Warenkorb
 

Jetzt Hörbuch-Downloads mit PAYBACK-Punkten bezahlen**

Kuschelflosse - Der knifflige Schlürfofanten-Fall

(ungekürzte Lesung)

(5)
Kuschelflosses großes Schlürfofanten-AbenteuerZuhause gesucht!Eines Morgens steht ein wunderschön eingepacktes Geschenk vor Kuschelflosses Haustür. Ein Geschenk, das schlürft und wackelt und blubbert. Und heraus kommt: Ein Schlürfofant! Schlürfi, wie die Freunde ihn taufen, ist richtig lieb. Aber so ein Schlürfofant hat einen riiiiesigen Appetit und saugt nicht nur Kuschels Briefkasten, sondern selbst Herrn Kofferfischs stinkige Socken sofort in seinen Rüssel ein. Eins ist klar: in Fischhausen kann Schlürfi unmöglich bleiben. Und so machen sich Kuschel und seine Freunde auf eine abenteuerliche Reise, um Schlürfis Eltern zu finden …"Ralf Schmitz verleiht den liebenswerten Geschöpfen einen unverwechselbaren Charakter."Buchprofile/Medienprofile (Besprechungskatalog für Bibliotheken)
Portrait
"Wer viel zu sagen hat, muss schneller reden", dieses selbst ausgesprochene Motto beschreibt den deutschen Comedian Ralf Schmitz schon sehr treffend. Als Kind schon hatte er ein großes Mitteilungsbedürfnis, sehr zum Leidwesen seiner Mutter meint Ralf Schmitz. Daher führte er seine endlosen kindlich philosophischen Gespräche mit seinem Wackeldackel bevor er sein Publikum bekam. Nach bestandener Schulzeit und überlebtem Zivildienst stürzte sich Ralf Schmitz erst auf eine Schauspielausbildung, dann in eine klassische Tanzausbildung und zu guter Letzt absolvierte er noch eine Gesangsausbildung. Städtische wie auch private Theater-, Musical-, Revueproduktionen und Comedyensembles engagierten ihn. Nach mehreren Jahren beim Improvisationstheater, drehte er von 2002 bis 2005 drei Staffeln "Die dreisten Drei" für das Fernsehen. 2003 wurde er mit dem Comedy Preis als bester Newcomer geehrt. Als gern gesehener Gast tritt er bei verschiedenen Fernsehproduktionen auf und auch im Kino wurde Ralf Schmitz schon Teil des Märchens 7 Zwerge. Mit seinem Romandebüt "Schmitz´ Katze: Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal" können nicht nur Fans über Wort und Witz von Ralf Schmitz lachen. Ralf Schmitz ist am 3. November 1974 in Leverkusen zur Welt gekommen und nach eigenen Angaben wusste er wohl schon drei Monate später, dass er Schauspieler werden will. Das hat der erfolgreiche Künstler geschafft und er wird es sicher auch schaffen weiterhin mit seiner quirligen Art Menschen zu begeistern und mit ihm zu lachen.

Meinung der Redaktion
Die Geschichten sind alle aus dem wahren Leben genommen und ich vergebe Pluspunkte für Schmitz charmante Art, sie rüberzubringen. Ralf Schmitz erklärt alles so, wie es wirklich ist und wenn man ihn sich dabei vorstellt, kann man nur noch mehr lachen! Sehr empfehlenswert.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Ralf Schmitz
Altersempfehlung ab 4
Erscheinungsdatum 23.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783837138153
Verlag Cbj audio
Spieldauer 104 Minuten
Format & Qualität MP3, 103 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
4,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte

