Warenkorb
 

Psychologische Kriegsführung und gesellschaftliche Leugnung

Die Legende des 9/11 und die Fiktion der Terrorbedrohung

Am Phänomen des modernen Terrorismus ist bemerkenswert, dass manchmal die Realität die Fiktion übertrifft. Dem Autor Elias Davidsson gelang mit Bravour am Beispiel der Attentate vom 11. September 2001 durch einen anderen Blickwinkel, dieses Paradoxon zu vermitteln, wobei der offizielle Blickwinkel weder Anfechtung noch Widerspruch duldet und androht, dies als Wegbereitung einer Verschwörungstheorie zu bezeichnen.
Portrait
Elias Davidsson wurde in Palästina in 1941
als Sohn deutsch-jüdischen Eltern geboren. Sein
Schicksal brach ihn im Jahr 1962 nach Island, wo
er mehr als 40 Jahren lebte. Seit 2008 lebt er mit
seiner Familie in Deutschland. Obwohl Musiker vom
Beruf, befasst sich Davidsson ehrenamtlich und
publizistisch mit Fragen des Friedens, Völkerrechts
und Menschenrechte.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 534
Erscheinungsdatum 12.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88975-252-9
Verlag Zambon Verlag + Vertrieb
Maße (L/B/H) 20,3/13,9/3,8 cm
Gewicht 746 g
Abbildungen mit farbigen Bildteil
Auflage 3
Buch (Taschenbuch)
28,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.