Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Die Pranken des Löwen

Ein Robin-Hood-Roman

Robin Hood Saga Band 1

Die wahre Geschichte von Robin Hood - neu erzählt von Erfolgsautor Mac P. Lorne
Wie alles begann! Der fulminante Auftakt der Reihe um den Meister der Diebe. Rasant erzählt und genau recherchiert von Bestseller-Autor Mac P. Lorne.
England 1110 - Der junge Gardist Robert Fitzooth wird zum persönlichen Leibwächter der englischen Prinzessin Matilda bestimmt, die den deutschen König Heinrich V. heiraten wird. An ihrer Seite überquert er die Alpen, gelangt bis nach Rom, wird in den Streit zwischen Kaiser und Kurie verwickelt und muss in einem jahrzehntelangen Bürgerkrieg kämpfen. Doch er findet auch die Liebe seines Lebens und sein Enkel wird dereinst einen Namen tragen, den alle Welt kennt - Robin Hood.
Mac P. Lorne führt den Leser eindrucksvoll durch das Europa des 12. Jahrhunderts, an die Höfe von Kaisern und Päpsten, in die Hütten der einfachen Menschen und tief hinein in den Sherwood Forest.

Band 1 der erfolgreichen Robin-Hood-Reihe, dem die Bände "Das Herz des Löwen", "Das Blut des Löwen", "Das Banner des Löwen" und "Der Sohn des Löwen" folgen.
Rezension
"Hier regiert Hochspannung Hand in Hand mit fein ausgearbeiteten Charakteren, die allzu einen dazu verleiten, immer mehr von ihnen erfahren zu wollen. Auch von den Nebenfiguren." denglers-buchkritik.de, Alex Dengler, 21.05.2018
Portrait
Mac P. Lorne wurde 1957 geboren. Seinen ersten Roman schrieb er bereits mit 18 Jahren.
Aufgewachsen in der DDR, studierte er aus politischen Gründen statt Geschichte und Literatur dann doch lieber Veterinärmedizin und später Pferdezucht und -sport. Im Frühjahr 1988 gelang ihm die Flucht in die Bundesrepublik.
Heute lebt er zu Füßen einer mittelalterlichen Burg in einem der größten Waldgebiete Europas.
"Das Herz des Löwen", erschienen 2011, war sein erster historischer Roman und gleichzeitig der Beginn einer Serie.

Im Knaur TB erschien 2016 DER PIRAT, sein großer Roman um Sir Francis Drake.
Englische Geschichte ist die große Leidenschaft des Autors.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 736
Erscheinungsdatum 02.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52147-2
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,3/5,3 cm
Gewicht 707 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 3971
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Robin Hood Saga

  • Band 1

    54232261
    Die Pranken des Löwen
    von Mac P. Lorne
    (14)
    Buch
    10,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    54232260
    Das Herz des Löwen
    von Mac P. Lorne
    (12)
    Buch
    10,99
  • Band 3

    54232594
    Das Blut des Löwen
    von Mac P. Lorne
    (12)
    Buch
    10,99
  • Band 4

    113944683
    Das Banner des Löwen
    von Mac P. Lorne
    (8)
    Buch
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

Dr. Katrin Rudolphi, Thalia-Buchhandlung Stade

Ein praller historischer Roman in fünf Bänden über Robin Hood! Sie glauben, schon alles zu wissen? Lassen Sie sich ruhig eines Besseren belehren, es lohnt sich! Versprochen!

Der Rächer der Armen mal anders!

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

Ein Robin-Hood-Roman und dann auch noch in 5 Teilen, die bis September 2019 abgeschlossen sein werden, haben mich anfangs Zweifeln lassen. Aber Mac Lorne hat mich erwischt!!! Nach 2 Tagen war Teil 1. durch und ich total begeistert. Locker geschrieben, eine spannende Story und altbekannte Figuren fügen sich hier zu absoluten Lesegenuss zusammen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
12
1
1
0
0

Ein großartiger Schmöker!
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 02.03.2019