**Gültig nur für Einzelkäufe | Käufe im Hörbuch-Abo ausgeschlossen

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Ein großes Schlürfofantenabenteuer
von Bunter Lesesessel am 03.09.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Wasserschlürfofant?! Mit Schlürfi von einem Abenteuer ins nächste Kuschelflosse und sein Haustier Flauschi sind Zuhause, als sie ein blaues Geschenk erreicht. In diesem Geschenk befindet sich ein Wasserschlürfofant, der alles durch seinen Rüssel aufschlürft. Der Briefkasten und Seeigel verschwinden einfach so in ihm. Satt ist er dabei so gut wie... Wasserschlürfofant?! Mit Schlürfi von einem Abenteuer ins nächste Kuschelflosse und sein Haustier Flauschi sind Zuhause, als sie ein blaues Geschenk erreicht. In diesem Geschenk befindet sich ein Wasserschlürfofant, der alles durch seinen Rüssel aufschlürft. Der Briefkasten und Seeigel verschwinden einfach so in ihm. Satt ist er dabei so gut wie nie. Zum Glück ist er noch ganz klein und frisst noch nicht ganz so viel wie ein ausgewachsener Schlürfofant. Kuschelflosse und seine Freunde wollen ihn nach Hause zu seinen Eltern bringen, doch dabei geraten sie von einem Schlamassel zum nächsten, von Abenteuer zu Abenteuer und von einer gefährlichen Situation in eine gruselige. Dabei gibt es immer das Problem, dass Schlürfi nichts von dem versteht, was die Freunde ihm zu erklären versuchen. Die Geschichte ist so witzig und süß geschrieben, dass man immer viel zu schmunzeln hat. Vom pupsenden Kofferfisch, über den schlauen Sebi bis zu der Schwimmerdbeere Emmi sind die Charaktere so unterschiedlich und ergänzen sich dadurch sehr gut. Alle haben eine einzigartige Stimme, die perfekt zu ihrem Charakter passt. Ralf Schmitz lässt die Fische zum Leben erwecken. Die Umgebung wird so beschrieben, dass man immer sehr gut verstehen kann, was bei den Fischen los ist. Einziger Minuspunkt: Das Hörbuch ist ziemlich lang. Von der Geschichte her würde ich die Geschichte für 4/5-Jährige empfehlen, gerade weil die Sprache sehr passend ist, jedoch ist die Geschichte so lang, dass ich glaube, dass die Kinder der Geschichte nicht so lange folgen können. Trotzdem gebe ich dem Hörbuch vier Sterne.

Rundum gelungenes und kurzweiliges Vorlesevergnügen - schlürfofantastisch!
von Lesetante am 29.08.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

“Kuschelflosse - Der knifflige Schlürfofanten-Fall“ ist der dritte abgeschlossene Teil aus der Kinderbuchreihe um Fellfisch Kuschelflosse und seine Freunde. Auch diesmal erleben die vier Freunde aus Fischhausen ein spannendes Abenteuer, als sie das Rätsel um ein mysteriöses Geschenk lösen müssen, das plötzlich vor Kuschelflosses Haustür auftaucht und sie sich... “Kuschelflosse - Der knifflige Schlürfofanten-Fall“ ist der dritte abgeschlossene Teil aus der Kinderbuchreihe um Fellfisch Kuschelflosse und seine Freunde. Auch diesmal erleben die vier Freunde aus Fischhausen ein spannendes Abenteuer, als sie das Rätsel um ein mysteriöses Geschenk lösen müssen, das plötzlich vor Kuschelflosses Haustür auftaucht und sie sich auf eine abenteuerliche Reise begeben. Ab der ersten Seite lässt Nina Müller die Leser in die farbenfrohe Welt von Fischhausen und in die fantasievolle und lebhafte Geschichte eintauchen. Durch detaillierte Beschreibungen der farbenfrohen Unterwasserwelt sieht man diese förmlich vor sich und kann sich durch die bildhafte Sprache stets in die vier sympathischen Freunde und ihre Situation hineinversetzen. Zahlreiche kreative Wortschöpfungen und der Ideenreichtum der Autorin machen die pfiffige Geschichte absolut liebenswert. Viele amüsante Momente wechseln sich mit spannenden ab und sorgen für ein durchweg gelungenes Vorlesevergnügen. Lehrreich, ohne jedoch belehrend zu wirken beleuchtet das Buch kindgerecht und verständlich wichtige Themen wie Freundschaft, Teamgeist, Andersartigkeit, Misstrauen und Vorurteile. Für alle, die Fellfisch Kuschel, Seebrillchen Sebi, Schwimmerdbeere Emmi und Herrn Kofferfisch noch nicht kennen finden sich am Ende des Buchs farbig illustrierte Kurzbeschreibungen der vier niedlichen Hauptcharaktere. In kindgerechter Sprache und flüssigem Schreibstil verfasst, eignet sich die abwechslungsreiche Geschichte zum Vorlesen für Kinder ab etwa 4 Jahren und zum Selberlesen ab dem Grundschulalter. Nina Müllers wunderschöne farbige Illustrationen unterstreichen und komplettieren die fantastische Geschichte. Die vielen Details laden zum Betrachten ein und regen die Fantasie der kleinen Bücherfreunde an. Immer wieder gibt es auf den Bildern etwas Neues zu entdecken, das einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Ein rundum gelungenes und kurzweiliges Vorlesevergnügen, das durch Kreativität, tolle Charaktere, detailreiche Illustrationen und eine fesselnde Geschichte begeistert.

