Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mysterium

(30)
Der Thriller-Bestseller aus Argentinien wurde zum internationalen Phänomen und erscheint in 35 Ländern. Als der erfolgreiche und todkranke Geschäftsmanns Ted McKay beschließt, sich selbst das Leben zu nehmen, bekommt er Besuch von einem Fremden, der ihn überredet, einen Mord zu begehen. Er willigt ein – und findet heraus, dass ihm sein Auftraggeber etwas Wichtiges verschweigt. Ted beschließt, die ihm verbleibende Zeit zu nutzen, um das Geheimnis des Fremden zu ergründen. Doch wie kann man die Wahrheit finden, wenn die eigene Welt eine einzige Lüge ist? "Ein grandioses Nervenspiel. Denken Sie an die Filme von Hitchcock, an ›Shutter Island‹ und an die Fernsehserie ›Lost‹. Man kann es nicht mehr aus der Hand legen." La Vanguardia
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783037920916
Verlag Atrium Verlag AG Zürich
Dateigröße 1886 KB
Verkaufsrang 38.041
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Mysterium

Mysterium

von Federico Axat
eBook
8,99
+
=
Seelen im Eis

Seelen im Eis

von Yrsa Sigurdardóttir
(56)
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Thriller, in dem nichts ist, wie es scheint. Unbedingt lesen!“

Marcel Armlich, Thalia-Buchhandlung Düren

Der todkranke Ted will sich das Leben nehmen, doch ein Fremder hält ihn auf und überredet ihn, einen Mord zu begehen.

Wow, einfach nur wow. Dieser Thriller packt einen von der ersten Seite an und lässt dann nicht mehr los. Sie glauben zu ahnen, wie es weitergeht? Nein, tun Sie nicht. Sie wollen mal Abwechslung, was komplett anderes lesen als die übliche Thriller-Kost? Dann greifen Sie zu diesem argentinischen Bestseller.

Von Anfang an eine Achterbahnfahrt, bei der Sie nicht wissen, wie Ihnen geschieht.
Der todkranke Ted will sich das Leben nehmen, doch ein Fremder hält ihn auf und überredet ihn, einen Mord zu begehen.

Wow, einfach nur wow. Dieser Thriller packt einen von der ersten Seite an und lässt dann nicht mehr los. Sie glauben zu ahnen, wie es weitergeht? Nein, tun Sie nicht. Sie wollen mal Abwechslung, was komplett anderes lesen als die übliche Thriller-Kost? Dann greifen Sie zu diesem argentinischen Bestseller.

Von Anfang an eine Achterbahnfahrt, bei der Sie nicht wissen, wie Ihnen geschieht.

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Zunächst bin ich mit der Geschichte nicht ganz warm geworden, aber je weiter man liest desto spannender wird es. Vor allem das Ende beantwortet sehr gut alle aufgestauten Fragen. Zunächst bin ich mit der Geschichte nicht ganz warm geworden, aber je weiter man liest desto spannender wird es. Vor allem das Ende beantwortet sehr gut alle aufgestauten Fragen.

„Psychische Abgründe“

Elvira Sperling, Thalia-Buchhandlung Bautzen

Ted McKay, ein erfolgreicher Geschäftsmann beschließt sich das Leben zu nehmen als er erfährt, das er todkrank ist. Als er Hand an sich legen will, bietet ihm ein Fremder einen Deal an: Er soll einen Mord begehen, dafür wird er selbst auch ermordet, so das seine Familie von der Versicherungssumme profitieren kann. Aber nachdem er seinen Part des Deals erledigt hat, geschehen merkwürdige Dinge, von denen er im Nachhinein nicht mehr weiß, ob sie wirklich ihm passiert sind. Ein grandioses Spiel zwischen Wahrheit und Wahn! Stück für Stück enthüllt sich einem die Psyche des Protagonisten, was einem manchmal etwas verwirrend erscheint. Aber die Geschichte fußt auf einer genialen Idee, die seinesgleichen sucht! Ted McKay, ein erfolgreicher Geschäftsmann beschließt sich das Leben zu nehmen als er erfährt, das er todkrank ist. Als er Hand an sich legen will, bietet ihm ein Fremder einen Deal an: Er soll einen Mord begehen, dafür wird er selbst auch ermordet, so das seine Familie von der Versicherungssumme profitieren kann. Aber nachdem er seinen Part des Deals erledigt hat, geschehen merkwürdige Dinge, von denen er im Nachhinein nicht mehr weiß, ob sie wirklich ihm passiert sind. Ein grandioses Spiel zwischen Wahrheit und Wahn! Stück für Stück enthüllt sich einem die Psyche des Protagonisten, was einem manchmal etwas verwirrend erscheint. Aber die Geschichte fußt auf einer genialen Idee, die seinesgleichen sucht!

