Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der letzte Film des Abraham Tenenbaum

(6)
Tom weiß nicht, was das für ein Mädchen ist, das an einer Kreuzung
mitten in Brooklyn plötzlich hinter ihm auf seinen Roller springt und ihn
bittet, einen Fremden zu verfolgen: Zoe Tenenbaum wird seit einigen
Tagen von einem Unbekannten bedroht. Er verlangt eine Filmrolle aus
dem Nachlass ihres Großvaters, der vor kurzem gestorben ist und ein
kleines Programmkino besaß. Welche Bilder muss dieser Film enthalten,
dass er für den Fremden eine solche Bedeutung hat?
Portrait
Christoph Marzi begann bereits im Alter von 15 Jahren zu schreiben. Sein Romandebüt "Lycidas" avancierte 2004 zu einem Überraschungserfolg: 2005 wurde Christoph Marzi mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Seitdem schreibt er mit großem Erfolg sowohl für Erwachsene als auch Kinder und Jugendliche. Er arbeitet als Lehrer und lebt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in Saarbrücken.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 328 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 28.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783401806808
Verlag Arena Verlag
Dateigröße 2904 KB
Verkaufsrang 50.061
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Flotter Mix aus Romantik und Spannung“

Katja Wiezorek, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein Roman fürs Herz, der durch den tollen Schreibstil fesselt und den Leser ins herbstliche Brooklyn entführt, wo Zoe und Tom das Geheimnis um eine alte Filmrolle von Zoes Großvater lösen müssen.
Einige Überraschungen und die Dynamik der Handlung lassen nie Langeweile aufkommen.
Christoph Marzis Jugendbuch bietet Spannung bis zum Schluss, liebevoll gezeichnete Charaktere und zum Ende eine geniale Auflösung. Schön!
Ein Roman fürs Herz, der durch den tollen Schreibstil fesselt und den Leser ins herbstliche Brooklyn entführt, wo Zoe und Tom das Geheimnis um eine alte Filmrolle von Zoes Großvater lösen müssen.
Einige Überraschungen und die Dynamik der Handlung lassen nie Langeweile aufkommen.
Christoph Marzis Jugendbuch bietet Spannung bis zum Schluss, liebevoll gezeichnete Charaktere und zum Ende eine geniale Auflösung. Schön!

„Eine überraschende Liebesgeschichte“

Jana Torge, Thalia-Buchhandlung Freital

Tom lernt Zoe kennen, als sie an einer Kreuzung auf sein Roller aufsteigt und ihn bittet ein Auto zu verfolgen. Darin sitzt der Dieb, welcher in das Kino eingebrochen ist, das sie seit dem Tod ihres Großvaters weiterführt. Sie hatte ein sehr enges Verhältnis zu ihrem Großvater und hat sehr viel Zeit mit ihm im Kino verbracht. Tom hilft ihr bei den Vorstellungen und versteht, warum Zoe so an dem Kino hängt. Aber, es gibt diesen geheimnisvollen Film, welcher gesucht wird.
Es ist ein schönes Buch um Vertrauen und ein Leben, welches auf einer Lüge aufgebaut wurde.
Außerdem ist es auch sehr romantisch!
Tom lernt Zoe kennen, als sie an einer Kreuzung auf sein Roller aufsteigt und ihn bittet ein Auto zu verfolgen. Darin sitzt der Dieb, welcher in das Kino eingebrochen ist, das sie seit dem Tod ihres Großvaters weiterführt. Sie hatte ein sehr enges Verhältnis zu ihrem Großvater und hat sehr viel Zeit mit ihm im Kino verbracht. Tom hilft ihr bei den Vorstellungen und versteht, warum Zoe so an dem Kino hängt. Aber, es gibt diesen geheimnisvollen Film, welcher gesucht wird.
Es ist ein schönes Buch um Vertrauen und ein Leben, welches auf einer Lüge aufgebaut wurde.
Außerdem ist es auch sehr romantisch!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Leider echt schlecht, da Marzi es viel besser kann. Wenig Spannung, der zauberhafte Stil, der ihm zu eigen ist, fehlt komplett. Und die Charaktere bleiben blass. Sehr schade! Leider echt schlecht, da Marzi es viel besser kann. Wenig Spannung, der zauberhafte Stil, der ihm zu eigen ist, fehlt komplett. Und die Charaktere bleiben blass. Sehr schade!