Tolle Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Windsheim am 24.04.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Inhalt in Kürze: Eines Tages steht vor dem Haus von Kuschelflosse ein merkwürdiges Geschenk. Als aus dessen Inneren auch noch Geräusche kommen, ruft er seine Freunde zu Hilfe. Nach einer Weile des Rätselns öffnet Herr Kofferfisch das Paket und darin befindet sich ein Schlürfofantenkind, das noch im Wachstum ist und... Inhalt in Kürze: Eines Tages steht vor dem Haus von Kuschelflosse ein merkwürdiges Geschenk. Als aus dessen Inneren auch noch Geräusche kommen, ruft er seine Freunde zu Hilfe. Nach einer Weile des Rätselns öffnet Herr Kofferfisch das Paket und darin befindet sich ein Schlürfofantenkind, das noch im Wachstum ist und jede Menge isst. Unter anderem auch Kuschelflosses Briefkasten. Nachdem Sebi in einem seiner Bücher gelesen hat, dass Schlürfofanten in Wuchertal wohnen, beschließen die 4 Freunde den armen Schlürfi, wieder nach Hause zu bringen. Ob das gut geht? Die Charaktere: Auch im dritten Hörbuch sind die bekannten Charaktere wieder dabei. Kuschelflosse und seine Freunde Seebrillchen Sebi, Schwimmerdbeere Emmi und natürlich auch Herr Kofferfisch. Während Sebi wieder mit seinen Ideen punkten kann und Emmi einfach nur lustig ist, hat mich Herr Kofferfisch dieses Mal ziemlich enttäuscht. Er war unhöflich und ziemlich ungehobelt, was mir in einem Hörbuch für diese Zielgruppe einfach nicht gefällt. Kuschelflosse selbst war mir leider viel zu blass. Sebi, Emmi und Herr Kofferfisch stehlen ihm eindeutig die Show und das ist ziemlich schade. Die Handlung und der Stil: Die Handlung selbst hat mir sehr gut gefallen. Es wieder eine Geschichte über Freundschaft und auch, dass man mit Personen, die anders sind bzw. eine andere Sprache sprechen, enge Freundschaften schließen kann. Die Spannungsbögen sind wieder moderat gehalten, so dass Kinder nicht überfordert werden, aber dieses Mal gibt es auch einige Szenen die ein bisschen gruselig bzw. traurig sind. Gut gefallen hat mir der Zusammenhalt der Gruppe, dafür haben einige ?lustige? Szenen vollkommen versagt. Die Wortwahl und der Satzbau wiederum waren der Altersgruppe angemessen. Der Sprecher und die Geräuschkulisse: Ralf Schmitz macht seine Sache wieder einmal hervorragend und haucht den Charakteren erneut Leben ein. Besonders die recht eigene Sprache der Schlürfofanten hat er hervorragend wiedergegeben, obwohl ich nicht wissen möchte, wie lange er geübt hat, das ohne einen Knoten in der Zunge auszusprechen. Während mir die akustische Untermalung der Unterwasserpurzelbäume wieder sehr gut gefallen hat, muss ich sagen, dass ich mit den Furz- und Rülpsgeschräuschen in einigen Szenen nicht wirklich glücklich war. Natürlich mag das für die Zielgruppe enorm lustig sein, aber meiner Meinung nach ist es kontraproduktiv, wenn man Kinder zu gutem Benehmen erziehen möchte. Fazit: Von der Grundhandlung wieder eine tolle Geschichte für die Altersgruppe, die mit Ralf Schmitz einen tollen Sprecher hat. Aber Herr Kofferfisch war mir zu unsympathisch und einige Geräusche hätte nicht sein müssen und wenn, dann nicht in diesem Ausmaß. Von mir gibt?s dafür auch nur 4 Drachenköpfe