„Verwirrend. Spannend. Überraschend.“

Isabel Schulz, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ted McKay wird sich umbringen. Sein Hirntumor ist unheilbar. Eine Warnung an der Haustür hinterlassend ist er bereit seinem Leben ein Ende zu setzen. Wäre da nicht dieser plötzlich auftauchende Fremde, der ihm ein unschlagbares Angebot macht. Einen Mord für einen Mord an Ted McKay.

Doch im nächsten Moment ist Ted davon überzeugt niemals einen Selbstmordversuch unternommen zu haben. Ein Mörder ist er auch nicht. Doch wieso kommt ihm der Fremde so bekannt vor? Was ist passiert und wieso erscheinen ihm die letzten Tage wie ein unwirklicher Traum? Die Suche nach der Wahrheit beginnt.

Dieses Buch ist ein Rätsel von der ersten bis zur letzten Seite; Mit Irrungen und Wenden die einen immer wieder aufs Neue überraschen.
Der durchaus sympathische Ted McKay nimmt einen mit auf einen wahnsinnigen Weg die Wahrheit ans Licht zu bringen und man kann es kaum erwarten die Lösung dieses Mysteriums aufzudecken.

Ted McKay wird sich umbringen. Sein Hirntumor ist unheilbar. Eine Warnung an der Haustür hinterlassend ist er bereit seinem Leben ein Ende zu setzen. Wäre da nicht dieser plötzlich auftauchende Fremde, der ihm ein unschlagbares Angebot macht. Einen Mord für einen Mord an Ted McKay.

Doch im nächsten Moment ist Ted davon überzeugt niemals einen Selbstmordversuch unternommen zu haben. Ein Mörder ist er auch nicht. Doch wieso kommt ihm der Fremde so bekannt vor? Was ist passiert und wieso erscheinen ihm die letzten Tage wie ein unwirklicher Traum? Die Suche nach der Wahrheit beginnt.

Dieses Buch ist ein Rätsel von der ersten bis zur letzten Seite; Mit Irrungen und Wenden die einen immer wieder aufs Neue überraschen.
Der durchaus sympathische Ted McKay nimmt einen mit auf einen wahnsinnigen Weg die Wahrheit ans Licht zu bringen und man kann es kaum erwarten die Lösung dieses Mysteriums aufzudecken.

„Ein wahrer Überraschungsknaller! Unbedingt lesen!“

Andrea Pehle, Thalia-Buchhandlung Leer

Mysterium macht insbesondere auf den ersten 100 Seiten seinem Titel alle Ehre, denn die eigenartigen Vorfälle, die der sympathische Protagonist Ted McKay erlebt, wiederholen sich und die ganze Geschichte erscheint dem Leser absolut mysteriös. Doch dann passiert die überraschende Wende. Welche Begebenheiten in Teds Erinnerung sind wahr und was ist ungewollt Fiktion und warum sitzt Ted scheinbar plötzlich in der geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Klinik? Federico Axat peitscht den Leser förmlich voran und es gibt bis zur letzten Seite kein Entrinnen. Ich sage selten Verabredungen ab, weil mich ein Buch so sehr fesselt, dass ich es nicht aus der Hand legen kann. Doch dieser Thriller hat mich so sehr gepackt, dass ich keine Ruhe finden konnte, und das reale Leben für einige Stunden nebensächlich war. Ich denke, es gibt keine grössere Anerkennung für einen Thriller. Grandios! Mysterium macht insbesondere auf den ersten 100 Seiten seinem Titel alle Ehre, denn die eigenartigen Vorfälle, die der sympathische Protagonist Ted McKay erlebt, wiederholen sich und die ganze Geschichte erscheint dem Leser absolut mysteriös. Doch dann passiert die überraschende Wende. Welche Begebenheiten in Teds Erinnerung sind wahr und was ist ungewollt Fiktion und warum sitzt Ted scheinbar plötzlich in der geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Klinik? Federico Axat peitscht den Leser förmlich voran und es gibt bis zur letzten Seite kein Entrinnen. Ich sage selten Verabredungen ab, weil mich ein Buch so sehr fesselt, dass ich es nicht aus der Hand legen kann. Doch dieser Thriller hat mich so sehr gepackt, dass ich keine Ruhe finden konnte, und das reale Leben für einige Stunden nebensächlich war. Ich denke, es gibt keine grössere Anerkennung für einen Thriller. Grandios!

