Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Adenauer-Komplott

Kriminalroman

(10)
Das Deutsche Reich liegt am Boden, doch Hitler lässt den Vernichtungskampf weiterführen. Der ehemalige Kampfpilot Maximilian Engel sehnt den Frieden für Deutschland herbei und wird daraufhin von der Gestapo verhaftet. Im Gefängnis bekommt er unerwartet Hilfe - die geheimnisvolle Luisa bietet ihm die Freiheit, wenn er seinen Mithäftling Konrad Adenauer zur Flucht verhilft. Engel willigt ein den ehemaligen Bürgermeister von Köln zu befreien und setzt damit etwas in Gang, das den Lauf der Geschichte verändern wird.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 08.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783839253892
Verlag Gmeiner Verlag
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Adenauer-Komplott

Das Adenauer-Komplott

von Sebastian Thiel
eBook
11,99
+
=
Parkverbot

Parkverbot

von Harald Schneider
eBook
9,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Deutschland wählt den Kanzler! - "Keine Experimente, und alles andere wird sich dann finden." (Adenauer, 1961)“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Dieser zeitgeschichtliche teilauthentische Kriminalroman beginnt in Köln in den letzten beiden Jahren des Zweiten Weltkrieges und führt uns in eine überaus turbulente Epoche der Deutschen Nachkriegsgeschichte bis ins Jahr 1967. Unglaublich interessant und richtig spannend! Liest sich wie ein Krimi!
Eintausend Bomber waren am 31. Mai 1942 über Köln hinweggesaust und hatten die Stadt in kurzer Zeit in Schutt und Asche gelegt. Der Krieg war unerbittlich in Gange, Zeichen des Sieges nicht erkennbar. Stadt und Menschen hatten sich verändert.
Und inmitten dieser Kriegswirren bringt eine unbedachte Äußerung des ehemalige Kampfpiloten Maximilian Engel eine Lawine ins Rollen, die unaufhaltsam ihn und seine Familie in den Abgrund reißt. Diese folgenschwere Begegnung führt Max direkt ins Arbeitslager, wo die schöne Luisa das eigentlich Unmögliche von ihm fordert: Er soll Konrad Adenauer zur Flucht verhelfen! Ab jetzt liegt das Schicksal des ersten Bundeskanzlers Deutschlands in seinen Händen. Und in den Händen der intelligenten Luisa, die im Hintergrund die Strippen zieht und ziemlich gut vernetzt ist, wie wir heute sagen würden. All das ist natürlich nicht ohne Gefahr!
Dies ist der zweite Krimi, den ich von Sebastian Thiel gelesen habe. Wie schon in „Sei ganz still“ war ich nach den ersten Seiten gebannt was geschehen würde, zumal man die Historie Adenauer ja kennt. Dieses Buch ist ein großartiges Stück Zeitgeschichte. Zum einen lebt die Zeit vor Beginn des Krieges auf; die Angst der Menschen vor der immensen Macht des Nazi-Regimes deutlich spürbar. Zum anderen werden wir Zeugen der Grundsteinlegung unseres Grundgesetzes, der Bildung politischer demokratischer Parteien. Ein beeindruckender Kriminalroman und vor allem ein absolut verblüffendes Stück deutscher Nachkriegsgeschichte in all seinen Facetten – im Hinblick auf das Wahljahr 2017 aktuell wie nie!
Dieser zeitgeschichtliche teilauthentische Kriminalroman beginnt in Köln in den letzten beiden Jahren des Zweiten Weltkrieges und führt uns in eine überaus turbulente Epoche der Deutschen Nachkriegsgeschichte bis ins Jahr 1967. Unglaublich interessant und richtig spannend! Liest sich wie ein Krimi!
Eintausend Bomber waren am 31. Mai 1942 über Köln hinweggesaust und hatten die Stadt in kurzer Zeit in Schutt und Asche gelegt. Der Krieg war unerbittlich in Gange, Zeichen des Sieges nicht erkennbar. Stadt und Menschen hatten sich verändert.
Und inmitten dieser Kriegswirren bringt eine unbedachte Äußerung des ehemalige Kampfpiloten Maximilian Engel eine Lawine ins Rollen, die unaufhaltsam ihn und seine Familie in den Abgrund reißt. Diese folgenschwere Begegnung führt Max direkt ins Arbeitslager, wo die schöne Luisa das eigentlich Unmögliche von ihm fordert: Er soll Konrad Adenauer zur Flucht verhelfen! Ab jetzt liegt das Schicksal des ersten Bundeskanzlers Deutschlands in seinen Händen. Und in den Händen der intelligenten Luisa, die im Hintergrund die Strippen zieht und ziemlich gut vernetzt ist, wie wir heute sagen würden. All das ist natürlich nicht ohne Gefahr!
Dies ist der zweite Krimi, den ich von Sebastian Thiel gelesen habe. Wie schon in „Sei ganz still“ war ich nach den ersten Seiten gebannt was geschehen würde, zumal man die Historie Adenauer ja kennt. Dieses Buch ist ein großartiges Stück Zeitgeschichte. Zum einen lebt die Zeit vor Beginn des Krieges auf; die Angst der Menschen vor der immensen Macht des Nazi-Regimes deutlich spürbar. Zum anderen werden wir Zeugen der Grundsteinlegung unseres Grundgesetzes, der Bildung politischer demokratischer Parteien. Ein beeindruckender Kriminalroman und vor allem ein absolut verblüffendes Stück deutscher Nachkriegsgeschichte in all seinen Facetten – im Hinblick auf das Wahljahr 2017 aktuell wie nie!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
0

