Warenkorb
 

In den Fängen des Bösen. Nordsee - Krimi

(9)
In einem friedlichen Küstendorf verschwindet die siebzehnjährige Jessica zusammen mit ihrem Freund bei einem nächtlichen Bootsausflug. Schnell einigen sich die Behörden auf einen Unfall. Das leere Boot, das einsam auf der Nordsee treibend aufgefunden wird, ist die einzige Spur, und die Ermittlungen werden rasch eingestellt. Jessicas Mutter will sich damit nicht abfinden und engagiert den Privatermittler Michael Jesko, der sich eher widerwillig bereiterklärt, der Sache nachzugehen. Niemand ahnt, dass er einen Wettlauf gegen die Zeit aufgenommen hat, denn Jessica ist nicht gestorben, auch wenn alle Hinweise dafür sprechen...
Portrait
André Wegmann wurde 1978 in der norddeutschen Kleinstadt Friesoythe geboren, wo er auch heute wieder lebt. Seit 2011 arbeitet er als freiberuflicher Texter und Autor. Er hat bereits einige Novellen und Romane veröffentlicht, die allesamt dem Horror-Genre zuzuordnen sind. Mit "In den Fängen des Bösen" ist sein erster Krimi im Klarant Verlag erschienen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum 21.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95573-534-0
Verlag Klarant
Maße (L/B/H) 19,8/12,8/2 cm
Gewicht 206 g
Auflage 1
Verkaufsrang 53.901
Buch (Taschenbuch)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

Solider Krimi mit kleinen Schwächen
von einer Kundin/einem Kunden aus Regen am 12.11.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Rezension ?In den Fängen des Bösen? von André Wegmann Inhalt: In einem friedlichen Küstendorf verschwindet die siebzehnjährige Jessica zusammen mit ihrem Freund bei einem nächtlichen Bootsausflug. Schnell einigen sich die Behörden auf einen Unfall. Das leere Boot, das einsam auf der Nordsee treibend aufgefunden wird, ist die einzige Spur,... Rezension ?In den Fängen des Bösen? von André Wegmann Inhalt: In einem friedlichen Küstendorf verschwindet die siebzehnjährige Jessica zusammen mit ihrem Freund bei einem nächtlichen Bootsausflug. Schnell einigen sich die Behörden auf einen Unfall. Das leere Boot, das einsam auf der Nordsee treibend aufgefunden wird, ist die einzige Spur, und die Ermittlungen werden rasch eingestellt. Jessicas Mutter will sich damit nicht abfinden und engagiert den Privatermittler Michael Jesko, der sich eher widerwillig bereiterklärt, der Sache nachzugehen. Niemand ahnt, dass er einen Wettlauf gegen die Zeit aufgenommen hat, denn Jessica ist nicht gestorben, auch wenn alle Hinweise dafür sprechen... Nach einem kurzen Kennenlernen von Jessica und ihrem Freund Thomas befindet man sich sofort mitten im Geschehen. Der sympathische Privatermittler Michael ermittelt zunächst gegen seinen Willen in diesem Fall mit wenig Hoffnung auf Erfolg. Im Laufe der Geschichte bekommt man einen tiefen Einblick in die widersprüchliche Gefühlswelt von Michael. Trotzdem riskiert er schlussendlich alles, um Jessica vielleicht doch noch retten zu können. Das Buch konnte mich nicht von Anfang an fesseln und ich brauchte ziemlich lang um mit den anderen Protagonisten warm zu werden. Sprachlich gesehen ist es nicht sehr anspruchsvoll, trotzdem wird aber ein gewisser Spannungsbogen aufrechterhalten. Die Handlung wird aus zwei unterschiedlichen Sichtweisen geschildert, einmal aus der von Michael und einmal aus der von Jessica. Manche Ereignisse fand ich persönlich ein bisschen überzogen und teilweise etwas unglaubwürdig. Im letzten Drittel des Buches wurde ich doch noch von der Geschichte in den Bann gezogen und konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es ausgeht. Erotische Szenen und die Angewohnheiten der Einheimischen lockerten die ansonsten doch sehr ernste Geschichte etwas auf. Fazit: Das Buch konnte mich nicht vollständig überzeugen. Trotzdem handelt es sich um einen soliden Krimi, den man durchaus weiterempfehlen kann und dessen Auflösung doch noch überraschend war. Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen und könnte mir durchaus vorstellen ein weiteres Buch von diesem Autor zu lesen.

Hochspannung GARANTIERT !!!
von Nici F. (Nici's WORT & Totschlag Facebook) am 30.10.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Inhalt: Ein Pärchen verschwindet bei einem nächtlichen Bootsausflug. Die Polizei geht davon aus das beide ertrunken sind und legt den Fall zu den Akten. Die Mutter will sich nicht damit abfinden, das ihre Tochter Tod ist und engagiert einen Privatermittler: Michael Jesko. Dieser will den Fall zunächst nicht annehmen, weil... Inhalt: Ein Pärchen verschwindet bei einem nächtlichen Bootsausflug. Die Polizei geht davon aus das beide ertrunken sind und legt den Fall zu den Akten. Die Mutter will sich nicht damit abfinden, das ihre Tochter Tod ist und engagiert einen Privatermittler: Michael Jesko. Dieser will den Fall zunächst nicht annehmen, weil auch er von einem Unfall ausgeht. Doch schnell wird Jesko klar, das nichts ist wie es scheint...... Meinung: Was für ein Buch!!! Für mich definitiv kein typischer Krimi eher eine Mischung aus Thriller bzw. Psychothriller. Absolut fesselnde und rasante Story. Besonders gut gefiel mir der schnörkellose Schreibstil. Andrè Wegmann versteht es durch seine detaillierte Personen- und Ortsbeschreibung, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Genial fand ich Michael Jesko's Rolle in dem Buch, ein charismatischer Mann, der aber auch von Zweifeln gequält wird. Ich wurde bis zum Schluss an der Nase herumgeführt, weil der Autor ständig falsche Fährten legt. Das Ende war für mich sehr überraschend und an Spannung kaum zu überbieten. Mein Fazit: Lesenswerter Krimi mit Thrillerelementen. Ich befand mich während des lesens definitiv " In den Fängen des Bösen". Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und volle 5 ????

In den Fängen des Bösen
von einer Kundin/einem Kunden aus Rastede am 11.08.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich finde den Krimi sehr spannend. Bin angefangen zu lesen und konnte nicht mehr aufhören. Toll geschrieben. Ich war mittendrin. Mehr davon!