„Eine spanende und hervorragend konstruierte Story“

Anna Harms, Thalia-Buchhandlung Leer

An einem irreparablen Hirntumor leidend beschließt TedMcay sich das Leben zu nehmen. Im selben Moment klopft es energisch an der Tür. Ein Unbekannter, der scheinbar zu Wissen glaub was Ted vorhat, bietet ihm stattdessen einen Job an, den er nicht ablehnen kann. Doch nach und nach kommen sehr widersprüchliche und gar unerklärliche Dinge ans Licht.
Hier haben Sie einen fesselnden Spannungsroman der, nach schon einigen Seiten nicht mehr loslässt. Immer wenn man gerade glaub das Rätsel um Ted gelöst zuhaben, ereignend sich eine weitere Wendung die alle Theorien wieder zunichte macht.
An einem irreparablen Hirntumor leidend beschließt TedMcay sich das Leben zu nehmen. Im selben Moment klopft es energisch an der Tür. Ein Unbekannter, der scheinbar zu Wissen glaub was Ted vorhat, bietet ihm stattdessen einen Job an, den er nicht ablehnen kann. Doch nach und nach kommen sehr widersprüchliche und gar unerklärliche Dinge ans Licht.
Hier haben Sie einen fesselnden Spannungsroman der, nach schon einigen Seiten nicht mehr loslässt. Immer wenn man gerade glaub das Rätsel um Ted gelöst zuhaben, ereignend sich eine weitere Wendung die alle Theorien wieder zunichte macht.

Sarah Scheulen, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Ein wirklich ungewöhnlicher Thriller, für alle, die mal was anderes lesen möchten. Nichts ist so, wie es zunächst scheint. Spannend! Ein wirklich ungewöhnlicher Thriller, für alle, die mal was anderes lesen möchten. Nichts ist so, wie es zunächst scheint. Spannend!

„Was ist die Realität?“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein Krimi für Leser, die selbst gern miträtseln. Das Ende ist echt spektakulär und man kommt nicht drauf. Doch bis dahin gilt es zusammen mit dem Helden zu enträtseln, was real ist und was nicht. Ein Krimi für Leser, die selbst gern miträtseln. Das Ende ist echt spektakulär und man kommt nicht drauf. Doch bis dahin gilt es zusammen mit dem Helden zu enträtseln, was real ist und was nicht.

Stefanie Willaredt, Thalia-Buchhandlung Bonn

Und täglich grüßt das Murmeltier: was tun, wenn man sich umbringen will, das aber nicht gelingt, weil die Geschichte am entscheidenden Punkt immer wieder von vorne beginnt? Stark! Und täglich grüßt das Murmeltier: was tun, wenn man sich umbringen will, das aber nicht gelingt, weil die Geschichte am entscheidenden Punkt immer wieder von vorne beginnt? Stark!

Nour Piel, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Ein aufregender Nervenkitzel zwischen Wahn und Wirklichkeit! Rätselhaft und spannend bis zur letzten Seite Ein aufregender Nervenkitzel zwischen Wahn und Wirklichkeit! Rätselhaft und spannend bis zur letzten Seite

„Endlich auch auf deutsch“

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

Ein ungewöhnlicher, anfangs leicht verwirrender und später umso spannenderer Thriller!!!
Der Leser braucht die ersten Seiter um in die Geschichte einzutauchen und zu erkennen was ist Real & was Phantasie!
Absolut lesenswert!
Ein ungewöhnlicher, anfangs leicht verwirrender und später umso spannenderer Thriller!!!
Der Leser braucht die ersten Seiter um in die Geschichte einzutauchen und zu erkennen was ist Real & was Phantasie!
Absolut lesenswert!

