Meine Filiale

RAF 1.0 - 3.0

Ideologie, Strategie, Attentate

Stefan Schweizer

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,80
12,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,80 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wieso sollte man etwas lesen, was bereits hundert Mal erzählt worden ist? Bei Stefan Schweizers „RAF 1.0-3.0 – Ideologie und Strategie“ liegt das anders. Die Geschichte der RAF ist oft geschrieben worden. Das Besondere an Schweizers Werk liegt in der Vorgehensweise und Fragestellung. Schweizer analysiert anhand der Originaldokumente zunächst die Ideologe, dann die daraus abgeleitete Strategie und zu guter Letzt die eng damit verbundenen militärisch-strategischen Attentate der RAF. Im Gegensatz zu anderen vergleichbaren Werken argumentiert Schweizer eng an den Bekennerschreiben, Strategiepapieren und anderen Dokumenten und nimmt auf dieser Grundlage eine kritische Analyse der Ideologie und Strategie vor. Der Text ist angesichts der hochkomplexen und schwierigen Materie sehr lesefreundlich, spannend und fördert neue Erkenntnisse zu Tage, welche die Motivation und das Agieren der RAF kritisch beleuchten.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 111
Erscheinungsdatum 29.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-946686-21-7
Verlag SWB Media Entertainment
Maße (L/B/H) 19/12,3/1,5 cm
Gewicht 168 g
Auflage 1
Verkaufsrang 76708

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Notwendige Aufarbeitung jüngerer deutschwer Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Lemgo am 05.07.2017

Ein dickes Dankeschön an Stefan Schweizer. Er hat mit RAF 1.0–3.0 einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung unserer Geschichte geleistet. In Zeiten islamistischen Terrors und rechtsextremer Gewalt neigt der eine oder die andere dazu, verklärt auf den linken Terror der 1970er und 1980er Jahre zu schauen. Mit diesem Trugbild räumt... Ein dickes Dankeschön an Stefan Schweizer. Er hat mit RAF 1.0–3.0 einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung unserer Geschichte geleistet. In Zeiten islamistischen Terrors und rechtsextremer Gewalt neigt der eine oder die andere dazu, verklärt auf den linken Terror der 1970er und 1980er Jahre zu schauen. Mit diesem Trugbild räumt der Autor sehr strukturiert und gut gegliedert auf. Wer ein wissenschaftliches Fachbuch erwartet, muss an anderer Stelle Quellenrecherche Betreiben. Dieser Text ist ein hervorragend zu lesendes Sachbuch.

  • Artikelbild-0