Meine Filiale

Domina Duell

Kampf um Toytoy - Authentische BDSM und Femdom Geschichte - Herrin & Sklave - SM-Erotik ab 18 Jahren

Lady Sas

(1)
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Die private SM-Herrin Lady Sas aus Frankfurt/Main liebt es, ihren attraktiven Sklaven Toytoy anderen dominanten Damen vorzuführen. Die 21jährige Miss J. erweist sich scheinbar als Glücksgriff und Naturtalent. Rasend schnell entwickelt sie sich zu einer Extrem-Herrin, die Lady Sas heimlich zu überflügeln versucht. Miss J. verfolgt den geheimen Plan, Lady Sas den Sklaven auszuspannen. Viel zu spät entdeckt Lady Sas, was die junge Herrin eigentlich beabsichtigt. Als Miss J. mit ihren zwei Mitbewohnerinnen Lady Louisa und Lady Claudia bei Lady Sas zu Gast ist, kommt es zum Showdown, dem Duell der Dominas.

Lady Sas ist eine private Herrin aus Frankfurt/Main, die Bücher über ihre SM-Erlebnisse sowie BDSM-Ratgeber schreibt. Seit 2013 führt sie einen der meistgelesenen BDSM-Blogs im deutschsprachigen Raum (google: Lady Sas Blog).

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 156 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 18 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783739375724
Verlag Via tolino media
Dateigröße 746 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannend und erregend zugleich
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 15.09.2018

Ein Leckerbissen für alle, die sich für BDSM und Femdoms interessieren. Die junge Miss J. möchte Lady Sas den Sklaven ausspannen. Die merkt das spät. Zu spät? Das sei an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Ein spannendes Buch, vor allem deshalb, weil Lady Sas bekannt dafür ist, ihre eigenen Erfahrungen authentisch aufzuschre... Ein Leckerbissen für alle, die sich für BDSM und Femdoms interessieren. Die junge Miss J. möchte Lady Sas den Sklaven ausspannen. Die merkt das spät. Zu spät? Das sei an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Ein spannendes Buch, vor allem deshalb, weil Lady Sas bekannt dafür ist, ihre eigenen Erfahrungen authentisch aufzuschreiben, es sich also um eine wahre Geschichte handelt. Das sorgt für zusätzliches Prickeln beim Lesen.


  • Artikelbild-0