Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Yin Yang (1.3) - Der Titan

(2)
Wohin gehen die Derivatoren, wenn Mila sie abliefert? Was führt der Titan im Schilde?Nachdem der Hypnotiseur ihr am Bahnhof aufgelauert hat, soll Mila ihm genau diese Fragen beantworten. Sie lässt sich auf den Hypnotiseur ein, da sie selbst auf der Suche nach Antworten ist. Doch ist das der richtige Weg, um dem geheimnisvollen Titan auf die Schliche zu kommen?»Der Titan« bildet den letzten Teil der fulminanten ersten Staffel rund um die Superheldin YinYang.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 112 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783959624312
Verlag Papierverzierer Verlag
Dateigröße 552 KB
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Yin Yang (1.3) - Der Titan

Yin Yang (1.3) - Der Titan

von Ann-Kathrin Karschnick
(2)
eBook
2,99
+
=
Gemini (1.2) - SubSonic

Gemini (1.2) - SubSonic

von Anja Bagus
(6)
eBook
2,99
+
=

für

5,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Guter Abschluss mit viel Spannung
von Ashelia am 01.08.2018

Der letzte Teil von Yin Yang ist auch zeitgleich der Abschlussband der Aurora-Reihe und ich hatte gehofft, dass noch ein paar Zusammenhänge zwischen den einzelnen Superheldinnen aufgeklärt werden. Das war leider nicht wirklich der Fall, es gibt nur erneut Andeutungen bzw. Wiederholungen von dem, was man schon wusste. Auch... Der letzte Teil von Yin Yang ist auch zeitgleich der Abschlussband der Aurora-Reihe und ich hatte gehofft, dass noch ein paar Zusammenhänge zwischen den einzelnen Superheldinnen aufgeklärt werden. Das war leider nicht wirklich der Fall, es gibt nur erneut Andeutungen bzw. Wiederholungen von dem, was man schon wusste. Auch sonst mochte ich die letzte Episode etwas weniger als die beiden vorherigen Yin Yang-Folgen, die wirklich klasse waren! Aber hier trifft Mila plötzlich Entscheidungen, die ich als sehr egoistisch empfand und hält auch nicht weiter zu ihren Verbündeten. Vor allem wie sie mit Pete umspringt, fand ich unfair. Um ihr Ziel zu erreichen, hat sie keinerlei Skrupel mehr. Davon abgesehen mochte ich die Spannung in der Folge, denn man möchte stets wissen, wie es ausgeht. Dass man lange Zeit nicht weiß, ob es überhaupt ein gutes Ende gibt, erhöht die Spannung zusätzlich. Auch die aufzudeckenden Geheimnisse des Titan waren interessant und haben mich an die Seiten gefesselt. Yin Yang bleibt daher meine liebste Aurora-Heldin, auch wenn mich der Abschluss nicht ganz zufrieden gestellt hat. Ich hoffe sehr, auf eine zweite Staffel, um endlich alle Geheimnisse zu lüften!

Schöner Abschluss!
von Anni-chans fantastic books am 21.03.2017

Kurzbeschreibung Wohin gehen die Derivatoren, wenn Mila sie abliefert? Was führt der Titan im Schilde?Nachdem der Hypnotiseur ihr am Bahnhof aufgelauert hat, soll Mila ihm genau diese Fragen beantworten. Sie lässt sich auf den Hypnotiseur ein, da sie selbst auf der Suche nach Antworten ist. Doch ist das der richtige... Kurzbeschreibung Wohin gehen die Derivatoren, wenn Mila sie abliefert? Was führt der Titan im Schilde?Nachdem der Hypnotiseur ihr am Bahnhof aufgelauert hat, soll Mila ihm genau diese Fragen beantworten. Sie lässt sich auf den Hypnotiseur ein, da sie selbst auf der Suche nach Antworten ist. Doch ist das der richtige Weg, um dem geheimnisvollen Titan auf die Schliche zu kommen? „Der Titan“ bildet den letzten Teil der fulminanten ersten Staffel rund um die Superheldin YinYang. (Quelle und Bildcopyright liegen beim Papierverzierer Verlag) Äußere Erscheinung Auch die letzte Episode von AURORA ist in dem typischen Stil mit dem dunkelblauen Hintergrund mit den hellen Highlights gehalten. Zu sehen ist Mila in einer kampfsportlichen Pose vor einem leuchtend-blauen Ring. Meine Meinung Schreibstil: Yin Yang gehört ja zu meinen AURORA-Lieblingen, nicht zu letzt wegen Ann-Kathrins tollem Schreibstil. Auch nach wochenlangen Warten, entführt sie direkt wieder in die Geschichte. Es ist detailliert erzählt, spannend und absolut fesselnd. Handlung: Es geht direkt dort weiter, wo Band 2 in diesem miesen Cliffhanger geendet hat. Mila trifft wieder auf Krieger und nach einigem Hin und Her beginnen beide, zusammen hinter das Geheimnis der Derivatoren zu kommen. Sie wollen wissen, was der Titan mit ihnen macht, sobald Mila sie abgeliefert hat. Eine Frage, die mich schon die ganze »Yin Yang«-Staffel über beschräftigt und endlich aufgeklärt wird! »Yin Yang« lässt absolut nicht nach, diese Episode ist sogar noch ein wenig stärker vom Spannungsbogen und Enthüllungen her. Man wird voll und ganz Teil der Geschichte, versucht die Wendungen kommen zu sehen – und scheitert daran – und fiebert auf das Ende hin. Hier hätte ich mir etwas anderes erhofft, gebe ich zu, aber auch so bin ich mit dem Ende zufrieden. Es ist stimmig, ein besserer »Abschluss« als die anderen Staffelfinale, aber dennoch offen genug, um Stoff für eine zweite Staffel zu haben. Die kommt hoffentlich. Schließlich ist diese Episode die allerletzte! Charaktere: Mila war genauso stark, wie ich sie in Erinnerung hatte. Sie ist clever, handelt besonnen und um einiges strategischer als ihre AURORA-Kolleginnen und gleichzeitig wird es auch mit ihr nicht langweilig. Sie weiß genau, was sie will und das mag ich so an ihr. Hoffentlich können wir schon bald mehr von ihr lesen. Fazit »Yin Yang – Der Titan« ist ein toller Schluss einer tollen Serie (obwohl ich nach wie vor auf die Fortsetzung hoffe). Irgendwie wird es seltsam sein, nicht länger auf eine Episode zu warten. Bewertung 5/5