„Der letzte große Akt“

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Tom ist nach New York gezogen um endl8ch sein euhrnes Leben zu leben. Aber das er dabei mitten in einem Abenteuer voller Intrigen, Macht und Korruption landet, hatte er wirklich nicht erwartet.
Und diese Zoe ist wirklich interessant und die scheint gar nicht so verrückt.
Dieser Roman ist anders als ich Ihnen erwartet hatte. Voller Action, Spannung und trotzdem sehr romantisch. Ich war gespannt wie alles ausgeht und hätte nicht mit diesem Ende gerechnet.
Das war wirklich der letzte Film des Abraham Tenenbaums.
Tom ist nach New York gezogen um endl8ch sein euhrnes Leben zu leben. Aber das er dabei mitten in einem Abenteuer voller Intrigen, Macht und Korruption landet, hatte er wirklich nicht erwartet.
Und diese Zoe ist wirklich interessant und die scheint gar nicht so verrückt.
Dieser Roman ist anders als ich Ihnen erwartet hatte. Voller Action, Spannung und trotzdem sehr romantisch. Ich war gespannt wie alles ausgeht und hätte nicht mit diesem Ende gerechnet.
Das war wirklich der letzte Film des Abraham Tenenbaums.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
1
0

Der letzte Film des Abraham Tenenbaum
von Christiane am 29.04.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Klapptext Tom weiß nicht, was das für ein Mädchen ist, das an einer Kreuzung mitten in Brooklyn plötzlich hinter ihm auf seinen Roller springt und ihn bittet, einen Fremden zu verfolgen: Zoe Tenenbaum wird seit einigen Tagen von einem Unbekannten bedroht. Er verlangt eine Filmrolle aus dem Nachlass ihres Großvaters,... Klapptext Tom weiß nicht, was das für ein Mädchen ist, das an einer Kreuzung mitten in Brooklyn plötzlich hinter ihm auf seinen Roller springt und ihn bittet, einen Fremden zu verfolgen: Zoe Tenenbaum wird seit einigen Tagen von einem Unbekannten bedroht. Er verlangt eine Filmrolle aus dem Nachlass ihres Großvaters, der vor kurzem gestorben ist und ein kleines Programmkino besaß. Welche Bilder muss dieser Film enthalten, dass er für den Fremden eine solche Bedeutung hat? Meine Meinung Es ist ein tolles Buch, was mir richtig gut gefallen hat. Sie handelt von Tom Balfour und Zoe Tenenbaum, die an einer Kreuzung einfach auf den Roller von Tom springt und ihn auffordert einen Wagen zu folgen. Doch sie haben einen kleinen Unfall und verlieren ihn. Schließlich lernen sie sich kennen und Zoe lädt Tom zu sich in das alte Kino Rosebud ein, das ihrem verstorbenen Großvater gehört hatte. Zusammen versuchen sie herauszufinden wer der Mann war, den sie verfolgt hatten und stoßen auf immer mehr Geheimnisse von Abraham Tenenbaum. Sie finden heraus, das es sich um einen nie veröffentlichen Film geht, bei dem Abraham der Kameramann war. Während sie versuchen herauszufinden, was es mit dem Film auf sich hat, kommen sich Tom und Zoe näher aber auch Tom hat ein dunkles Geheimnis, das auf einmal wieder hoch kommt. Werden die beiden herausfinden was es mit dem Film auf sich hat? Und wird Zoe mit Toms Vergangenheit klarkommen? Das ganze Buch wird aus der sicht von Tom erzählt und man wird direkt am Anfang in sein Leben geschmissen. Ich habe mich direkt mit dem Schreibstil und der Geschichte wohl gefühlt und es war sehr angenehm und spannend geschrieben. Man wusste nie genau was als nächstes kam und ich habe richtig mit den beiden mit gefiebert. Das Buch ist eine Mischung aus Thriller und Romance, dass einen mit in ein Abenteuer nimmt. Auf jeden fall werde ich noch weiter Bücher von Christoph Marzi lesen und ich kann jeden von euch deses Buch nur ans Herz legen.