Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten (Buch 4)

(31)

Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Für seine Familie würde er sein Leben geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Die beiden trennen ganze Welten an gelebter Zeit. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern…

//Alle Bände der bittersüßen Bestseller-Reihe: 

-- Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (Buch 1)  

-- Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)  

-- Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3) 

-- Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten (Buch 4) 

-- Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten (Buch 5) 

-- Göttersohn. Der Nachfahre der Jahreszeiten (Buch 6)// 

Alle Bände der Reihe haben ein abgeschlossenes Ende und könnenunabhängig voneinander gelesen werden - mit Ausnahme von »Göttersohn«, dessen Geschichte »Tagwind« weiterführt.

Portrait
Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 30.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31616-5
Reihe Geschichten der Jahreszeiten
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/2,7 cm
Gewicht 273 g
Verkaufsrang 15.777
Buch (Taschenbuch)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Herzzerreißend schön!“

Sabrina Schumacher, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt

Wie man es von Jennifer Wolf gewohnt ist, werden hier große Emotionen mit einer Prise Magie gemischt. Dazu das dystopische Setting und die tollen Figuren - wieder ein kleines Kunstwerk.
Einziger Unterschied: Dieses Mal gibt es eine Liebesgeschichte zwischen zwei jungen (hübschen!) Männern. Die beide ihr Glück verdient haben. Doch ob sie es finden?
Herzzerreißend schön!
Wie man es von Jennifer Wolf gewohnt ist, werden hier große Emotionen mit einer Prise Magie gemischt. Dazu das dystopische Setting und die tollen Figuren - wieder ein kleines Kunstwerk.
Einziger Unterschied: Dieses Mal gibt es eine Liebesgeschichte zwischen zwei jungen (hübschen!) Männern. Die beide ihr Glück verdient haben. Doch ob sie es finden?
Herzzerreißend schön!

Svenja Lockenvitz, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Fängt man einmal an diese Reihe zu lesen, kann man nicht mehr aufhören! Auch dieser Teil ist wieder so schön wie die anderen, und doch ein wenig anders... Fängt man einmal an diese Reihe zu lesen, kann man nicht mehr aufhören! Auch dieser Teil ist wieder so schön wie die anderen, und doch ein wenig anders...

Dora Roth, Thalia-Buchhandlung Lingen

Das Finale ist gleichzeitig für mich das beste Buch der Reihe! Der Sommer hat wie seine Brüder die große Liebe gefunden, doch sie auch auszuleben, wird ihm verdammt schwer gemacht. Das Finale ist gleichzeitig für mich das beste Buch der Reihe! Der Sommer hat wie seine Brüder die große Liebe gefunden, doch sie auch auszuleben, wird ihm verdammt schwer gemacht.

„Das Herz liebt wen es will!“

Dorothea Weiss, Thalia-Buchhandlung Jena

Yannis kümmert sich aufopferungsvoll um seine Geschwister und hilft auch sonst in Hemera wo er kann. Doch seit seine beste Freundin Ilea zur neuen Sommergöttin wurde, hat er niemanden mehr, mit dem er offen reden kann. Gerade jetzt könnte er einen vertrauensvollen Gesprächspartner gebrauchen, denn wann immer er auf Sol, den ehemaligen Sommer trifft, schlagen die Schmetterlinge in seinem Bauch Purzelbäume. Doch diese Liebe darf nicht sein... Ein großartiges Plädoyer für Respekt, Toleranz und für die Liebe, die nicht in Kategorien wie Geschlecht oder Alter denkt, sondern einzig dem Herzen folgt! Ein starker Abschluß für die wunderschön romantische Jahreszeiten-Saga! Yannis kümmert sich aufopferungsvoll um seine Geschwister und hilft auch sonst in Hemera wo er kann. Doch seit seine beste Freundin Ilea zur neuen Sommergöttin wurde, hat er niemanden mehr, mit dem er offen reden kann. Gerade jetzt könnte er einen vertrauensvollen Gesprächspartner gebrauchen, denn wann immer er auf Sol, den ehemaligen Sommer trifft, schlagen die Schmetterlinge in seinem Bauch Purzelbäume. Doch diese Liebe darf nicht sein... Ein großartiges Plädoyer für Respekt, Toleranz und für die Liebe, die nicht in Kategorien wie Geschlecht oder Alter denkt, sondern einzig dem Herzen folgt! Ein starker Abschluß für die wunderschön romantische Jahreszeiten-Saga!

