarov wird hervorragend ergänzt von Lew Rubinstein (*1947), einem bekannten russischen Dichter, Literaturkritiker, Essayisten und Publizisten. Mit dessen einfühlsamen und kompetenten Texten gelangt der Fotobildband zur Vollendung. Lew Rubinstein (Text) und Evgeny Makarov (Fotos): Die Datscha – 600 qm Glück. Sieveking Verlag, München 2017, Hardcover, Format: 23,6 x 27 cm, 96 Seiten, 61 Abbildungen, Text in deutscher Sprache. ISBN 978-3-944874-63-0. Willi Wilhelm, Bornheim, Juni 2017.