Warenkorb
 

Paula - Mein Leben soll ein Fest sein

(1)
Worpswede, 1900. Schon bei ihrer ersten Begegnung spüren Paula Becker und Otto Modersohn eine besondere Verbindung. Aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft für die Malerei wird die große Liebe. Als sie heiraten, führen sie eine Ehe fernab von gängigen Mustern ihrer Zeit. Eine Beziehung in satten Farben, reich an Konturen und mit Spuren von Kämpfen. So wie die Gemälde der jungen Frau, die mutig nach dem Leben greift und die als Paula Modersohn-Becker in die Kunstgeschichte eingehen wird. Gegen alle Widerstände lebt sie ihre Vision von künstlerischer Selbstverwirklichung und ihre romantische Vorstellung von Ehe und Liebe. Mit PAULA erzählt Regisseur Christian Schwochow das faszinierende Leben einer hochbegabten Künstlerin und radikal modernen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Voller Sinnlichkeit, mit zartem Humor und spielerischer Leichtigkeit ist PAULA auch die Geschichte einer großen, leidenschaftlichen Liebe. Die Konflikte, an denen die Liebenden zu scheitern drohen, sind heute – ein Jahrhundert später – aktueller denn je. Als Paula Modersohn-Becker steht Carla Juri (FEUCHTGEBIETE) vor der Kamera, Albrecht Abraham Schuch (DIE VERMESSUNG DER WELT, „NSU: Die Täter – Heute ist nicht alle Tage“) spielt ihren Ehemann Otto Modersohn, Roxane Duran (DAS WEISSE BAND) ihre engste Freundin Clara Rilke-Westhoff und Joel Basman (ALS WIR TRÄUMTEN) ist der Dichter Rainer Maria Rilke. Das Drehbuch stammt von Stefan Kolditz und Stephan Suschke. "Christian Schwochow hat einen herzergreifenden Film über Paula gemacht.“ (Emma) Pressezitate: "Grandios" (ARD TTT) "Paula begeistert" (Zeit Online) "Hymne auf die Unangepasstheit" (Die Welt)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 26.05.2017
Regisseur Christian Schwochow
Sprache Deutsch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4042564162868
Genre Special
Studio Pandora Film
Spieldauer 118 Minuten
Bildformat Widescreen (2,39:1)
Tonformat Deutsch: DD 2.0, Deutsch: DD 5.1
Verkaufsrang 4.365
Produktionsjahr 2016
Film (DVD)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Das Leben einer ungewöhnlichen, mutigen Künstlerin“

Johanna Siebert, Thalia-Buchhandlung Braunschweig, Schloss-Arkaden

Klar, Frauen malen nicht, Anfang des 20. Jahrhunderts. Das interessiert Paula Becker aber herzlich wenig, als sie in die Künstlerkolonie Worpswede zieht, wo sie bald den erfolgreichen Maler Otto Modersohn heiratet. Der unterstützt sie zwar, hat aber, wie beinahe alle Zeitgenossen, erhebliche Zweifel an dem, was seine Frau auf die Leinwand bringt. Nach 5 Jahren, frustriert von ihrer Ehe und dem allgemeinen Unverständnis, reist sie nach Paris und lernt dort eine völlig neue Welt kennen, eine Welt, die sie inspiriert und ihrer Kunst neuen Auftrieb gibt, und sie lernt die Liebe auf ganz neue Weise kennen. Ein durch stimmungsvolle Bilder, vor allem auch beeindruckende Landschaftsaufnahmen sowie eine erfrischende, ungestüm gespielte Darstellung der Hauptfigur brillianter Film, der nicht nur Kunst- oder Historienfans gefallen dürfte. Ruhig, aber nie langweilig erzählt, mit viel Humor, besonders durch die eingeschworene Künstlerclique dargestellt, aber auch mit sehr ernsten Seiten, wie das sehr ärmliche Leben der Moorbauern, die Paula mit allen "Ecken und Kanten" autentisch eingefangen hat. Ein sehr gelungener Film, der viel zu bieten hat! Klar, Frauen malen nicht, Anfang des 20. Jahrhunderts. Das interessiert Paula Becker aber herzlich wenig, als sie in die Künstlerkolonie Worpswede zieht, wo sie bald den erfolgreichen Maler Otto Modersohn heiratet. Der unterstützt sie zwar, hat aber, wie beinahe alle Zeitgenossen, erhebliche Zweifel an dem, was seine Frau auf die Leinwand bringt. Nach 5 Jahren, frustriert von ihrer Ehe und dem allgemeinen Unverständnis, reist sie nach Paris und lernt dort eine völlig neue Welt kennen, eine Welt, die sie inspiriert und ihrer Kunst neuen Auftrieb gibt, und sie lernt die Liebe auf ganz neue Weise kennen. Ein durch stimmungsvolle Bilder, vor allem auch beeindruckende Landschaftsaufnahmen sowie eine erfrischende, ungestüm gespielte Darstellung der Hauptfigur brillianter Film, der nicht nur Kunst- oder Historienfans gefallen dürfte. Ruhig, aber nie langweilig erzählt, mit viel Humor, besonders durch die eingeschworene Künstlerclique dargestellt, aber auch mit sehr ernsten Seiten, wie das sehr ärmliche Leben der Moorbauern, die Paula mit allen "Ecken und Kanten" autentisch eingefangen hat. Ein sehr gelungener Film, der viel zu bieten hat!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0