Simone Scheffler, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Ein wunderschöner Abschluss des "Jahreszeiten"-Zyklus, unbedingt lesen! Ein wunderschöner Abschluss des "Jahreszeiten"-Zyklus, unbedingt lesen!

„Wo die Liebe hinfällt “

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Als der Sonnengott Sollte auf der Erde bleibt, hoffen alle Frauen in Hemera ihn für sich zu gewinnen. Doch die Liebe geht Einen anderen Weg.
Sol verliebt sich in Yannis, einen jungen Mann aus Hemera. Das Chaos ist perfekt, das Unverständnis der Menschen riesig, aber die Liebe der beiden am wachsen.
Tagwind ist der grandiose Abschluß der Jahreszeiten-Saga. Eine wundervolle und einfühlsame Liebesgeschichte mit einem wunderbaren Humor.
Absolut lesenswert.
Als der Sonnengott Sollte auf der Erde bleibt, hoffen alle Frauen in Hemera ihn für sich zu gewinnen. Doch die Liebe geht Einen anderen Weg.
Sol verliebt sich in Yannis, einen jungen Mann aus Hemera. Das Chaos ist perfekt, das Unverständnis der Menschen riesig, aber die Liebe der beiden am wachsen.
Tagwind ist der grandiose Abschluß der Jahreszeiten-Saga. Eine wundervolle und einfühlsame Liebesgeschichte mit einem wunderbaren Humor.
Absolut lesenswert.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Unglaublich schön! Ein grandioser Abschluss der Jahreszeitenreihe! Traumhaft, romantisch, vielleicht ein kleines bisschen kitschig, einfach unbeschreiblich! Klare Leseempfehlung!!! Unglaublich schön! Ein grandioser Abschluss der Jahreszeitenreihe! Traumhaft, romantisch, vielleicht ein kleines bisschen kitschig, einfach unbeschreiblich! Klare Leseempfehlung!!!

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Der letzte Teil der "Jahreszeiten"-Reihe überzeugt genauso wie die drei vorherigen Teile. Romantisch, spannend und voller Gefühl. Wird auch der Sommergott seine große Liebe finden? Der letzte Teil der "Jahreszeiten"-Reihe überzeugt genauso wie die drei vorherigen Teile. Romantisch, spannend und voller Gefühl. Wird auch der Sommergott seine große Liebe finden?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
21
7
2
1
0

Wahnsinnig gut!
von Sandra F. am 29.08.2018

Endlich habe ich den vierten Band der Jahreszeiten Reihe von meinem SuB befreit. Die Autorin Jennifer Wolf hat einen sehr guten Schreibstil. Es list sich flüssig und einfach. Sie hat das wunderbare Talent, die Gefühle dem Leser nah zu bringen. Die Mischung aus Liebesstory und Märchen gefällt mir super -... Endlich habe ich den vierten Band der Jahreszeiten Reihe von meinem SuB befreit. Die Autorin Jennifer Wolf hat einen sehr guten Schreibstil. Es list sich flüssig und einfach. Sie hat das wunderbare Talent, die Gefühle dem Leser nah zu bringen. Die Mischung aus Liebesstory und Märchen gefällt mir super - ich konnte das Buch einfach nicht mehr weglegen und war auch traurig, als es schon wieder zu Ende war. Erzählt wird aus der Ich-Perspektive von Yannis und Sol, so hatte ich einen tollen Einblick in beider Gedanken. Den Protagonisten Yannis kannte ich schon aus dem vorherigen Band. Er ist ein tolle Mann, gut gebaut und Kinderlieb. Ein sehr sympatischer Charakter. Auch Sol, der ehemalige Sommer hat sich schon im vorherigen Teil ein Platz in meinem Herzen gesichert. Alle Charaktere sind sehr intensiv und liebevoll beschrieben. Besonders Yannis große Familie ist toll. Zuerst dachte ich die ganze Geschichte ist zu Vorhersehbar, aber ich hätte es von der Autorin besser wissen müssen. Plötzlich passierte etwas, was mit das Herz zerbrach. Diese unerwarteten Wendungen haben die Story noch mitreißender gemacht. Ein tolles Buch. Jennifer Wolf hat mir ihrem vierten Band eine wundervolle Fortsetzung geschrieben. Ich werde die Folgebände hoffentlich genauso verschlingen wie dieses.