Uberzeugende Mischung aus atmosphärisch dichtem historischen Roman und spannendem Krimi
von ech am 15.03.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

August 1944: Maximilian "Max" Engel, ehemaliger Kampfpilot und derzeit wegen einer Schußverletzung nicht flugtauglich, gerät wegen einer unbedachten Aktion in die Fänge der Gestapo, Die Situation erscheint hoffnungslos, bis ihm eine geheimnisvolle Unbekannte ein verlockendes Angebot macht. Sie bietet ihm die Freiheit, wenn es ihm gelingt seinem Mithäftling Konrad... August 1944: Maximilian "Max" Engel, ehemaliger Kampfpilot und derzeit wegen einer Schußverletzung nicht flugtauglich, gerät wegen einer unbedachten Aktion in die Fänge der Gestapo, Die Situation erscheint hoffnungslos, bis ihm eine geheimnisvolle Unbekannte ein verlockendes Angebot macht. Sie bietet ihm die Freiheit, wenn es ihm gelingt seinem Mithäftling Konrad Adenauer, dem ehemaligen Bürgermeister von Köln, zur Flucht zu verhelfen. Er willigt ein und setzt damit ein Entwicklung in Gang, die nicht nur sein Leben nachhaltig verändert. Sebastian Thiel gelingt hier ein atmosphärisch dichter und hervorragend recherchierter historischer (Kriminal-)Roman, der auf äußerst gelungene Art und Weise die Zeit von 1944 und 1957 wiederaufleben lässt, und mich auch durch seinen sehr bildhaften Schreibstil, der das Kopfkino auf Hochtouren laufen lässt, von der ersten Seite an in den Bann gezogen hat. Zudem sind auch die Charakterisierungen der historisch verbürgten wie auch der fiktiven Protagonisten des Buches auf ganzer Linie gelungen und tragen zum überzeugenden Gesamtbild bei. Auch wenn die eigentliche Krimihandlung erst im letzten Abschnitt so richtig zum Tragen kommt, sich dann allerdings als waschechter Politthriller entpuppt und für ein fulminantes Finale sorgt, weist das Buch eine gut konstruierte Geschichte und einen durchgehenden Spannungsbogen auf und lässt zu keiner Zeit auch nur einen Hauch von Langeweile aufkommen. Spannendes Geschichtsstück über die Nachkriegszeit und die Gründungs- und Anfangsjahre der Bundesrepublik Deutschland, das ich jedem an dieser Zeit Interessierten nur wärmstens empfehlen kann.

spannender Krimi, es geht um Machtspiele in der Politik
von janaka aus Rendsburg am 07.03.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

