Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

1001 Kuss: Djinnrache (Band 2)

1001 Kuss

(4)

**Die zauberhafte Märchenwelt aus »Tausendundeine Nacht«**
Seitdem die Piratentochter Rani Jaal aus seinem magischen Gefängnis befreit hat, weicht der Djinn mit den goldenen Augen nicht mehr von ihrer Seite. Gemeinsam durchstreifen sie die Meere und Rani genießt die besondere Nähe und Vertrautheit zwischen ihnen. Gefühle, die ihr vor einigen Monaten noch undenkbar schienen, schließlich hat sie schon früh gelernt, dass die Djinn ein gefährliches Volk sind – und ein grausames! Während Rani sich in Sicherheit wiegt, fürchtet Jaal insgeheim die Rache seiner Brüder und Schwestern, denn nie könnten die Djinn eine Liebe zwischen einem der ihren und einem einfachen Menschenmädchen dulden...

//Alle Bände der zauberhaften Märchen-Reihe:
-- 1001 Kuss: Djinnfeuer (Band 1)
-- 1001 Kuss: Djinnrache (Band 2)//

Portrait
Rebecca Wild wurde am 21. Juni 1991 in Salzburg geboren, verbrachte jedoch einen Teil ihrer Kindheit in München. Schon früh zeigte sich ihre kreative Seite. So hat sie sich dem Zeichnen und dem Schreiben zugewandt und den Kern der Mathematik nie ganz verstanden. Heute lebt sie wieder in Salzburg, hat dort ihr Studium MultiMediaArt abgeschlossen und widmet sich dem Niederschreiben und Ausformulieren ihrer Tagträume.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 244 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 02.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783646602944
Verlag Carlsen
Dateigröße 2605 KB
Verkaufsrang 23.334
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Auch der zweite Band macht wieder viel Spaß! Ab der ersten Seite fiebert, bangt und hofft man mit. Kaum zu glauben, dass die Autorin noch so jung ist. Eine echte Empfehlung. Auch der zweite Band macht wieder viel Spaß! Ab der ersten Seite fiebert, bangt und hofft man mit. Kaum zu glauben, dass die Autorin noch so jung ist. Eine echte Empfehlung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Wenn ein Fluch alles verändern könnte...
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 20.06.2017

Cover Das Cover ist dieses Mal in einem blauen Ton gehalten, mit dem fast fragenden Blick eines jungen Mädchens. Blau könnte für die Kraft stehen, die in diesem Buch eine wichtige Rolle in verschiedenen Punkten spielt. Für mich ein interessantes Cover, wobei mir der erste Band besser gefallen hat vom... Cover Das Cover ist dieses Mal in einem blauen Ton gehalten, mit dem fast fragenden Blick eines jungen Mädchens. Blau könnte für die Kraft stehen, die in diesem Buch eine wichtige Rolle in verschiedenen Punkten spielt. Für mich ein interessantes Cover, wobei mir der erste Band besser gefallen hat vom Cover her. Schreibstil Die Autorin Rebecca Wild hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil, der mich gleich wieder begeistert mitnahm in die Welt der Piraten, Djinn und jeder Menge Abenteuer. Denn genau die erwarten die zwei frisch verliebten Rani und Jaal, der bei Rani vorerst geblieben ist, obwohl er sehr genau weiß, dass die Djinn eine Beziehung zu einem Menschen niemals dulden werden. Mir gefällt die Art und vor allem die Weiterentwicklung der Protagonisten die wir schon beim ersten Teil kennengelernt haben. Sei es jetzt Kazim der nicht nur der zweite Mann auf dem Schiff ist und für Rani wie ein Bruder, sondern auch die Geschichte um Jaal selbst. Sehr interessante Wendungen die hier auftauchen und mich begeistert haben. Ich könnte gerade so weiterlesen.?? Meinung Wenn ein Fluch alles verändern könnte... Dann sind wir mitten drin bei den Piraten. Denn die kommen nach erfolgreichem Beutezug in Takreb an, wo Kazim gewohnt hatte bevor er sich den Piraten anschloss. Keiner der Mannschaft weiß das so genau wie er und er meidet die Stadt. Rani ist in der Zwischenzeit besorgt, den auch bei ihr läuft es alles andere als beruhigend. Ausgerechnet Jaal ist verschwunden und das auch nur, da die Djinn Jaal eine Warnung überbracht haben durch Zaida. Denn Jaal weiß die Regeln seines Volkes und deren strikte Einhaltung. Für die Djinn sind Menschen ein Hauch von Nichts, Und Jaal hat Angst um Rani, Denn sollte er sie verlassen wie die Djinn verlangen wäre sie ohne Schutz und bleibt er bei ihr, wird sie zur Zielscheibe. Ein hoffnungsloses Unterfangen. Aber obwohl er ihr versprochen hatte nicht weg zu gehen, taucht er nicht auf und Rani ist mit dem fliegenden Teppich der mittlerweile ein guter Freund ist unterwegs und stellt fest das Kazim mitten in der Nacht Hilfe braucht, anstatt das Schiff zu bewachen. Dabei erfährt Rani von Kazim das er an Bord überfallen wurde und gemeinsam auf dem fliegenden Teppich, folgen sie einem Räuber den Kazim zu kennen scheint und der weiblich ist. Denn Devra wie die junge Frau heißt ist Kazim sehr wohl bekannt, war sie doch diejenige die ihm versprochen war bis er sich dazu entschloss zu fliehen. Allerdings ist das seltsame, das Devra in einer Felswand einfach so verschwindet und gemeinsam machen sie sich auf die Suche wie sie an ihre Beute herankommen und warum Devra seit damals noch so sauer ist. Ich liebe die Fortsetzung und auch wie Jaal und Rani mit einander umgehen. Für mich absolut gelungen und ich könnte gerade so weiterlesen. Denn hier kommen wieder Altbekannte Freunde ans Licht und auch Neue tauchen auf und heizen die Spannung an.?? Fazit Absolut empfehlenswert und ein gelungener zweiter Band!!! ??? Vergangene Geheimnisse und eine Liebe die nicht sein darf. Die Reihenfolge - 1001 Kuss: Djinnfeuer - 1001 Kuss: Djinnrache 5 von 5 Sternen

