Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Endlich sechzehn

(1)
Der erste Kuss, die erste Beziehung, die erste Selbstbefriedigung, die Scheidung der Eltern und der erste Liebeskummer – mit sechzehn erlebt man viele erste Male. Mia, die Protagonistin des Romans, durchlebt allerdings nicht nur die normalen Situationen eines Teenagerlebens: Einmal gerät sie in die Fänge einer koreanischen Sekte, ein anderes Mal schlägt sie ihrem Exfreund mit geballter Faust ins Gesicht. (Ja, Mia ist manchmal ein bisschen exzentrischer als der Durchschnitts-Teenager.) Eines Tages findet Mia raus, dass ihr Freund Vanja – ein Justin-Bieber-Abklatsch, mit dem sie gerade mal drei Monate zusammen ist – sich hinter ihrem Rücken mit ihrer Kindergartenfreundin Valeska trifft. Valeska zufolge versucht Vanja bei ihr zu landen. Mia befindet sich in einem Dilemma: Wem soll sie trauen? Einer Freundin, die sie hintergeht oder ihrem Freund, der es für uncool befindet, sie auf Partys zu begrüßen? Ein Jugendroman, in dem sich jedes Mädchen von vierzehn bis fünfundzwanzig wiederfinden wird.
Portrait
Die Autorin Emilia Meyer studierte Germanistik, Komparatistik und literarisches Schreiben und lebt derzeit in Berlin.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783738097122
Verlag Neobooks
Dateigröße 703 KB
eBook
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Man fiebert mit
von einer Kundin/einem Kunden aus Recklinghausen am 12.02.2018

Ich konnte mich total mit Mia identifzieren. Man fiebert mit ihr mit und hasst diesen Vanja und diese Valeska. Und es ist wirklich einfach und gut geschrieben!