Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Schädeltypograph

Ein Gutenberg-Krimi

Grosch & Passfeller 1

(1)
Portrait
Jens Lossau und Jens Schumacher, beide geboren 1974, veröffentlichen seit Mitte der 90er Jahre gemeinsam und solo in unterschiedlichen Genres. Lossau legte in den vergangenen Jahren vornehmlich Thriller vor, Schumacher hat sich u.a. als Verfasser von Jugendbüchern und Spielen international einen Namen gemacht. Als Duo verfassten sie bis heute rund ein Dutzend Bücher, darunter Kurzgeschichtensammlungen, Krimis und Fantasy-Romane.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 292 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783426445006
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 760 KB
Verkaufsrang 33.914
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Grosch & Passfeller

  • Band 1

    53772530
    Der Schädeltypograph
    von Jens Schumacher
    (1)
    eBook
    4,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    53772531
    Der Luzifer-Plan
    von Jens Schumacher
    eBook
    4,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Grosch und Passfeller Teil 1 - Gutenberg und Morgáthoan
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 30.06.2017

Der Schädeltypograph von Lossau/Schumacher ist der Auftakt einer kleinen Reihe um die beiden skurrilen BKA-Sonderkommissare Passfeller und Grosch. Die Folgebände sind in Reihenfolge: "Der Luzifer-Plan", "Die Menschenscheuche" und "Der Rebenwolf". Die Angst geht um am Rhein: Erst werden aus dem Gutenberg-Museum in Mainz unersetzliche Drucktypen entwendet, bleierne Werkzeuge aus der... Der Schädeltypograph von Lossau/Schumacher ist der Auftakt einer kleinen Reihe um die beiden skurrilen BKA-Sonderkommissare Passfeller und Grosch. Die Folgebände sind in Reihenfolge: "Der Luzifer-Plan", "Die Menschenscheuche" und "Der Rebenwolf". Die Angst geht um am Rhein: Erst werden aus dem Gutenberg-Museum in Mainz unersetzliche Drucktypen entwendet, bleierne Werkzeuge aus der Frühzeit der schwarzen Kunst. Als Nächstes entdeckt eine morgendliche Spaziergängerin auf dem Zentralfriedhof ein halbes Dutzend Leichen, die ihren Gräbern entrissen wurden. Und schließlich geschieht ein Mord an einem 23-jährigen Studenten; bei der Autopsie wird festgestellt, dass ihm mit brutalster Gewalt bleierne Lettern in den Kopf getrieben wurden - die Schlagzeilen warnen vor dem "Schädeltypographen". Die örtliche Polizei ist -- wen wundert's -- überfordert. Dergleichen geheimnisvolle Gewaltverbrechen sind in Deutschland keine Ausnahme, und so existiert auch eine entsprechende bundesweite Sonderkommission, die SK 66. Umgehend werden zwei Beamte nach Mainz entsandt. Das Duo Passfeller und Grosch übernimmt den Fall, auch wenn das der örtlichen Polizei -- wen wundert's -- nicht behagt. Das Cover des Buches ist passend und sehr gut gemacht. Wer hier allerdings "nur" einen Krimi erwartet wird enttäuscht, denn aufgrund des Ermittlerduos ist es einfach ein sehr skurriler, ironischer Krimi voller Humor. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben (teilweise sogar "überzeichnet"), die Orte ebenso. Ebenso auffällig sind die skurrilen Namen der Protagonisten an die man sich erst gewöhnen muss. Selten habe ich bei einem Krimi so gelacht, aber andererseits auch mitgeraten und mitgezittert. Ich freue mich bereits auf die restlichen Teile. Fazit: Wer sowohl Krimis als auch schwarzen Humor mag, wird dieses Buch lieben. Absolute Leseempfehlung.