Djinn und Piratin = ein tolles Team
von Anja am 05.03.2017

Band 2 von 1001Kuss. Inhaltliche Spoiler zu Band 1 vorhanden! Seit ihrem letzten gemeinsamen Abenteuer sind Rani und Jaal unzertrennlich. Doch die Verbindung von Djinn und Mensch wird nicht geduldet. Und so stehen die zwei bald einer Horde wütender Djinn gegenüber... Djinnrache ist die Fortsetzung von Djinnkuss. Da Band 1 für... Band 2 von 1001Kuss. Inhaltliche Spoiler zu Band 1 vorhanden! Seit ihrem letzten gemeinsamen Abenteuer sind Rani und Jaal unzertrennlich. Doch die Verbindung von Djinn und Mensch wird nicht geduldet. Und so stehen die zwei bald einer Horde wütender Djinn gegenüber... Djinnrache ist die Fortsetzung von Djinnkuss. Da Band 1 für mich schon ein Jahr zurücklag, war ich dankbar, dass Dana meiner Empfehlung gefolgt ist und beschlossen hat, die Buchreihe ebenfalls zu lesen – und mir so den Inhalt von Band 1 zusammenfassen konnte. Dadurch bin ich gut wieder in die Geschichte hineingekommen. Ansonsten wäre mir der Einstieg aufgrund der fehlenden Erinnerungen vermutlich deutlich schwerer gefallen, obwohl nur an wenige Handlungsstränge angeknüpft wird. Trotzdem halte ich Vorwissen für wichtig, schon allein um die Beziehung zwischen Rani und Jaal nachvollziehen zu können. Ansonsten entwickelt sich eine nahezu eigenständige Handlung, in der neben der quirligen Piratin und ihrem Djinn noch eine neue sowie eine bereits bekannte Figuren in den Fokus rücken. Djinnrache ist anders als Djinnfeuer – düsterer, bedrohlicher. Nicht ganz so atmosphärisch wie Band 1, wo das bunte Treiben am Hof eine wichtige Rolle spielt. Nun sind die Figuren viel im Wald und auf ihrem Schiff unterwegs, was eine andere Grundstimmung erzeugt. Trotzdem konnte mich die Handlung schnell wieder packen. Rani und Jaal sind ein faszinierendes Gespann und waren mir sofort wieder so sympathisch wie zuvor. Die junge Piratentochter und ihr uralter Djinn sind einfach ein süßes Paar – leider sieht das nicht jeder so und so schwebt auch bei den beiden dauerhaft eine angespannte Stimmung mit. Jaal steht daher eine große Überraschung und den Lesern eine spannende Geschichte mit ein wenig Dramatik und einer guten Portion Gefühl bevor. Der Er-Erzähler ermöglicht einen guten Überblick über die Gesamthandlung. Abwechselnd ist er näher an den verschiedenen agierenden Personen, wodurch jeweils ein Einblick in deren Gedanken gewährt wird und ich mich gut in die Charaktere hineinversetzen konnte. Aber nicht jeder lässt sich in die Karten schauen... So ergibt sich eine Mischung aus vorhersehbaren Ereignissen und unerwarteten Wendungen. Leider ist die Geschichte insgesamt recht kurz, viel zu schnell musste ich die anschauliche beschriebene Welt der Piraten und Räuber wieder verlassen. Am Ende sind die wichtigsten Handlungsstränge zwar beendet, der Epilog lässt aber auf einen weiteren Band hoffen. Ein tolles Wiedersehen mit vielen bekannten Figuren. Zwar ist dieser Band weniger farbenfroh und fröhlich, doch auch die düstere Atmosphäre konnte mich schnell fesseln. Die abwechslungsreiche Handlung bietet Spannung, Action und Gefühl – und tolle Charakter, die man sofort ins Herz schließen muss.

