Warenkorb
 

Einführung in die Kulturwissenschaft

Grundbegriffe, Themen, Fragestellungen

Grundlagen der Anglistik und Amerikanistik 27

(1)
Das Buch gliedert sich in die Kapitel ,Zeichen‘, ,Medien‘, ,Körper‘, ,Zeit‘, ,Raum‘, ,Gedächtnis‘, ,Identität‘. Es möchte möglichst voraussetzungslose Einstiege in komplexere theoretische und historische Zusammenhänge eröffnen und dabei auch das Interesse an Literatur verschiedener Gattungen und Epochen wecken. Der Band versteht sich nicht nur als Einführung, sondern auch als ein studienbegleitendes Hilfsmittel für eigenständige Erkundungen des Zusammenhangs von Textlektüre und wichtigen aktuellen Grundfragen der Kultur.

"Aleida Assmanns Buch überschreitet immer wieder die Grenzen eines engeren Verständnisses der Anglistik und öffnet damit Perspektiven, die frischen Wind bringen und faszinierende Blicke auf aktuelle Fragen ermöglichen. Assmanns themenzentrierte und in vorbildlich klarer Sprache verfasste Einführung kann als rundum gelungen angesehen werden; sie wird unter den Einführungen in die anglistisch-amerikanistische Literatur- und Kulturwissenschaft gewiss ihren festen Platz einnehmen." (Till Kinzel)
Portrait
Von Prof. Dr. Aleida Assmann
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum 19.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-503-17141-5
Verlag Schmidt, Erich Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/14,4/2,2 cm
Gewicht 338 g
Auflage 4. durchgesehene Auflage
Verkaufsrang 4.890
Buch (Taschenbuch)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Grundlagen der Anglistik und Amerikanistik mehr

  • Band 24

    4537400
    Autorinnen der viktorianischen Epoche
    von Silvia Mergenthal
    Buch
    17,80
  • Band 25

    45351861
    English morphology and word-formation
    von Hans-Jörg Schmid
    Buch
    19,95
  • Band 26

    6244351
    William Shakespeare
    von Thomas Kullmann
    Buch
    17,80
  • Band 27

    48975284
    Einführung in die Kulturwissenschaft
    von Aleida Assmann
    Buch
    19,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 28

    13976527
    Das amerikanische Drama
    von Kurt Müller
    Buch
    19,95
  • Band 30

    30877974
    Englische Textlinguistik
    von Christoph Schubert
    Buch
    19,95
  • Band 31

    15257636
    Englische Kinder- und Jugendliteratur
    von Thomas Kullmann
    Buch
    17,80

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Eine hervorragende Einführung und ein hervorragendes Lehrbuch
von Brigitte Ecker BA aus Wien am 11.07.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieser Band bietet nach Abschluss des Aufbruchs und der Erneuerung auf den Gebiet der Kulturwissenschaften einen Überblick über einige Grundthemen, die für kulturwissenschaftliche Fragen wichtig sind, verbunden mit ausgewählten Literatur- und Lektüretexten. Ziel ist es, die Neugierde auf interessante Fragestellungen zu wecken, einen möglichst problemlosen Einstieg, möglichst ohne Vorkenntnisse,... Dieser Band bietet nach Abschluss des Aufbruchs und der Erneuerung auf den Gebiet der Kulturwissenschaften einen Überblick über einige Grundthemen, die für kulturwissenschaftliche Fragen wichtig sind, verbunden mit ausgewählten Literatur- und Lektüretexten. Ziel ist es, die Neugierde auf interessante Fragestellungen zu wecken, einen möglichst problemlosen Einstieg, möglichst ohne Vorkenntnisse, zu bieten, literarische Grundkenntnisse zu vermitteln und Begriffe möglichst klar zu definieren. Das Buch soll ein einschlägige Studien begleitendes Hilfsmittel sein. Wert wird gelegt auf den Zusammenhang Literatur - wichtige Grundlagen von Kultur sowie auf die englische und amerikanische Literatur. Der Bereich 'Gender' wurde in die verschiedenen Kapitel eingearbeitet. Struktur: - Einführung (Ziel und Aufbau des Buches, Kulturbegriffe, Warum Kulturwissenschaften?, Cultural Studies und Kulturwissenschaften) - Zeichen (Zeichengebrauch als anthropologische Grundlage, Literarische Kommunikationsstörungen, Zeichentypen, Sprache - Kultur - Gewalt) - Medien (Medien als Mittler?, Mündlichkeit und Schriftlichkeit, Schrift und Autorschaft im Spiegel der Mediengeschichte, Text und Bild) - Körper (Körperdiskurse, Körper - Sexualität - Gender, Menschenbilder - Historische Anthropologie, Körperinszenierungen) - Zeit (Kulturelle Grundlagen des Zeiterlebens, Literarische Inszenierungen von Gegenwart, Der Alptraum der Geschichte) - Raum (London als Labyrinth der Großstadt, Zentrum und Peripherie - Turner und Conrad, Mythische Landschaft - Leslie Marmon Silks Ceremony) - Gedächtnis (Grundbegriffe der Gedächtnisforschung, Gedächtnisformen in Shakespeares Hamlet) - Identität (Individuelle Identität, Kollektive Identität Ethnie - Nation - Kultur, Der Kampf um den Kanon - Identitätspolitik im Medium der Literatur, Wanderer zwischen den Kulturen) Den Schluss des Bandes bildet eine Gesamtbibliographie sowie zwei ausführliche Register, ein Namens- und ein Sachregister. Zur besseren Erklärung des Inhalts gibt es mehrere informative Grafiken und Tabellen im Text. Die neue Auflage verfügt über einen sehr angenehmen Schriftgrad und 'typ auch bei den Anmerkungen. Wichtiges ist fett oder kursiv gedruckt bzw. unterstrichen. Zusammenfassungen sind gerahmt und teilweise auch grau unterlegt. Die Kulturwissenschaften gewinnen an den Universitäten immer mehr an Bedeutung (Einrichtung eigener Studiengänge, Module u. dgl.), wobei die behandelten Themen eine zentrale Rolle spielen. Ein Überblickswerk und Lehrbuch dieser Art ist daher sehr wichtig. Es ist für alle einschlägigen Lehrveranstaltungen als Pflichtlektüre unbedingt zu empfehlen. Auch nicht wissenschaftlichen InstitutsmitarbeiterInnen an einschlägigen Universitätsinstituten ist es ein unentbehrliches Hilfsmittel zur Bewältigung ihrer Arbeit. Die Qualität des Buches zeigt sich daran, dass das Werk alle 2 ' 3 Jahre neu aufgelegt werden muss. Das Werk ist sehr anregend und verständlich geschrieben und regt zur weiteren Beschäftigung mit der Materie an. Besonders positiv hervorzuheben ist die Verwirklichung der Anregung der LeserInnen.