Meine Filiale

Möglichkeitswelt

Zu Ludwig Hohls Dichtung und Denkformen

Europäische Hochschulschriften (Reihe 01): Deutsche Sprache und Literatur / German Language and Literature Band 386

Werner Fuchs

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
56,95
56,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Ludwig Hohl, Aussenseiter der modernen Literatur und autarker Denker, ist von der Forschung bisher vernachlässigt worden. Dem will diese Arbeit abhelfen. Beginnend mit den Denkfiguren und -bewegungen der «Notizen» und endend mit einer Analyse der Erzählung «Bergfahrt» zielt sie auf eine Gesamtdeutung des Werks, die Hohls geistige Ursprünge (Heraklit, Spinoza, Goethe), sein eigentümliches Weltverständnis und sein schriftstellerisches Verfahren behutsam und kritisch darstellt. Die Arbeit erschliesst auf weite Strecken Neuland.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 31.12.1981
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-261-04836-3
Verlag P.i.e.
Maße (L/B/H) 20,8/14,9/1,3 cm
Gewicht 211 g

Weitere Bände von Europäische Hochschulschriften (Reihe 01): Deutsche Sprache und Literatur / German Language and Literature

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt: Biographisches - «Die Notizen» - Hinführung zu Hohls Weltanschauung / Heraklit, Spinoza, Goethe - Die Weltanschauung Ludwig Hohls - «Bergfahrt» / Interpretation und gattungstheoretische Aspekte.