Bisher war mir der Autor gänzlich unbekannt. Als ich auf Facebook den Klappentext las, war es mir klar dass ich das Buch lesen muss. Und es hat sich mehr als gelohnt. Das Buch ist der dritte Band einer Trilogie, ist aber als Prequel zu verstehen, also der Geschichte vor der Geschichte. In der Neuauflage nun bei Droemer Knaur ... Bisher war mir der Autor gänzlich unbekannt. Als ich auf Facebook den Klappentext las, war es mir klar dass ich das Buch lesen muss. Und es hat sich mehr als gelohnt. Das Buch ist der dritte Band einer Trilogie, ist aber als Prequel zu verstehen, also der Geschichte vor der Geschichte. In der Neuauflage nun bei Droemer Knaur ist dieser Band gleich als Band 1 der Reihe deklariert. Und es ist keine Trilogie mehr, sondern jetzt sind es insgesamt 5 Bände. Sehr plastisch und auch sehr genau recherchiert beschreibt er die Schauplätze sowie die Figuren. Der Autor entführt einen in die Zeit in der Robin Hoods Vorfahren lebten und beschreibt ihr Leben. Man erfährt die geschichtlichen Zusammenhänge und auch warum Robin Hood zum geächteten wurde. Das ganze garniert mit fiktiven Erlebnissen der Protagonisten und fertig ist ein wundervoller historischer Roman. Auf mehr als 700 Seiten, die keinerlei Längen aufweisen, wo es einem wirklich schwer fällt das Buch aus den Händen zu legen. Sehr fesselnd beschrieben reisen wir mit dem Autor durch das 12. Jahrhundert und erfährt so vieles bekanntes, aber auch so manche Überraschung. Ich war begeistert von diesem Buch und freue mich auf die ersten beiden Bände der Trilogie. Hochverdient vergebe ich hier 5 von 5 Sternen.

Wie der Opa, so der Enkel
von einer Kundin/einem Kunden aus Issum am 23.07.2018

Buchmeinung zu Mac P. Lorne – Die Pranken des Löwen „Die Pranken des Löwen“ ist ein historischer Roman von Mac P. Lorne, der 2018 bei Knaur TB erschienen ist. Zum Autor: Mac P. Lorne ist Jahrgang 1957. Aufgewachsen in der ehemaligen DDR studierte er aus politischen Gründen statt Geschichte und Literatur Veterinärmedizin.... Buchmeinung zu Mac P. Lorne – Die Pranken des Löwen „Die Pranken des Löwen“ ist ein historischer Roman von Mac P. Lorne, der 2018 bei Knaur TB erschienen ist. Zum Autor: Mac P. Lorne ist Jahrgang 1957. Aufgewachsen in der ehemaligen DDR studierte er aus politischen Gründen statt Geschichte und Literatur Veterinärmedizin. Im Frühjahr 1988 gelang ihm die Flucht in die Bundesrepublik. Gemeinsam mit seiner Familie baute er einen Reit-und Zuchtbetrieb in Bayern auf, aus dem sich auch Olympiareiter ihren Nachwuchs sicherten. Heute lebt er zu Füßen einer mittelalterlichen Burg in einem der größten Waldgebiete Europas. Er ist Co-Autor mehrerer Fach- und Sachbücher aus den Gebieten Veterinärmedizin und Pferdezucht. Englische Geschichte ist die große Leidenschaft des Autors und seine Romanreihe rund um Robin Hood begeistert zahlreiche Leserinnen und Leser. Klappentext: Die wahre Geschichte von Robin Hood - neu erzählt von Erfolgsautor Mac P. Lorne Wie alles begann! Der fulminante Auftakt der Reihe um den Meister der Diebe. Rasant erzählt und genau recherchiert von Bestseller-Autor Mac P. Lorne. England 1110 - Der junge Gardist Robert Fitzooth wird zum persönlichen Leibwächter der englischen Prinzessin Matilda bestimmt, die den deutschen König Heinrich V. heiraten wird. An ihrer Seite überquert er die Alpen, gelangt bis nach Rom, wird in den Streit zwischen Kaiser und Kurie verwickelt und muss in einem jahrzehntelangen Bürgerkrieg kämpfen. Doch er findet auch die Liebe seines Lebens und sein Enkel wird dereinst einen Namen tragen, den alle Welt kennt - Robin Hood. Mac P. Lorne führt den Leser eindrucksvoll durch das Europa des 12. Jahrhunderts, an die Höfe von Kaisern und Päpsten, in die Hütten der einfachen Menschen und tief hinein in den Sherwood Forest Meine Meinung: Dieses Buch besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil begleiten wir Robert Fitzooth als Leibwächter der jungen Matilda und im zweiten Teil treffen wir auf seinen Enkel, den legendären Robin Hood. Der Autor schreibt in einer recht modern wirkenden Umgangssprache und nimmt bei den Beschreibungen der Kampfszenen kein Blatt vor den Mund, ohne aber allzu sehr ins Detail zu gehen. In vielen Details überrascht mich der Autor mit mir unbekannten, aber nachvollziehbaren Interpretationen. Das gesamte Werk ist spannend geschrieben und kann flüssig gelesen werden. Sowohl Robert Fitzooth als auch Robin Hood finden Gelegenheiten ihr Handeln zu hinterfragen, aber in der Regel geht es geradeaus. Beide Figuren sind trotz einer gewissen Härte sympathisch gezeichnet und haben kaum Schwächen. Mich hat der Umgang von Robert mit den weiblichen Wesen beeindruckt. Er hat ein aussergewöhnlich enges Verhältnis zu seiner Matilda und erst recht zu seiner Frau. Aber es ist vor allem ein Abenteuerroman und beide Hauptfiguren bestreiten viele und auch heftige Kämpfe. Wenn ein Gegner zu Schaden kommt, so war es doch gerecht. Für mich war Robert Fitzooth eine Spur interessanter als Robin Hood, vielleicht weil er überhaupt nicht berechnend agiert. Wenn es sein muss, dann handelt er mit vollem Einsatz. Bei Robin kommt eine planvolle Herangehensweise dazu. Ihm ist es wichtig, wie sein Handeln auf die Bevölkerung wirkt und ein Sänger sorgt für die Verbreitung der Heldensagen. In die Kampfszenen sind Passagen eingebunden, die unauffällig aber doch fundiert Geschichtswissen vermitteln. Auch der Humor kommt nicht zu kurz. Er dient auch der Auflockerung nach mörderischen Passagen. Die Figuren der Guten sind liebevoll und lebendig gestaltet, auch mit dem ein oder anderen Grauton versehen, während ihre Gegenspieler fast nur böse sind. Und manchmal ist es halt so, dass diese Bösen sich dann auch noch saudumm anstellen. Aber dies ist mein einziger Kritikpunkt. Fazit: Eine aufregend gestaltete Abenteuergeschichte mit sympathischen Helden und unglücklich agierenden Bösen. Die Mischung aus Historie und Fiktion ist gelungen. Gerne vergebe ich vier von fünf Sternen (85 von 100 Punkten) und spreche eine klare Leseempfehlung aus.

