Meine Filiale

Grocholin - Die Geschichte eines deutschen Gutes in Posen

Mit einem Vorwort von Arno Surminski und Rüdiger von Rosen - RAUTENBERG Verlag

Hans Freiherr Rosen

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die Geschichte des Gutes Grocholin führt uns nach Posen in das Gebiet zwischen Weichsel, Warthe und Netze, einer zwischen zwei Völkern umstrittenen Landschaft, in der Polen und Deutsche lange nebeneinander lebten. Es gab dort polnische und deutsche Dörfer, polnische und deutsche Bauern und Gutsherrn, die sich mit ihren Arbeitern in der jeweils anderen Sprache verständigen mussten. Hans Freiherr von Rosen, der letzte Eigentümer von Grocholin, beschreibt in diesem Werk die wechselvolle Geschichte seines Gutes, dass 1836 durch Carl von Treskow-Friedrichsfelde erworben und damit in den Besitz der Familie gelangte. Neben der Schilderung des Landlebens auf den östlichen Gütern, den alten Bräuchen und der Familiengeschichte ist dabei noch einiges mehr herausgekommen: Eine Dokumentation des Zusammenlebens zwischen Polen und Deutschen in den Jahrzehnten bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Die letzten Kapitel des Buches, die die Flucht vor der Roten Armee nach Westen beschreiben, sind von Eva Freifrau von Rosen, der Ehefrau von Hans Freiherr von Rosen geschrieben, die die Erlebnisse im Winter 1945 festgehalten hat.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 11.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8003-3183-3
Verlag Rautenberg
Maße (L/B/H) 20/12,6/2,7 cm
Gewicht 526 g
Abbildungen 50, schwarzweisse - Fotos
Auflage 1
Verkaufsrang 160918

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0