„psychologisches Verwirrspiel“

A. Fischer, Thalia-Buchhandlung Brühl

Willkommen in einem Labyrinth aus Lüge, Krankheit, Tod und Verwirrung.
Finden Sie heraus warum Ted McKay sich umbringen will - Noch bevor er es selbst weiß?!
Viel Glück bei dem Versuch.. Dieses Buch führt sie bis zum Ende an der Nase herum und lässt sie selbst dann sprachlos zurück!
Willkommen in einem Labyrinth aus Lüge, Krankheit, Tod und Verwirrung.
Finden Sie heraus warum Ted McKay sich umbringen will - Noch bevor er es selbst weiß?!
Viel Glück bei dem Versuch.. Dieses Buch führt sie bis zum Ende an der Nase herum und lässt sie selbst dann sprachlos zurück!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
22
6
2
0
0

Etwas verwirrend, aber spannend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 18.04.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ted McKay ist ein erfolgreicher Unternehmer. Allerdings hat er eine tödliche Krankheit und will sich umbringen. Ein gewisser Herr Justin Lynch hält ihn in letzter Sekunde davon ab und macht ihm ein unbeschreibliches Angebot. Er müsste dafür allerdings zwei Morde begehen. Der erste wäre ein Verbrecher, der seine Freundin... Ted McKay ist ein erfolgreicher Unternehmer. Allerdings hat er eine tödliche Krankheit und will sich umbringen. Ein gewisser Herr Justin Lynch hält ihn in letzter Sekunde davon ab und macht ihm ein unbeschreibliches Angebot. Er müsste dafür allerdings zwei Morde begehen. Der erste wäre ein Verbrecher, der seine Freundin getötet hat, aber von der Justiz wieder freigelassen werden musste und der andere wäre wie er. Dieser wollte sich auch das Leben nehmen, wartet aber jetzt in der Organisation auf seinen Mord. So etwas ist ja angenehmer für die Familie, wenn man sich nicht selbst umbringt, sondern ermordet wird. Wobei ich nicht weiß, ob ?angenehm? jetzt das passende Wort dafür ist. Geht Ted auf dieses Angebot ein? Von der ersten bis zur letzten Seite hat mich das Buch gefesselt. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und stellte dabei allerlei Vermutungen an. Keine wurde erfüllt. Das Buch ist so unvorhersehbar und spannend, dass ich mir sogar das erste Mal Notizen machen musste, damit ich meine Eindrücke und Gefühle nicht vergesse. Und trotzdem fällt es mir gerade sehr schwer, das Buch in Worte zu fassen. Eigentlich würde ich nur sagen, lest das Buch. Es ist echt gut! Aber das reicht ja nicht. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig, und auch die Figuren sind gut herausgearbeitet. Man liest die Geschichte aus Sicht von Ted, was schon ein wenig verwirrend sein kann, welches aber an ihm selbst liegt. Er versteht halt nicht alles und muss erst einmal wieder zu sich finden. Je weiter das Buch voranschreitet, desto näher kommt man der Wahrheit. Bis zum Schluss wusste ich nicht, wie es ausgeht und doch ist es ein logisches, gutes und überraschendes Ende.

von einer Kundin/einem Kunden am 05.05.2017
Bewertet: anderes Format

Von der ersten Seite an ein Sog aus rätselhaften Ereignissen! Ein Irrer Thriller, temporeich und faszinierend!

