Warenkorb

Wer beamen kann, ist klar im Vorteil

Eine Booksnacks-Kurzgeschichte

Mit dieser Kurzgeschichte geht es ab in eine ferne Galaxie

Der Weltraum, unendliche Weiten, unendliche Dummheit und na klar - die Menschheit mittendrin. Doch was hat das alles mit Wiener Schnitzel zu tun und warum ist die größte Errungenschaft der Menschheit ziemlich peinlich? Also, kommen Sie mit in den Space Intruder auf Warubia und lassen Sie sich von einem Octopussianer einen Cocktail mixen ...

Über booksnacks
Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause!

booksnacks - Jede Woche eine neue Story!
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 9 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783960871583
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 307 KB
eBook
eBook
1,49
1,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
1
3
0
0

unterhaltsame Sc-Fi-Kurzgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Sheffield am 24.02.2020

Diese Kurzgeschichte spielt im All und erzählt auf humoristische Art eine Sequenz an der Bar. Man merkt durchaus, dass hier ein bisschen zu viel gewollt wurde. Es ist sehr kreativ und unterhaltsam geschrieben, aber der Humor ist nicht sooo neu - das hatten wir damals bei Prachett schon. Dennoch muss ich sagen, dass es für die ne... Diese Kurzgeschichte spielt im All und erzählt auf humoristische Art eine Sequenz an der Bar. Man merkt durchaus, dass hier ein bisschen zu viel gewollt wurde. Es ist sehr kreativ und unterhaltsam geschrieben, aber der Humor ist nicht sooo neu - das hatten wir damals bei Prachett schon. Dennoch muss ich sagen, dass es für die nette Unterhaltung zwischendurch bestens geeignet ist und jede langweilige Bus- oder BahnFahrt definitiv verkürzt.

Gesellschaft im Blickpunkt
von Claire24 am 01.07.2017

Das Cover ist nicht ganz mein Fall. Es passt nicht ganz zu meiner Vorstellung vom Protagonisten. Ein bestimmtes Getränk hat inhaltlich auch seine Bedeutung. Der Titel ist im Buch durchaus wiederzufinden, auch wenn ich mir noch nicht so ganz erschließen kann, wieso dieser gewählt wurde. Bevor die Kurgeschichte beginnt wird noch... Das Cover ist nicht ganz mein Fall. Es passt nicht ganz zu meiner Vorstellung vom Protagonisten. Ein bestimmtes Getränk hat inhaltlich auch seine Bedeutung. Der Titel ist im Buch durchaus wiederzufinden, auch wenn ich mir noch nicht so ganz erschließen kann, wieso dieser gewählt wurde. Bevor die Kurgeschichte beginnt wird noch kurz dargestellt, was eine Kurzgeschichte ausmacht und welche Erwartungen an diese unangebracht sind. Für den booksnack ist eine ca. 15-20 min Pause ausreichend. Dem flüssigen Schreibstil des Autors konnte ich gut folgen. Die Kurzgeschichte wird von einem Ich-Erzähler geschildert aus dessen Blickwinkel auch das Weltall und seine Bewohner charakterisiert werden. In die grobe Struktur dieser fiktiven Welt konnte ich mit gut eindenken. An wenigen Stellen war die dargestellte Handlung auch zum Schmunzeln. Ich persönlich habe keinen so guten Zugang zu diesem booksnack gehabt und werde ihn nicht noch einmal lesen, wie ich es sonst mit so kurzen Geschichten schon gerne mache. Vielleicht werde ich dies auch mit diesem booksnack machen (niemals nie sagen), aber nicht in näherer Zeit. Ich hatte etwas anderes erwartet, da ich schon mehrer booksnack Krimis von diesem Autor gelesen habe und diese alle super waren und inhaltich einen etwas anderen Stil hatten. Die Pointe dieser Kurzgeschichte ist mir nur teilweise bewusst geworden. Zu Beginn wird darauf hingewiesen, dass jeder etwas anderes aus dieser Geschichte herauslesen könnte. Meiner Meinung nach, wird diese fiktive Gesellschaft des Alls zugespitzt und damit die Flüchtlings und Hoheitsthematik des Menschen thematisiert. Dieser booksnack ist nichts für jeden.

Was von der Menschheit bleibt
von manu63 aus Oberhausen am 21.06.2017

Wer beamen kann, ist klar im Vorteil ist eine Kurzgeschichte des Autors Thomas Kowa, er nimmt die Leser mit auf eine Weltraumstation und lässt seinen namenlosen Protagonisten in einer Bar landen die voller Aliens der verschiedenster Herkunftsplaneten ist. Es herrschen seltsame Sitten und Gebräuche und nur wenig ist von der Mensc... Wer beamen kann, ist klar im Vorteil ist eine Kurzgeschichte des Autors Thomas Kowa, er nimmt die Leser mit auf eine Weltraumstation und lässt seinen namenlosen Protagonisten in einer Bar landen die voller Aliens der verschiedenster Herkunftsplaneten ist. Es herrschen seltsame Sitten und Gebräuche und nur wenig ist von der Menschheit übrig geblieben. Wie z. Bsp. Wiener Schnitzel, jedoch in flüssiger Form als Cocktail und einige Sportarten unter anderem Fußball. Die skurrilen Figuren werden knapp aber amüsant beschrieben und die Gedankengänge des Protagonisten sind makaber und witzig. Was es mit dem beamen auf sich hat werde ich nicht verraten, denn sonst wäre der Schluss der Geschichte schon vorweggenommen. Der Autor lässt den Hauptcharakter in einer völlig unrealistischen Welt agieren und man sollte diese Geschichte als solche lesen, skurril und mit Wortschöpfungen spielend und eine großartige Parodie. Die aberwitzigen Einfälle des Autors haben mir gut gefallen und ich fühlte mich durch die kleine Geschichte gut unterhalten. Diese ist auch in einer Geschichtensammlung des Autors mit dem Titel Nehmen Sie am Saturnring die dritte Ausfahrt enthalten.