Eine bezaubernde Fortsetzung verpackt in einer neuen Adaption :)
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 28.02.2017

Da ich den zweiten Band gleich im Anschluss an den ersten gelesen habe, war mir die Geschichte natürlich sehr gut im Kopf geblieben. Ich konnte die Charaktere gut einordnen und mich in der Geschichte verlieren. Doch auch, wenn man das Buch vor einem Jahr schon gelesen hatte finde ich,... Da ich den zweiten Band gleich im Anschluss an den ersten gelesen habe, war mir die Geschichte natürlich sehr gut im Kopf geblieben. Ich konnte die Charaktere gut einordnen und mich in der Geschichte verlieren. Doch auch, wenn man das Buch vor einem Jahr schon gelesen hatte finde ich, dass man relativ schnell wieder reinkommen dürfte. Die Schreibweise der Autorin ist auch in diesem zweiten Band wieder sehr flüssig, magisch und mitziehend. Ich wurde wieder durch die Geschichte getragen, konnte ein wundervolles Abenteuer erleben und wieder ganz bezaubernde Charaktere begleiten. In diesem Band geht es natürlich auch wieder um Rani und Jaal, doch auch Kazim bekommt seinen größeren Auftritt. Wir lernen seine Vergangenheit ein bisschen besser kennen und vielleicht treffen wir sogar noch altbekannte Charakter wieder. ;) Die Charaktere sind auch in diesem Band wieder alle sehr liebevoll, greifbar und vor allem mit viel Gefühl geschaffen worden. Ich konnte mit ihnen reisen, habe sie als Freunde wahrgenommen und war erfreut dass es wieder einen rasanten Fortgang der Geschichte gab. Die Umsetzung konnte mich durchaus wieder begeistern, denn sie beinhaltete rasante, gefährliche und viele überraschende Szenen, genauso wie gefühlvolle, ruhigere und nachdenkliche Phasen nicht zu kurz kamen. Ich finde es einfach immer wieder schön, wenn eine Geschichte so viele verschiedene Facetten zeigt und den Leser damit noch mehr in den Bann ziehen kann. Das Märchen „Alibaba und die 40 Räuber“ wurde sehr schön und vor allem ansprechend umgesetzt. Es erinnert an das eigentliche Märchen und dennoch ist es in ein neues Gewandt gesteckt worden, was mich persönlich überzeugen konnte. Das Ende ist auch bei diesem zweiten Band der Reihe auf der einen Seite abschließend für alle uns bekannten Charaktere und dennoch ist da auch noch dieses Hintertürchen, welches weiterhin offen steht und nur darauf wartet bedient zu werden. Ich hatte auf alle Fälle unheimlich viel Spaß beim Lesen und habe mich sehr über diese beiden wirklich tollen Bände gefreut. :) Mein Gesamtfazit: Mit „1001 Kuss – Djinnrache“ hat Rebecca Wild eine ganz bezaubernde Fortsetzung geschaffen, die genauso begeistern kann wie Band 1. Als Leser wird man wieder in eine andere Welt gezogen und möchte einfach nur mit in die orientalische Welt reisen. Auf alle Fälle eine klare Leseempfehlung!