Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ausgeliefert / Jack Reacher Bd.2

Ein Jack-Reacher-Roman

Jack Reacher 2

(12)
Unversöhnlich, unerbittlich, unschlagbar: Jack Reacher, der eigenwilligste Ermittler der amerikanischen Thrillerliteratur.

Ein Mann und eine Frau treffen zufällig auf einer Straße in Chicago zusammen. Plötzlich tauchen zwei Männer auf und entführen die beiden mit vorgehaltener Waffe. Sie werden mit Handschellen aneinandergekettet, in einen Lieferwagen geworfen und in die tiefen Wälder Montanas gebracht. Die Frau ist Holly Johnson, Agentin des FBI und Tochter eines der ranghöchsten Generäle Washingtons. Der Mann ist Jack Reacher …

Portrait
Lee Child wurde in den englischen Midlands geboren, studierte Jura und arbeitete dann zwanzig Jahre lang beim Fernsehen. 1995 kehrte er der TV-Welt und England den Rücken, zog in die USA und landete bereits mit seinem ersten Jack-Reacher-Thriller einen internationalen Bestseller. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Anthony Award, dem renommiertesten Preis für Spannungsliteratur.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 576 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641214586
Verlag Blanvalet
Übersetzer Heinz Zwack
Verkaufsrang 1.543
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Jack Reacher mehr

  • Band 1

    50449748
    Größenwahn / Jack Reacher Bd.1
    von Lee Child
    (24)
    eBook
    9,99
  • Band 2

    50449749
    Ausgeliefert / Jack Reacher Bd.2
    von Lee Child
    (12)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    34291155
    Sein wahres Gesicht / Jack Reacher Bd.3
    von Lee Child
    (8)
    eBook
    9,99
  • Band 4

    32518271
    Zeit der Rache / Jack Reacher Bd.4
    von Lee Child
    (7)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    20292963
    In letzter Sekunde / Jack Reacher Bd.5
    von Lee Child
    (11)
    eBook
    9,99
  • Band 6

    6966064
    Tödliche Absicht / Jack Reacher Bd.6
    von Lee Child
    eBook
    9,99
  • Band 7

    20293006
    Der Janusmann / Jack Reacher Bd.7
    von Lee Child
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Shari Christ, Thalia-Buchhandlung Lingen

Ein typischer Jack Reacher, Spannend, Actionreich und gut zu lesen. Ein typischer Jack Reacher, Spannend, Actionreich und gut zu lesen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Wie alle Jack Reacher Romane: Kurzweilig, spannend, einfach lesenswert - denn der Jack wird hier aus Versehen gekidnappt. Wie alle Jack Reacher Romane: Kurzweilig, spannend, einfach lesenswert - denn der Jack wird hier aus Versehen gekidnappt.

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Lee Child legt nach und lässt Jack Reacher zum 2ten Mal auf die Bösen los. Actionreich und spannend bis zur letzten Seite! Für alle Freunde von McLane, Rambo und ähnlichen Helden! Lee Child legt nach und lässt Jack Reacher zum 2ten Mal auf die Bösen los. Actionreich und spannend bis zur letzten Seite! Für alle Freunde von McLane, Rambo und ähnlichen Helden!

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wenn das Leben urplötzlich aus der Bahn geworfen wird. Horrortrip Wenn das Leben urplötzlich aus der Bahn geworfen wird. Horrortrip

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
5
6
1
0
0

Mittel
von Manfred am 01.10.2018

Ich habe mittlerweile über zehn Bände der Serie gelesen. Die Nummer zwei finde ich am schwächsten. Das Szenario wirkt auf mich sehr unrealistisch.

Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Dessau-Roßlau am 31.05.2017

wie immer ein spannender Hochgenuss, die Hauptfigur entwickelt sich logisch und gekonnt weiter, Das Drama und die Unfähigkeit der amerikanischen Geheimdienste sollten für jeden Leser eine Warnung sein.

Reacher goes Wild
von Stefan Heidsiek aus Darmstadt am 19.08.2012
Bewertet: Taschenbuch

Vom sowohl in Gestalt als auch in Grausamkeit überproportionalen Bösewicht über den tumben Handlanger bis hin zur toughen FBI-Agentin, die letztlich doch als „damsel in Distress“ von Reacher gerettet werden muss – Child setzt dem Leser altbekannte Hausmannskost vor und macht am Herd wenig Experimente. Aber – und das ist... Vom sowohl in Gestalt als auch in Grausamkeit überproportionalen Bösewicht über den tumben Handlanger bis hin zur toughen FBI-Agentin, die letztlich doch als „damsel in Distress“ von Reacher gerettet werden muss – Child setzt dem Leser altbekannte Hausmannskost vor und macht am Herd wenig Experimente. Aber – und das ist sein Erfolgsrezept – es schmeckt. Und es macht Laune, da trotz teils ausschweifender Erklärungen, Beschreibungen und Inneneinsichten die Geschichte stetig vorangetrieben wird, die inszenierten Höhepunkte fast allesamt zünden. Das liegt schlichtweg daran, dass Child seine literarischen Fähigkeiten punktgenau einzusetzen weiß und nicht mehr will, als er letztlich kann. Und was er kann ist letztlich mehr als ausreichend, um in den Bann zu ziehen, wenngleich man deutlich sagen muss, dass „Ausgeliefert“ qualitativ nicht an den Erstling heranreicht. Auch weil die Handlung, größtenteils in den Bergen von Montana angesiedelt ist, ein paar Längen zu viel aufweist und es zu lange dauert, bis Reacher endlich in Action tritt. Wenn er dies dann endlich tut, ist alles viel zu schnell vorbei. Und der an diesem Punkt so verhasste Bösewicht tritt viel schneller ab, als er angesichts seiner Gräueltaten verdient gehabt hätte. Dies ist jedoch wohl auch ein Zugeständnis an die Hauptfigur – Jack Reacher ist Pragmatist. Er setzt nur soviel Gewalt wie nötig ein, springt (wie auch sein Schöpfer) nicht höher als er muss, um sein Ziel zu erreichen. Getreu dem Motto: Warum auf Schnellfeuer stellen und Kugenl verschwenden, wenn ich die drei Gegner mit drei Schüssen in den Kopf zu Boden schicken kann. In der Konzentration des Ganzen auf Reacher besteht jedoch auch stets eine Gefahr, denn mit ihm steht und fällt die Geschichte. Das wird in „Ausgeliefert“ immer dann deutlich, wenn Child seinen Blick weg von Montana schweifen lässt und der Leser den deutlich hinterher hinkenden FBI-Agenten über die Schulter blicken muss. 100 Seiten weniger hätten dem vorliegenden Buch da gut getan und das Tempo höher gehalten. Pluspunkte gibt’s aber diesmal für die Idee der isolierten Unabhängigkeitsbewegung, deren Mitglieder, gespeist aus örtlichen Milizen und hinterwäldlerischen „White-Trash“-Bürgern, an den Grundpfeilern der amerikanischen Demokratie sägen will. So weit hergeholt das für den ein oder anderen wirken wird – Lee Child dürfte hier näher an der Realität sein, als den meisten bewusst und lieb ist. Insgesamt ist „Ausgeliefert“ grundsolide, unterhaltsame Popcorn-Literatur, die Reachers Einfallsreichtum einmal mehr auf die Probe und an den Leser keine allzu hohen Ansprüche stellt. Ein Buch von einem Mann über einen Mann für Männer. Viel Testosteron, viel explizite Gewalt, viel Geballer – mir gefällt es, ich schnapp mir gleich den nächsten.