*Inhalt* 1944: Köln liegt in Schutt und Asche. Der ehemalige Kampfpilot Maximilian Engel kann nach einer Verletzung seinen Dienst nicht mehr verrichten. In einer Nazi-Kneipe lässt er sich in ein Gespräch verwickelt, durch den Alkohol lockert sich seine Zunge und er lässt sich zu regimekritische Äußerungen hinreißen. Das hat natürlich... *Inhalt* 1944: Köln liegt in Schutt und Asche. Der ehemalige Kampfpilot Maximilian Engel kann nach einer Verletzung seinen Dienst nicht mehr verrichten. In einer Nazi-Kneipe lässt er sich in ein Gespräch verwickelt, durch den Alkohol lockert sich seine Zunge und er lässt sich zu regimekritische Äußerungen hinreißen. Das hat natürlich Konsequenzen, er wird von der Gestapo verhaftet. Im Gefängnis bekommt er dann ein ungewöhnliches Angebot, er bekommt Hilfe bei seiner Flucht, wenn er den ehemaligen Oberbürgermeister Konrad Adenauer mit befreit. Nach kurzer Überlegung stimmt er dem Vorschlag der geheimnisvollen Louisa zu und damit beginnt ein Bündnis, dass Max Leben verändert. *Meine Meinung* "Das Adenauer-Komplott" von Sebastian Thiel ist nicht mein erstes Buch vom Autor und bestimmt auch nicht mein letztes. Mit seinem sachlichen aber extrem spannenden Schreibstil zieht mich der Autor gleich in den Bann. Die geschichtlichen Hintergründe sind gut recherchiert und gekonnt in die Geschichte integriert. Die politischen Macht- und Ränkespiele werden interessant und authentisch beschrieben. Die Charaktere sind lebendig und facettenreich. Max Engel ist zu Anfang ziemlich naiv und desillusioniert, nach und nach entwickelt er sich zu einem willensstarken jungen Mann, der auch einen kleinen Einfluss auf Konrad Adenauer hat. Louisa ist und bleibt die geheimnisvolle Frau, die versucht ihren Einfluss auf Max für ihre Zwecke zu gebrauchen. Zwischen ihr und mir entwickelt sich eine Hass-Liebe, mal mag ich sie und dann wieder finde ich sie einfach zu durchtrieben. Kann man ihr wirklich vertrauen? Konrad Adenauer ist ein pragmatischer Mensch, der auch mal zu nicht ganz legalen Mitteln greift, aber nicht um sich zu bereichern, sondern um den Menschen von Köln zu helfen. Was mir besonders gut gefällt, ist die sachliche Darstellung der politischen Geschehnisse, so kann sich der Leser selbst seine Meinung bilden. Dies ist nicht ein typischer Krimi mit Mord und Ermittlungen, sondern eher ein Politkrimi wenn nicht sogar ein Politthriller. *Fazit* Wer Spannung gepaart mit geschichtlichen Geschehnissen mag, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Von mir bekommt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

So spannend und fesseln kann Geschichte sein...
von einer Kundin/einem Kunden aus Borken am 03.03.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der zweite Weltkrieg steht kurz vor dem Ende und der Frieden wird von vielen herbeigesehnt. Ebenso ergeht es dem ehemaligen Kampfpiloten Maximilian Engel, der dies in einer Kneipe etwas alkoholisiert kundtut und damit die Gestapo auf den Plan ruft. Diese verhängnisvolle Nacht soll sein weiteres Leben auf Dauer prägen.... Der zweite Weltkrieg steht kurz vor dem Ende und der Frieden wird von vielen herbeigesehnt. Ebenso ergeht es dem ehemaligen Kampfpiloten Maximilian Engel, der dies in einer Kneipe etwas alkoholisiert kundtut und damit die Gestapo auf den Plan ruft. Diese verhängnisvolle Nacht soll sein weiteres Leben auf Dauer prägen. In der scheinbar hoffnungslosen Situation der Haft, in der ihm Folter und Tod drohen kommt ihm eine rätselhafte Frau namens Luisa zur Hilfe. Sie garantiert ihm die Freiheit, wenn es ihm gelingt auf seiner Flucht den ehemaligen Kölner Oberbürgermeister Konrad Adenauer ebenfalls zu befreien. Das Schicksal der beiden Personen soll sich von nun an verbinden. Ich kannte bisher nur einen rein fiktiven Roman vom Autor Sebastian Thiel. "Das Adenauer-Komplott" war für mich der erste Kriminalroman von ihm, in dem Fiktion mit Realität kombiniert wird. Ihm ist es mit seinem sehr lebendigen und temporeichen Schreibstil gelungen, mich in die damalige Zeit zu versetzen. Die Geschichte ist sehr clever inszeniert und der Spannungsbogen wird direkt zu Beginn aufgebaut. Mich hat in erster Linie der realistische Hintergrund fasziniert, welcher auf mich einen sehr gut recherchierten Eindruck machte. Der Charakter des ehemaligen Kampfpiloten, welcher mittlerweile nicht mehr hinter seinen Taten steht und nach seiner Gefangenschaft als entnazifiziert gilt ist besonders interessant dargestellt. Es hat mich fasziniert seinem Schicksal zu folgen und dabei einen Einblick in den politischen Aufbau der Bundesrepublik Deutschland zu erhalten. Das Ganze wird in den spannenden Rahmen eines Polit-Krimis gepackt und kann mit einem fulminanten und für mich noch sehr überraschenden Ende weiter punkten. "Das Adenauer-Komplott ist für mich ein absolut fesselnder historischer Kriminalroman, der mir einige spannende Stunden beschert hat. Ich empfehle ihn daher sehr gerne weiter und bewerte das Buch mit fünf von fünf Sternen