Rundum zufrieden.
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 19.08.2018

Ich hab das Buch für eine Freundin bestellt und war, wie schon gesagt begeistert, wie schnell das Buch verfügbar war. Die Abholung verlief einfach und Problemlos. Auf jeden Fall empfehlenswert.

Leider kein krönender Abschluss
von Doreen Frick am 04.01.2018

Inhalt Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Für seine Familie würde er sein Leben geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein... Inhalt Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Für seine Familie würde er sein Leben geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Die beiden trennen ganze Welten an gelebter Zeit. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern… Wie hat es mir gefallen? Ich habe schon ganz ungeduldig auf den Abschluss der Jahreszeitenreihe gewartet und natürlich ist von vornherein klar um welches Sohn der Göttin Gaia es sich diesmal drehen wird. Alle Jahreszeiten außer Sol haben bereits ihr Glück gefunden. Sol galt immer als der Frauenschwarm und beinahe sah es so aus als würde er nie sein perfektes Gegenstück finden, doch dann kam Yannis. Yannis mochte ich schon in "Nachtblüte", deshalb habe ich mich riesig auf ein Wiedersehen gefreut. Auch Sol war mir trotz seines "Frauenverschleiß" durchaus immer sympathisch und ich hätte mir die Beiden auch sehr gut als Paar vorstellen können wenn...Ja wenn nicht dieses ständige hin und her gewesen wäre und wenn sich beide Charaktere im Laufe der Geschichte nicht so verändert hätten. Aus dem bisher eigentlich sehr selbstbewussten und starken Yannis wurde plötzlich ein scheues "Reh" und Sol, der in den vorhergehenden Büchern eigentlich auch oft eine weiche Seite hat durchblitzen lassen, wurde zum Obermacho. Ich mag es grundsätzlich nicht wenn Charaktere klein gehalten werden und für meinen Geschmack macht das Sol einfach zu oft mit Yannis. Ein wenig genervt hat mich auch das ständige im Kreis drehen der Beiden. Ja was denn nun? So schwer kann das doch nicht sein wenn eigentlich beide das Gleiche wollen und es eindeutiger nicht mehr sein kann. Schade ich hatte so auf den Zauber der vorhergehenden Bände gehofft und vor allem habe ich mir endlich Antworten und ein paar mehr Hintergrundinformationen zu der faszinierenden Welt gewünscht. Versteht mich nicht falsch. Die Story lies sich aufgrund des leichten und flüssigen Schreibstils der Autorin schnell lesen und es kommt nie Langeweile auf. Auch gibt es durchaus witzige und romantische Momente die mich gut unterhalten konnten, aber ein bisschen enttäuscht bin ich dennoch von diesem Finale und da konnte mich auch der perfekte Schluss nicht versöhnen. Mein Fazit "Tagwind" war leider ein schwacher Abschluss einer ansonsten wundervollen Reihe. Ich habe die Suche der Jahreszeiten nach der wahren Liebe sehr gern gelesen und hatte mir bei dem finalen Band einfach etwas mehr erhofft. Der Funke sprang nicht über und das ewige hin und her der Charaktere konnte mich nicht begeistern