Warenkorb
 

Caraval

Remember, it's only a game...

(6)

Welcome to Caraval, where nothing is quite what it seems.

Scarlett has never left the tiny isle of Trisda, pining from afar for the wonder of Caraval, a once-a-year week-long performance where the audience participates in the show.

Caraval is Magic. Mystery. Adventure. And for Scarlett and her beloved sister Tella it represents freedom and an escape from their ruthless, abusive father.

When the sisters' long-awaited invitations to Caraval finally arrive, it seems their dreams have come true. But no sooner have they arrived than Tella vanishes, kidnapped by the show's mastermind organiser, Legend.

Scarlett has been told that everything that happens during Caraval is only an elaborate performance. But nonetheless she quickly becomes enmeshed in a dangerous game of love, magic and heartbreak. And real or not, she must find Tella before the game is over, and her sister disappears forever.

Portrait
Stephanie Garber wanted to be an explorer until she realised most of the world had already been discovered. So she started creating her own worlds, which is why she now writes imaginative fiction. When she's not writing, Stephanie teaches creative writing at a private college in northern California. LEGENDARY will be her second novel.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 06.07.2017
Sprache Englisch
ISBN 978-1-4736-6333-6
Verlag Hodder And Stoughton
Maße (L/B/H) 17,7/11,1/3,5 cm
Gewicht 231 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
8,09
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Remember. It's only a game.“

Katharina Teister, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

"Whatever you've heard about Caraval, it doesn't compare to the reality. It's more than just a game or a performance. It's the closest you'll ever find to magic in this world"

Caraval is wonderful. It's what I've always wanted to read. The characters were intersting and easily lovable. The mystery was intriguing and the suspense was always on point.
"Whatever you've heard about Caraval, it doesn't compare to the reality. It's more than just a game or a performance. It's the closest you'll ever find to magic in this world"

Caraval is wonderful. It's what I've always wanted to read. The characters were intersting and easily lovable. The mystery was intriguing and the suspense was always on point.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Fantasievoll und magisch
von einer Kundin/einem Kunden am 01.04.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein sehr schönes Buch über eine verzauberte, wundervolle Welt mit 2 interessanten Charakteren, die sich gemeinsam weiterentwickeln und Abenteuer erleben. Nicht nur Caraval an sich ist faszinierend und spannend auch die einzelnen unerwarteten Wendungen halten die Spannung am Laufen.

"Whatever you've heard abaout Caraval, it doesn't compare to the reality. It's more than just a game or performance."
von Snarky am 18.02.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

it is how Scarlett's grandmother described the Caraval on p. 19 and it is really fitting. You get pulled into the story from the beginning and you hope with Scarlett that she will find her sister before the 5 days are over. While I was afraid at first that the book... it is how Scarlett's grandmother described the Caraval on p. 19 and it is really fitting. You get pulled into the story from the beginning and you hope with Scarlett that she will find her sister before the 5 days are over. While I was afraid at first that the book will resemble too much to The Night Circus by Erin Morgenstern, it is nothing like the Night Circus. Caraval is its own story and I cannot await the second book.

