Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Drogenrausch und Deduktion

Zur Innenwelt des Sherlock Holmes

(1)
SHERLOCK HOLMES – eine der wenigen Figuren der neueren Literaturgeschichte, denen ein mythischer Status zukommt, und zugleich eine der rätselhaftesten. Warum konsumiert Holmes, entgegen des ärztlichen Rates seines Vertrauten Dr. Watson, regelmäßig Kokain- und Morphium? Was hat es mit der seltsamen Ikonisierung seiner ehemaligen Opponentin Irene Adler auf sich? Wie sind seine höchst eigenwilligen Improvisationen an der Geige zu verstehen? Worüber ist Watson so nachhaltig befremdet, als er zusammen mit Holmes eine Bildergalerie verlässt, in der Werke »moderner belgischer Meister« zu sehen waren? Wie ist Holmes' irritierender metaphysischer Exkurs über die Schönheit der Blumen – beim Anblick eines Portulak-Röschens – zu verstehen? Und warum empfiehlt er Watson ein provokatives Skandalwerk des viktorianischen Freigeistes Winwood Reade?
Das vorliegende Buch stellt erstmals einen Zusammenhang zwischen diesen und anderen seit über hundert Jahren ungeklärten Fragen her und liefert ein ebenso durchdachtes wie ungewöhnliches Charakterporträt des legendären Londoner Meisterdetektivs.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 273 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783946413363
Verlag Mainbook Verlag
Dateigröße 3661 KB
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

„DAS Buch für Hardcore Fans!“

, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Ohne Sherlock Holmes wäre ich heute wohl kein Buchhändler. Wohl deshalb fühle ich mich dem größten Detektiv aller Zeiten so sehr verbunden, dass ich für Außenstehende schon wahrlos, alles an Literatur sammle, was seinen Namen trägt. So gelangte auch "Drogenrausch und Deduktion" in mein Regal und bei allem was ich, oder was ich nicht erwartet habe, hat mich dieses Buch überaus positiv überrascht.
Auch wenn es sich stellenweise wie eine Facharbeit liest, ist es mit dem richtigen Hintergrundwissen leicht verständlich, und oft sogar sehr amüsant geschrieben. Mit viel Liebe zu Mr. Holmes und den Details seiner Existenz verfasst, konnte ich viele neue Informationen gewinnen, die mir als normal sterblicher Fan bisher entgangen waren.

Nichts für zwischendurch, aber dafür etwas zum immer wieder lesen.
Ein außergewöhnliches Buch über einen außergewöhnlichen Menschen das für jeden "Sherlockianer" eine Pflichtlektüre sein sollte.
Ohne Sherlock Holmes wäre ich heute wohl kein Buchhändler. Wohl deshalb fühle ich mich dem größten Detektiv aller Zeiten so sehr verbunden, dass ich für Außenstehende schon wahrlos, alles an Literatur sammle, was seinen Namen trägt. So gelangte auch "Drogenrausch und Deduktion" in mein Regal und bei allem was ich, oder was ich nicht erwartet habe, hat mich dieses Buch überaus positiv überrascht.
Auch wenn es sich stellenweise wie eine Facharbeit liest, ist es mit dem richtigen Hintergrundwissen leicht verständlich, und oft sogar sehr amüsant geschrieben. Mit viel Liebe zu Mr. Holmes und den Details seiner Existenz verfasst, konnte ich viele neue Informationen gewinnen, die mir als normal sterblicher Fan bisher entgangen waren.

Nichts für zwischendurch, aber dafür etwas zum immer wieder lesen.
Ein außergewöhnliches Buch über einen außergewöhnlichen Menschen das für jeden "Sherlockianer" eine Pflichtlektüre sein sollte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0