Meine Filiale

Elesztrah (Band 2)

Asche und Schnee

Fanny Bechert

(10)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Während sich die Bewohner Elesztrahs in Frieden wähnen, bleibt die Beziehung zwischen Lysanna und Aerthas angespannt. Die Pläne des Elfenkriegers stehen wie eine Mauer zwischen ihnen und gleichgültig, wie sehr sie sich bemühen – eine gemeinsame Zukunft scheint unmöglich zu sein.
Lysanna sieht schließlich nur noch einen Ausweg: Sie will ihr Schicksal selbst bestimmen, auch wenn sie sich dem Hüter der Zeit entgegenstellen muss.
Doch in den Lauf der Dinge einzugreifen, ist nicht so leicht, wie es sich die Jägerin vorstellt. Denn die Schicksalsweberin lässt sich die Fäden nur ungern aus der Hand nehmen. Zudem bahnt sich in Elesztrah eine weitere Bedrohung an, die nicht nur Aerthas’ Leben in Gefahr bringt …

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 02.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-906829-36-4
Verlag Sternensand Verlag
Maße (L/B/H) 20,3/13,7/3,8 cm
Gewicht 461 g
Verkaufsrang 189029

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
0

Ein starker zweiter Band und einfach eine wahnsinnig tolle Story
von einer Kundin/einem Kunden aus Elfershausen am 04.03.2020

Lange ist es her, dass ich den ersten Teil der Reihe um „Elesztrah“ gelesen habe und nun habe ich es endlich endlich geschafft den zweiten Teil in Angriff zu nehmen. Ich hoffe für die zwei folgenden wird es nicht wieder so lange andauern ;) Die Schreibweise der Autorin ist auch in diesem Band wieder flüssig, gefühlvoll und bi... Lange ist es her, dass ich den ersten Teil der Reihe um „Elesztrah“ gelesen habe und nun habe ich es endlich endlich geschafft den zweiten Teil in Angriff zu nehmen. Ich hoffe für die zwei folgenden wird es nicht wieder so lange andauern ;) Die Schreibweise der Autorin ist auch in diesem Band wieder flüssig, gefühlvoll und bildhaft. Sie sorgt dafür, dass man die Charaktere ins Herz schließt und ihnen gerne auf ihrer gemeinsamen Reise folgen möchte. Neben unseren beiden Hauptcharakteren Lysanna und Aerthas, welche beide wieder starke und greifbare Charaktere waren bereiten sich nun auch noch einige weitere darauf vor etwas in den Vordergrund zu gehen. Hier haben viele ein Wesen erhalten, welches man gerne noch mehr ergründen möchte. Man erhält eine Vielfalt von Entwicklungen, Charakteren und Wesen die mich total begeistern konnten. Die Umsetzung der Geschichte verläuft vom ruhigen über ins komplizierte und endet im gefährlichen und kämpferischen. Es ist von allen Bereichen etwas dabei und der Übergang ist immer wieder flüssig, leicht nachvollziehbar und greifbar. Die Autorin überrascht mit immer wieder auftauchenden Überraschungen, Einblicken in die Änderungen der Geschichten, Vergangenheiten, aber natürlich auch der Gegenwart. Mich überzeugte die Autorin mit ihrer vielfältigen Ideenwelt in der Geschichte, den starken Charakteren und der spannenden wie oftmals nicht ganz vorhersehbaren Entwicklung. Ich freue mich sehr über dieses tolle und sehr interessante Ende, welches mich unglaublich neugierig darauf macht wie es sich in den weiteren Bänden entwickeln wird. Denn irgendwie haben wir eine Geschichte fertig erzählt, aber gleichzeitig hat sich mehr als nur eine neue geöffnet welche unbedingt ergründet werden möchte. Mein Gesamtfazit: Mit „Elesztrah – Asche und Schnee“ hat Fanny Bechert einen starken zweiten Band ihrer Reihe geschaffen. Sie überzeugt mit einer spannenden Umsetzung, starken Charakteren und einer Vielfalt an Ideen. Definitiv eine Reihe, die es lohnt zu lesen.