Eine Geschichte voller Magie über die Liebe zweier Schwestern
von Ricarda Heeskens am 30.10.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt Die beiden Schwestern Scarlett und Tella leben mit ihrem grausamen Vater auf der Insel Trisda und wünschen sich nichts mehr, als sich von ihrem bisherigen Leben zu befreien. Jahr für Jahr schreibt Scarlett an den Master von Caraval, einem Spiel, das von Jahr zu Jahr umherreist und dem Gewinner einen... Inhalt Die beiden Schwestern Scarlett und Tella leben mit ihrem grausamen Vater auf der Insel Trisda und wünschen sich nichts mehr, als sich von ihrem bisherigen Leben zu befreien. Jahr für Jahr schreibt Scarlett an den Master von Caraval, einem Spiel, das von Jahr zu Jahr umherreist und dem Gewinner einen wertvollen Preis verspricht. Kurz vor ihrer Hochzeit werden Scarlett, ihr Verlobter und ihre Schwester Tella tatsächlich zu Caraval eingeladen, doch bei ihrer Ankunft ist Tella spurlos verschwunden. Um ihre Schwester zu finden, lässt sich Scarlett auf den undurchsichtigen Seemann Julian ein, um mit seiner Hilfe das Spiel zu gewinnen und wieder mit ihrer Schwester vereint zu sein. Meine Meinung Caraval ist ein Buch voller Magie, das einen zum Träumen, Staunen und Hoffen einlädt. "Welcome, welcome to Caraval! You can sip magic from a cup and buy dreams in a bottle" Und in Caraval scheint wirklich alles möglich, solange man bereit ist, den Preis dafür zu zahlen. Dort bezahlt man nicht mit Münzen, sondern mit seinen größten Wünschen, seinen Ängsten, Tagen seines Lebens. Das erinnert mich an Rumpelstilzchen aus der Serie Once upon a time: "Every magic comes with a price". Gemeinsam mit Tella entdeckt der Leser die magische Welt von Caraval, lernt zu verstehen, dass die Zeit dort anders läuft als in der normalen Welt und beginnt dabei immer mehr die Warnung zu Beginn des Spiels zu vergessen: "You must remember it's all a game." Stephanie Garber schafft es, den Leser glauben zu lassen, dass Caraval mehr ist als nur ein Spiel. Man traut seinen eigenen Ideen und Vorstellungen zur weiterführenden Handlung und seiner Meinung zu den verschiedenen Charakteren nicht mehr; entwirft und verwirft immer neue Theorien, wer Legend, der Master von Caraval, sein könnte und was seine wahren Beweggründe sein können. Das, was in der Geschichte passiert, lässt einen wahrlich daran zweifeln, dass Caraval nur ein Spiel ist. Das ist für mich ein absoluter Pluspunkt, ich liebe es, mit Protagonisten auf Spurensuche zu gehen und Geheimnisse zu entdecken. Ich möchte mich nicht immer nur berieseln lassen, sondern mitdenken und mitfiebern. Gemeinsam mit Scarlett versuchen wir herauszufinden, wo sich ihre Schwester Tella aufhält und was mit ihr geschehen ist. Dazu begeben wir uns auf die Suche nach Hinweisen und müssen diese entschlüsseln um weiterzukommen. Dank des sehr bildlichen Schreibstils von Garber fühlt man sich, als wäre man Teil von Caraval, als würde man selbst am Spiel teilnehmen. Besonders gut hat mir ihre Beschreibung von Scarletts Wahrnehmung gefallen: sie nimmt Gefühle und Sinneseindrücke in Farben wahr, die bei mir als Leser oft ähnliche Assoziationen geweckt haben. Im Laufe der Geschichte erfährt man auch immer mehr über Scarlett und ihre Schwester (Donna)tella, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch so verschieden die beiden Schwestern auch sind, in einem sind die beiden jungen Frauen gleich: sie würden alles dafür tun, ihre Schwester von ihrem grausamen Vater zu beschützen. Scarletts Handlungen in Caraval sind allein von dem Wunsch gesteuert, ihre Schwester Tella wiederzufinden und sie zu beschützen. Sie macht dabei dank Julian eine wirklich tolle Entwicklung durch: ist sie anfangs noch davon überzeugt, dass ihre Hochzeit mit ihrem ihr völlig unbekannten Verlobten sie aus den Fängen ihres Vaters befreien wird, und weist jegliche Annäherungsversuche von Julian ab, geraten ihre Überzeugungen während der fortschreitenden Handlungen immer stärker ins Wanken und sie fühlt sich immer mehr zu Julian hingezogen. Sie möchte ihm vertrauen, möchte glauben, dass er ein guter Mensch ist, auch wenn er das immer wieder abstreitet und ihr allen Grund gibt, ihm nicht zu vertrauen. Nach und nach erfährt man auch mehr über Julians Vergangenheit, erfährt, dass er bereits Erfahrungen mit Caraval hat, und ich konnte nicht anders, als ihn in mein Herz zu schließen. Er sagt zwar immer wieder, dass er völlig eigennützig handelt, doch hinter seiner kalten und unnahbaren Fassade steckt ein herzensguter Mann, der es schafft, Scarlett mit seinen Sprüchen mehr als einmal aus der Fassung zu bringen. Man erfährt aber auch, dass Scarletts und Tellas Mutter irgendwann einfach verschwunden ist, und ihre Familie schon lange eine Verbindung zu Caraval und seinem Master Legend hat. Ich habe mich zwischendurch immer wieder gefragt, ob Caraval auch etwas mit dem Verschwinden ihrer Mutter zu tun hat und das Ende gibt eine Ahnung einer Antwort auf diese Frage. Ich hoffe sehr, dass es noch eine Fortsetzung geben wird und das wir nicht all zu lange darauf warten müssen. Achso: und wenn man bei Google Übersetzer mal die Begriffe Scarlett und Crimson eingibt, dann ergibt das auf einmal Sinn, dass Scarlett von Julian den Spitznamen Crimson verpasst bekommt ;)