Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Friesennebel

Ein Fall für Thamsen & Co.

Kommissar Dirk Thamsen 10

(3)
Gustav Nissen, Bewohner des Pflegeheims ‚Olenglück‘, wird von Nordic-Walkern tot im Legerader Wald in Nordfriesland gefunden. Schnell stellt sich heraus, dass der Mann keines natürlichen Todes gestorben ist. Hatte der Sohn des Toten, der durch die hohen Heimkosten sein Erbe gefährdet sah, seine Finger im Spiel? Oder leistet im Heim jemand illegal Sterbehilfe? Kommissar Thamsen verfolgt mehrere Ansätze, doch erst ein Undercovereinsatz seines Freundes Haie im Pflegeheim scheint den Nebel zu lichten…
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 08.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783839253021
Verlag Gmeiner Verlag
Verkaufsrang 9.786
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Kommissar Dirk Thamsen mehr

  • Band 2

    24491230
    Nordmord
    von Sandra Dünschede
    eBook
    8,99
  • Band 3

    24491223
    Friesenrache
    von Sandra Dünschede
    (1)
    eBook
    9,99
  • Band 4

    19693092
    Todeswatt
    von Sandra Dünschede
    eBook
    9,99
  • Band 5

    31018571
    Nordfeuer
    von Sandra Dünschede
    eBook
    9,99
  • Band 6

    34255222
    Friesenkinder
    von Sandra Dünschede
    eBook
    9,99
  • Band 8

    41596516
    Friesenschrei
    von Sandra Dünschede
    (2)
    eBook
    3,99
    bisher 9,99
  • Band 10

    50706070
    Friesennebel
    von Sandra Dünschede
    (3)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Mord im Pflegeheim und natürlich bleibt es nicht bei einem Toten - dieser Friesen-Krimi spielt im fremden Milieu, liest sich aber flott und könnte Lust auf die anderen Teile machen Mord im Pflegeheim und natürlich bleibt es nicht bei einem Toten - dieser Friesen-Krimi spielt im fremden Milieu, liest sich aber flott und könnte Lust auf die anderen Teile machen

„'Undercover' im Pflegeheim !“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Freunde von Friesenkrimis kommen ihr voll auf Ihre Kosten. Im Legerader Wald bei Niebüll wird die Leiche von Gustav Nissen gefunden - in einem Rollstuhl sitzend. Dabei kann der Senior sich selbst kaum bewegen und ist Bewohner des Pflegeheims 'Olenglück'. Genau in diesem Pflegeheim geschehen seltsame Dinge, die aktuelle Sterberate ist nicht gerade niedrig. Gibt es hier einen 'Todesengel'? Übte jemand Macht auf auf alte Menschen auf? Entstammt der Täter aus dem familiären Umfeld oder gar aus dem Heim? Was war das Motiv? Ein kniffliger Fall für Kommissar Thamsen, der für seine ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden bekannt ist. Und so schickt er seinen Freund Haie, der sich Arm und Bein gebrochen "undercover" ins Olenglück. Zu spät bemerkt der unerschrockene Haie in welcher Gefahr er schwebt.
Ein solider überzeugender Mitrate-Krimi, der ohne Blut auskommt und gut unterhält. Geübte Krimileser mögen gegen Ende vielleicht ihre Vermutung bestätigt sehen, doch hier ist der Weg das Ziel - und der ist fesselnd.
Freunde von Friesenkrimis kommen ihr voll auf Ihre Kosten. Im Legerader Wald bei Niebüll wird die Leiche von Gustav Nissen gefunden - in einem Rollstuhl sitzend. Dabei kann der Senior sich selbst kaum bewegen und ist Bewohner des Pflegeheims 'Olenglück'. Genau in diesem Pflegeheim geschehen seltsame Dinge, die aktuelle Sterberate ist nicht gerade niedrig. Gibt es hier einen 'Todesengel'? Übte jemand Macht auf auf alte Menschen auf? Entstammt der Täter aus dem familiären Umfeld oder gar aus dem Heim? Was war das Motiv? Ein kniffliger Fall für Kommissar Thamsen, der für seine ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden bekannt ist. Und so schickt er seinen Freund Haie, der sich Arm und Bein gebrochen "undercover" ins Olenglück. Zu spät bemerkt der unerschrockene Haie in welcher Gefahr er schwebt.
Ein solider überzeugender Mitrate-Krimi, der ohne Blut auskommt und gut unterhält. Geübte Krimileser mögen gegen Ende vielleicht ihre Vermutung bestätigt sehen, doch hier ist der Weg das Ziel - und der ist fesselnd.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Spannender Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Tegernheim am 14.08.2017

Toll geschrieben,Spannung von Anfang bis zum Ende. Man kann sich gut in die Charaktere hinein versetzen und alles ist logisch aufgebaut.Einfach gute Unterhaltung.