Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mittelerde

Tolkien und die germanische Mythologie

Beck'sche Reihe

(1)
Trolle und Zwerge allenthalben, ein verfluchter Ring und ein zerbrochenes Schwert, gute Zauberer und gefährliche Drachen: Tolkiens Werke, vor allem der Hobbit und der Herr der Ringe und die Vorgeschichte dazu im Silmarillion, sind voller Elemente und Motive, die aus der nordgermanischen Mythologie stammen. Dieser Band geht den wichtigsten Namen, Stoffen und Motiven nach, die Tolkien der altskandinavischen Sagenwelt und Mythologie, den Eddas und Sagas des isländischen Mittelalters entnommen und in seiner neugeschaffenen Welt von Mittelerde verwendet hat. Simek wendet sich auch an jüngere Leser, an die Filmfans, die gerne mehr über die Bedeutung der einzelnen Figuren erfahren möchten und all diejenigen, die einen Führer durch die mythologische Welt Tolkiens suchen. Genaue Quellennachweise und ein ausführliches Register machen das Buch zum nützlichen Nachschlagewerk.
Portrait
Rudolf Simek lehrt als Professor für Ältere Germanistik unter Einschluss des Nordischen an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 204 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783406693335
Verlag C.H.Beck
Verkaufsrang 31.064
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Sehr Interessant!“

Stefan Moldenhauer, Thalia-Buchhandlung Bremen

Sehr aufschlußreich - hier findet man all das bestätigt, was man vielleicht schon immer angenommen hat: Nämlich das Tolkien von der nordischen Mythologie und Geschichte fasziniert war und unglaublich viele Themen, Völker, Kreaturen (z. Bsp. Drachen) und Details bis hin zum Wort "Mittelerde", das sich vom altenglisch/sächischen "middang(e)ard" bzw. altnordischen "Midgardr" = mittlere(s) Land/Welt // Welt der Menschen" ableitet, von dort ausgeliehen hat. Tolkien war ja als Altphilologe Experte für alte Sprachen, aber auch historisch gesehen war er sehr beschlagen. Schönes Beispiel: Die Rohirrim, die in jeder Hinsicht nichts anderes sind als ein - allerdings berittener - germanischer Volksstamm mit entsprechender Kultur und entsprechenden Bräuchen. Diese Beispiele ließen sich fast endlos fortsetzen. Schönes Buch!


Sehr aufschlußreich - hier findet man all das bestätigt, was man vielleicht schon immer angenommen hat: Nämlich das Tolkien von der nordischen Mythologie und Geschichte fasziniert war und unglaublich viele Themen, Völker, Kreaturen (z. Bsp. Drachen) und Details bis hin zum Wort "Mittelerde", das sich vom altenglisch/sächischen "middang(e)ard" bzw. altnordischen "Midgardr" = mittlere(s) Land/Welt // Welt der Menschen" ableitet, von dort ausgeliehen hat. Tolkien war ja als Altphilologe Experte für alte Sprachen, aber auch historisch gesehen war er sehr beschlagen. Schönes Beispiel: Die Rohirrim, die in jeder Hinsicht nichts anderes sind als ein - allerdings berittener - germanischer Volksstamm mit entsprechender Kultur und entsprechenden Bräuchen. Diese Beispiele ließen sich fast endlos fortsetzen. Schönes Buch!


Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0