Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die verkaufte Ehefrau, Band 3

Toby Weston ist ein Arschloch!
Ihr glaubt mir nicht? Ich werde euch nachfolgend Toby vorstellen, und aus seinem Leben erzählen. Dann werdet ihr mir glauben!
Wenn man Toby Weston fragen würde, welchen Beruf er ausübt, würde er lächelnd antworten: „Verführer“.
Das findet ihr witzig? Das ist es aber nicht, denn Toby meint das genauso. Er glaubt, die Verführung zur Kunst erhoben zu haben, und keine Frau würde ihm widerstehen können. Ich sagte doch bereits, er ist ein Arsch. Den ganzen Tag beschäftigt er sich nur mit diesem einzigen Thema: Verführung von Frauen. Es ist für ihn Wissenschaft, Herausforderung und Genuss zugleich. Er hat dieses Thema zu seinem Lebensinhalt gemacht.
Anfangs hat er beinahe wahllos jedes Mädchen gevögelt, das ihm gefiel, aber in den letzten Monaten hatte er begonnen, seine immer gegenwärtige Leidenschaft zu kultivieren und nur noch denjenigen zugänglich zu machen, die er als würdige Jagdopfer betrachtete. Und in den Augen von Toby waren es verheiratete Frauen, die niemals ihrem Ehemann untreu werden würden. Genau hier liegt der Ehrgeiz von Toby: Treue Ehefrauen in fremdgehende Lustobjekte zu verwandeln.
Aber wie sollte er seine „Opfer“ finden? Hier fand er schnell die notwendige Antwort: Das Internet!
Toby schaltete Inserate in eindeutigen Portalen und bot seine Dienste an. Ursprünglich suchte er nach gelangweilten Hausfrauen, die tagsüber, während der Gatte in der Arbeit war, etwas Abwechslung von Alltag suchten. Er fand eine Vielzahl von Frauen, die sich von ihm flachlegen ließen. Aber das war nicht das, was Toby suchte. Er wollte jagen und die Beute erlegen, und nicht von einem gedeckten Tisch essen.
Sagte ich nicht bereits, er ist ein Arsch?
Aber lest selbst. Ich werde euch von seinen Aufträgen und Abenteuern erzählen, denn fast täglich kamen bei Toby E-Mails an, in denen Ehemänner darum baten: Wollen Sie meine Ehefrau ficken?

Band 3:
Maximilian Waldenfels, ein erfolgreicher Unternehmer, war skeptisch, was seine wesentlich jüngere Frau tagsüber trieb, während er in der Arbeit war. Warum belog die bildhübsche Frau den Ehemann? Toby wollte den Auftrag bereits ablehnen, da er kein Privatdetektiv, sondern ein Verführer war, aber der Ehemann bot ein Honorar an, dass er nicht ablehnen konnte.

Ein hocherotischer Roman um eheliche Untreue und diskrete Seitensprünge. Dieser gewagte Leckerbissen der Sonderklasse ist zweifellos eine faszinierende und spannende Lektüre, die den Leser in oft unergründliche Leidenschaften mitreißt!
Aber Vorsicht! Erotikszenen werden nicht verniedlicht, sondern authentisch dargestellt. Das Buch ist deswegen nur für volljährige Leser geeignet.

Kontakt zum Autor: toby.weston@gmx.de
Portrait
Toby Weston, geboren in München, studierte Medien und Kommunikation (Master of Arts) in München. Er arbeitet als Moderator beim Fernsehen und schreibt in seiner Freizeit erotische Romane, deren Inhalt zum Teil aus eigenen Erfahrungen stammen. Da der Autor durch seine Arbeit in der Öffentlichkeit einen Bekanntheitsgrad erreicht hat, verwendet er zum Schreiben ein Pseudonym. Dem Autor ist es bewusst, dass seine Wortwahl, sowie die geschriebenen Inhalte, manche Grenze des Anstandes überschreitet –
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 86 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783738096385
Verlag Neobooks
Dateigröße 623 KB
Verkaufsrang 55.406
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.