Die Vorgeschichte zu Robin Hood
von Eliza am 30.06.2018

Es gibt Bücher, die hebt man sich auf, weil man den Genuss ein klein wenig herauszögern will, obwohl man eigentlich das Buch am liebsten in einem Atemzug inhalieren möchte. Die Bücher von Mac P. Lorne haben mich bisher immer begeistert. „Der Pirat“ ist eines meiner Lieblingsbücher, so war für mich vollkommen klar, dass ich auch ... Es gibt Bücher, die hebt man sich auf, weil man den Genuss ein klein wenig herauszögern will, obwohl man eigentlich das Buch am liebsten in einem Atemzug inhalieren möchte. Die Bücher von Mac P. Lorne haben mich bisher immer begeistert. „Der Pirat“ ist eines meiner Lieblingsbücher, so war für mich vollkommen klar, dass ich auch seine Robin Hood- Reihe, die er zeitlich vor seinen beiden anderen Romanen geschrieben hat, irgendwann lesen werde. Als dann das Angebot von Droemer-Knaur kam, habe ich natürlich sofort zugesagt. Und was soll ich sagen, auch diesmal enttäuscht der Autor seine Leserschar nicht. Die Covergestaltung der gesamten Reihe finde ich wirklich sehr gelungen, ich mag diese „Weniger-ist-mehr-Cover“, zudem hat die Serie einen guten Wiedererkennungseffekt. Der Klappentext gibt einen guten Einblick, sodass der Leser von Beginn an weiß, dass erst einmal der Großvater von Robin Hood die zentrale Figur des Geschehens ist. Das Sprichwort „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ gilt auch für die Fitzrooths, so kann man schon im Großvater einiges erkennen, was wir an dem Enkel als Held so schätzen werden. Für mich waren drei Dinge bei diesem Roman gut umgesetzt, zum einen die Personenzeichnung. Ich mag es, wenn Figuren mehrere Facetten haben und wenn sie sich im Laufe des Geschehens weiterentwickeln. Dies ist dem Autor bei Robert, aber auch bei seiner späteren Frau sehr gut gelungen. Zum zweiten hat mich die Verflechtung von politischen, königlichen und kirchlichen Interessen in dem Roman begeistert. Die Ereignisse wirken nicht wie ein Schauplatz, der mit den handelnden Figuren nichts zu tun hat. Zudem finde ich die thematisierten Konflikte gut erklärt, sodass auch Leser ohne geschichtliches Vorwissen dem Roman folgen können. Zum Dritten konnte mich auch wieder der Schreibstil des Autors und der Aufbau des Romans begeistern. Mir wurde es zu keiner Zeit langweilig, so sehr nahm der Autor mich mit auf seine Reise. Einige Leser haben in ihren Rezensionen angemerkt, dass sie die vorausschauenden Kommentare des auktorialen Erzählers gestört haben. Meinen Lesespaß hat dies aber zu keiner Zeit gestört, ich habe es eher als eine Eigenheit des Autors angenommen, der mir noch mehr Lust auf die nächsten Seiten machen sollte. Von daher kann ich nur eine absolute Kauf- und Leseempfehlung für alle Fans von historischen Romanen aussprechen. Ich bedanke mich noch einmal herzlich bei Frau Huttenloher und der Verlagsgruppe Droemer Knaur und freue mich schon auf den zweiten Teil der Saga.