Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Farbe der See

Thriller

(3)

Ole Storm, ein junger nordfriesischer Segelmacher, gehört zur vierköpfigen Stammbesatzung der Skagerrak, einer Segelyacht der Kriegsmarine, die der Ausbildung von Offiziersanwärtern dient. Im Sommer 1940 unternimmt der Kommandeur der Kadettenschule in Flensburg damit einen in Kriegszeiten recht exzentrischen Segeltörn nach Schweden.

Dort kommen drei geheimnisvolleGäste an Bord,unter ihnen die attraktive Lina, die Ole gehörig den Kopf verdreht. Doch die angeblichen Schwedensind norwegische Agenten einer Widerstandsorganisation, die geheime deutsche Waffenpläne in Empfang nehmen sollen.Als die Gestapo davon Wind bekommt, hetzt sie ein Schnellboot hinterher. Ole Storms ganz spezielle Begabung ist nun gefragt: Der Fischersohn weiß die Oberfläche der See zu lesen und vermag dem Wellenmuster darunter befindliche Strömungs- und Tiefenunterschiede anzusehen. Sein Talent wird das Schicksal der Skagerrak in dem mit gefährlichen Untiefen übersäten Fahrwasser innerhalb der Schären entscheiden.

Portrait
Jan von der Bank ist mehrfacher Gewinner der Kieler Woche, Deutscher Meister und Weltmeister (2005) in der Einmannjolle Contender.Als Mitglied der Segelcrew der ?Gorch Fock? überquerte er 1987 den Atlantik.Neben Romanen schreibt er auch Drehbücher für die Fernsehreihen Tatort (ARD) und Küstenwache (ZDF).
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783960480648
Verlag Refinery
Dateigröße 2540 KB
Verkaufsrang 24.689
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Mast und Schotbruch Ole Storm“

I. Iwanetzki, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

In "Die Farbe der See" wird der ahnungslose Segler Ole Storm zum Schmugler geheimer Unterlagen und zum Gejagten der Gestapo.
Das Erstlingswerk des Autors Jan von der Bank ist ein spannender Thriller, in dem die Themen Segeln und Zweiter Weltkrieg gekonnt miteinander verwoben werden, ohne das das Buch zu sehr segellastig ausfällt. Geschickt läßt der Autor den Protagonisten ein Abenteuer nach dem anderen erleben und bewirkt einen Sog, der den Leser erst am Ende des Buches ans Land spült.
In "Die Farbe der See" wird der ahnungslose Segler Ole Storm zum Schmugler geheimer Unterlagen und zum Gejagten der Gestapo.
Das Erstlingswerk des Autors Jan von der Bank ist ein spannender Thriller, in dem die Themen Segeln und Zweiter Weltkrieg gekonnt miteinander verwoben werden, ohne das das Buch zu sehr segellastig ausfällt. Geschickt läßt der Autor den Protagonisten ein Abenteuer nach dem anderen erleben und bewirkt einen Sog, der den Leser erst am Ende des Buches ans Land spült.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Perfekt konzipiertes Leseabenteuer
von einer Kundin/einem Kunden aus Kiel am 26.11.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit seinem Debüt "Die Farbe der See" hat Jan von der Bank einen perfekt konzipierten Abenteuerroman mit temporeicher Handlung, überraschenden Wendungen und glaubwürdigen Protagonisten abgeliefert. Im Mittelpunkt der Handlung steht der sympathische Segelmacher Ole Storm, der durch Zufall seine Begabung auf der Starboot-Weltmeisterschaft im Jahr 1939 unter Beweis stellen darf. Ole... Mit seinem Debüt "Die Farbe der See" hat Jan von der Bank einen perfekt konzipierten Abenteuerroman mit temporeicher Handlung, überraschenden Wendungen und glaubwürdigen Protagonisten abgeliefert. Im Mittelpunkt der Handlung steht der sympathische Segelmacher Ole Storm, der durch Zufall seine Begabung auf der Starboot-Weltmeisterschaft im Jahr 1939 unter Beweis stellen darf. Ole Storms Talent, anhand von Meeresfarben Strömungs- und Tiefenunterschiede zu erkennen, verhilft seinem Skipper, Konteradmiral Paul von Wellersdorf, zu einem Sieg bei dieser Regatta. Mit Kriegsausbruch erfährt der junge Protagonist das gleiche Schicksal wie viele andere gleichaltrige Männer. Er wird zur Marine eingezogen und gelangt durch einen Glücksfall auf die Skagerrak, deren Auftrag sich nicht allein auf die Segelausbildung von Kadetten beschränkt, sondern drei norwegische Agenten, darunter die attraktive Studentin Lina, mit geheimen Waffenplänen nach Schweden schmuggeln soll. Das Vorhaben wird entdeckt und die Yacht von diesem Zeitpunkt durch die GESTAPO an mit einem Schnellboot verfolgt. Dieses Szenario bildet die Grundlage für eine dichte, spannungsgeladene Geschichte um die Skagerrak und ihre Besatzung, bei der der Leser sich sogleich mit dem Protagonisten Ole Storm identifiziert und mit ihm von Deutschland über das Skagerrak nach Schweden segelt und Gefahren durchsteht. Dass der Leser in die Geschichte immer tiefer hineingezogen wird, liegt nicht nur am weit gefassten Spannungsbogen und dem Vermögen des Autors, den Segeljargon verständlich zu erklären, sondern auch an der gelungenen Mischung aus Spionageelementen und Verfolgungsjagd mit einem Hauch Romantik. Bei diesen Eckpfeilern hätte es Jan von der Bank belassen können und mit einem eine Sogwirkung entfaltenden Plot die Leserschaft überzeugt, doch in bemerkenswerter Weise greift der Autor politische Aspekte auf und hinterfragt unter anderem die ambivalente Haltung Schwedens während des Zweiten Weltkriegs und stellt damit neben seinen profunden Segelkenntnissen sein schriftstellerisches Können unter Beweis. Jan von der Bank ist mit seinem Erstlingswerk "Die Farbe der See" ein anspruchsvoller maritimer Thriller gelungen, dessen Lektüre uneingeschränkt empfohlen werden kann. Lesen!

spannender Segelthriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Trier am 06.05.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein tolles und spannendes Buch nicht nur für Segler. Hat man einmal mit dem Lesen begonnen will man nicht mehr aufhören.