Meine Filiale

Auf der Suche nach dem verlorenen Glück

Gegen die Zerstörung unserer Glücksfähigkeit in der frühen Kindheit

Jean Liedloff

(2)
eBook
eBook
8,49
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,95 €

Accordion öffnen
  • Auf der Suche nach dem verlorenen Glück

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    9,95 €

    C.H.Beck

gebundene Ausgabe

14,00 €

Accordion öffnen
  • Auf der Suche nach dem verlorenen Glück

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    14,00 €

    C.H.Beck

eBook (ePUB)

8,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Autorin, die mehrere Jahre bei den Yequana-Indianern im Dschungel Venezuelas gelebt hat, schildert eindrucksvoll deren harmonisches, glückliches Zusammenleben und entdeckt seine Wurzeln im Umgang dieser Menschen mit ihren Kindern: Sie zeigt, daß dort noch ein bei uns längst verschüttetes natürliches Wissen um die ursprünglichen Bedürfnisse von Kleinkindern existiert, das wir erst neu zu entdecken haben.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 220 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783406705762
Verlag C. H. Beck
Dateigröße 2651 KB
Übersetzer Eva Schlottmann, Rainer Taëni
Verkaufsrang 39682

Buchhändler-Empfehlungen

Spannender Bericht einer Forscherin über die Ursprünge der menschlichen Gemeinschaft

Johanna Siebert, Thalia-Buchhandlung Braunschweig, Schloss-Arkaden

Dieser packende Abenteuerbericht liest sich nicht nur spannend, sondern fasziniert hauptsächlich dadurch, dass es so einfach wie einleuchtend klingt! Das offensichtliche Glück dieser Menschen, die Ausgeglichenheit und Zufriedenheit, von der Jean Liedloff berichtet, wurzelt in deren Kindererziehung. Dieser Stamm, der nach unseren Maßstäben äußerst primitiv im Urwald lebt - eben eins der letzten Naturvölker - scheint im Gegensatz zu uns in der westlichen Zivilisation den Sinn des Lebens nicht vergessen zu haben, im Gegenteil. Diese Lektüre sollte bei den Elternratgebern an oberster Stelle stehen. Bis auf einige leider veraltete Ansichten zum Thema Homosexualität (die hier auf wenigen Seiten zur Sprache kommen) bin ich von der Botschaft der Autorin überzeugt und von diesem wichtigen Buch begeistert, und habe es selbst schon mehrfach verschenkt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Sehr empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 02.03.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich bin über das Thema Windelfrei auf dieses Buch gekommen. Dieses Buch beschreibt sehr gut, was die eigentliche Natur des Menschen ist, was das Bedürfnis des Babys ist, das noch nicht an die Gesellschaft angepasst ist, sondern noch dieselben Grundbedürfnisse hat wie Babys vor 100.000en von Jahren. Nämlich konsequent körperliche... Ich bin über das Thema Windelfrei auf dieses Buch gekommen. Dieses Buch beschreibt sehr gut, was die eigentliche Natur des Menschen ist, was das Bedürfnis des Babys ist, das noch nicht an die Gesellschaft angepasst ist, sondern noch dieselben Grundbedürfnisse hat wie Babys vor 100.000en von Jahren. Nämlich konsequent körperliche und emotionale Nähe in den ersten Lebensmonaten. Jean Liedloff zeigt auf, wie ein Naturvolk lebt - auch über die Kindheit hinaus und stellt ausserdem sehr anschaulich dar, wie wir in der westlichen Gesellschaft trotz besten Absichten gegen die nicht wegdiskutierbaren Grundbedürfnisse unserer Kinder verstossen und wie wir sie und uns nachhaltig damit schädigen. Dies gibt auch viele Erklärungen, wie es zu dieser gierigen, materiellen Gesellschaft kommt, in der Glück als Lebensziel gesehen, aber nie erreicht werden kann, wo es doch bei Naturvölkern der Grundzustand des Menschen ist. Ich würde das Buch als Mind Changer bezeichnen und kann es jedem uneingeschränkt empfehlen - ob werdende Eltern, Eltern oder kinderlose Menschen. Denn man erfährt hier eben auch erschreckend viel über sich selbst.


  • Artikelbild-0