"Mysterium" ist defintiv ein absolutes MustRead
von Susi Aly am 18.04.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Dieser Thriller war für mich eine richtige Überraschung. Bereits das Cover ist sehr überzeugend und passt auch sehr gut zur Story. Aber auch der Klappentext war unheimlich vielversprechend, so das ich mich voller Elan auf die Geschichte gestürzt habe. Bereits die ersten Seiten konnten mich unheimlich fesseln. Manchmal begegnen dir... Dieser Thriller war für mich eine richtige Überraschung. Bereits das Cover ist sehr überzeugend und passt auch sehr gut zur Story. Aber auch der Klappentext war unheimlich vielversprechend, so das ich mich voller Elan auf die Geschichte gestürzt habe. Bereits die ersten Seiten konnten mich unheimlich fesseln. Manchmal begegnen dir Storys, die es schaffen dich bereits auf den ersten Seiten zu überzeugen und du weißt einfach, sie werden richtig, richtig gut. Und das ist defintiv eins dieser Bücher. Ungelogen, ich war nicht in der Lage, es nur eine Sekunde zur Seite zu legen. Der wichtigste Charakter hierbei ist Ted McKay. Ein sehr facettenreicher Charakter, der mir wirklich unter die Haut gegangen ist. Er hat mir die Abgründigkeit vor Augen geführt aber gleichzeitig habe ich auch Mitgefühl entwickelt und er hat es auch geschafft, mich nachdenklich zu stimmen. Die Handlung ist insgesamt ziemlich komplex und verdammt wendungsreich. Man erfährt dabei verschiedene Perspektiven, je nachdem wer gerade im Fokus steht. Zumeist jedoch die von Ted. Was ihnen allesamt mehr Raum und Tiefe verschafft. Und vor allem schafft es, den Blickwinkeln zu erweitern und hin und wieder völlig zu verschieben. Das ganze wurde in vier Teile gegliedert. warum das so ist merkt man während des lesens. Bereits im zweiten Teil setzte bei mir schon der Wow Effekt ein. Einer von vielen. Ich weiß gar nicht wo ich zuerst anfangen soll. Über die Handlung an sich werde ich nichts verraten, da diese selbst entdeckt werden muss, sonst vermiest man sich diese ganz bestimmten Effekte. Meine Mimiken während des Lesevorgang waren wohl schon ziemlich witzig, wenn man es beobachtet hätte. Ich war gefangen zwischen Wahn und Wahrheit, Lug und Trug. Was ist echt , was nicht? Man ist verwirrt und doch voller Adrenalin erfüllt das man nicht genug bekommen kann. Es ist abstrus und hat mir einen Schauer nach dem anderen über den Rücken gejagt. Man fiebert und zittert die ganze Zeit unglaublich mit. Fällt während des Lesens immer wieder in ein emotionales Loch und taucht Sekunden später daraus wieder völlig entkräftet auf. Es saugt aus, verzehrt alles und doch hat es mich unglaublich mit Leben erfüllt. Ich war sprachlos , entsetzt, fasziniert, in Ungaluben gefangen und vor allem die Emotionen hattten mich mehr als fest im Griff. Ich konnte all die Ängste , die schiere Verzweiflung und die unbändige Wut dahinter spüren. Es hat mich teilweise ziemlich schmerzhaft berührt und alles um mich herum vergessen lassen. Der Autor greift dabei eine ziemlich brisante, aber auch erschreckende und vor allem schmerzvolle Thematik auf. Die wirklich nicht nur wahnsinnig berührt, sondern dem ganzen auch Stoff zum nachdenken gibt. Dabei wirken die Personen der Geschichte auch sehr authentisch, wodurch man schnell eine tiefere Bindung zu ihnen aufbaut. Im Laufe des Buches erfährt man auch viel über ihre Hintergründe, was dem ganzen mehr Lebendigkeit und Ausdruckskraft einhaucht. Dabei gab es niemanden unter ihnen den ich nicht gemochte hätte. Sie alle sind sehr verschieden und haben es geschafft mich immer wieder in Erstaunen zu versetzen. Das Beste daran sie sind komplett wandlungsfähig und man weiß nie, was einem im nächsten Moment erwartet. Es ist auch komplett sehr unvorhersehbar, so das selbst der letzte Satz noch komplett in Erstaunen versetzt und man einfach nur einen Wunsch hat. Man möchte mehr davon. Der sehr fließende und vor allem absolut bildgewaltige Schreibstil des Autors hat nicht nur ein mehr als nervenaufreibendes und emotionales Kopfkino hervorgerufen, sondern er ließ mich quasi durch die Seiten fliegen. Schlussendlich ist es ein verdammt genialer und wendungsreicher Thriller der mich komplett umgehauen und geflasht hat. Für mich eine zienmliche Überraschung und defintiv ein Geheimtip. Fazit: "Myterium" ist defintiv ein absolutes MustRead. Mich hat es komplett geflasht, umgehauen und mich mehr als überzeugt. Eine gewaltige komplexe, faszinierende und emotionale Story die nicht nur Grauen auslöst, sondern auch zum nachdenken bringt. Die Charaktere und die unzähligen Wendungen haben mich völlig berauscht und in den Wow Modus versetzt. Abschließend muss ich sagen, ich will mehr davon.