tolle Fortsetzung
von Beate am 29.01.2020

Auch dieses Mal ist es der Autorin Fanny Bechert gelungen, ein Buch zu schreiben, das mich nicht mehr hätte faszinieren können. Ich hatte es gleich im Anschluss an den Auftakt lesen müssen, da ich so von der Geschichte gefesselt war, dass ich gar nicht anders konnte. Und was soll ich sagen? Ich hatte ein wunderbares Lesevergnü... Auch dieses Mal ist es der Autorin Fanny Bechert gelungen, ein Buch zu schreiben, das mich nicht mehr hätte faszinieren können. Ich hatte es gleich im Anschluss an den Auftakt lesen müssen, da ich so von der Geschichte gefesselt war, dass ich gar nicht anders konnte. Und was soll ich sagen? Ich hatte ein wunderbares Lesevergnügen und bin einfach nur geflashed. Der Schreibstil ist weiterhin gut und flüssig zu lesen, dabei gefühlvoll und packend gleichermaßen. Das Erzähltempo empfinde ich als sehr angenehm und durch eine bildgewaltige Darstellung, konnte ich mir die Gegebenheiten gut vorstellen. Auch dieses Mal tauchte ich wieder ab und ließ mich treiben von dieser tollen High-Fantasy-Geschichte. Ich kann gar nicht anderes und muss wissen, wie es weitergeht. Die Protagonisten mag ich sehr. Es gibt die Guten, es gibt die Bösen, aber alle sind so gut ausgearbeitet, dass ich ohne Probleme eine Verbindung zu ihnen aufbauen konnte. Das Cover gefällt mir sehr gut und kann mich wirklich nicht entscheiden, ob mir dieses oder das von Band 1 besser gefällt. Beide sind einfach wunderschön. Die Kurzbeschreibung hätte ich gar nicht gebraucht. Ich war so gefangen vom Auftakt, dass ich einfach weiterlesen musste und somit gar nicht auf den Klappentext achtete. Die Elesztrah-Reihe hat es mir angetan. Auch wenn dies erst Band 2 ist, kann ich dennoch schon mal eine Leseempfehlung aussprechen. Es gehört zu meinen Jahreshighlights und bekommt daher verdiente fünf Sterne von mir.

Fazit: tolle Fortsetzung die mir besser gefallen hat als der erste Band
von einer Kundin/einem Kunden am 16.11.2017

Inhalt Klappentext: Während sich die Bewohner Elesztrahs in Frieden wähnen, bleibt die Beziehung zwischen Lysanna und Aerthas angespannt. Die Pläne des Elfenkriegers stehen wie eine Mauer zwischen ihnen und gleichgültig, wie sehr sie sich bemühen – eine gemeinsame Zukunft scheint unmöglich zu sein. Lysanna sieht schliessl... Inhalt Klappentext: Während sich die Bewohner Elesztrahs in Frieden wähnen, bleibt die Beziehung zwischen Lysanna und Aerthas angespannt. Die Pläne des Elfenkriegers stehen wie eine Mauer zwischen ihnen und gleichgültig, wie sehr sie sich bemühen – eine gemeinsame Zukunft scheint unmöglich zu sein. Lysanna sieht schliesslich nur noch einen Ausweg: Sie will ihr Schicksal selbst bestimmen, auch wenn sie sich dem Hüter der Zeit entgegenstellen muss. Doch in den Lauf der Dinge einzugreifen, ist nicht so leicht, wie es sich die Jägerin vorstellt. Denn die Schicksalsweberin lässt sich die Fäden nur ungern aus der Hand nehmen. Zudem bahnt sich in Elesztrah eine weitere Bedrohung an, die nicht nur Aerthas’ Leben in Gefahr bringt … Persönliche Meinung Vorneweg: Dieser Band hat mir viel besser gefallen als der Erste. Fanny hat sich schreibtechnisch enorm weiterentwickelt und verbessert und es hat richtig Spass gemacht dieses Buch zu lesen. Der Schreibstil ist immer noch zügig, es wird keine Zeit mit Nebensächlichkeiten verschwendet. Wer also gerne blumige Beschreibungen hat, sollte lieber die Finger davon lassen. Unglücklicherweise mochte ich Lysanna und Aerthas auch dieses Mal nicht soooo. Dafür Sedan und Fayori umso mehr. Und ich freue mich riiiesig auf den dritten Band, denn dieser wird aus der Sicht von ihnen sein! Yiipii!! Wieso, weshalb warum, das verrate ich natürlich nicht. Weshalb mir Lysanna und Aerthas nicht so ans Herz wachsen konnte? Ich weiss nicht genau. Ich mochte einfach immer noch nicht, wie Lysanna im einen Moment nur an Aerthas denkt und im anderen mit jemand Anderem rummacht. Das einzig ehrliche an ihr waren die Haare *lach* und auch Aerthas benimmt sich manchmal einfach nur wie ein Vollpfosten. Okay, okay, Sedan aber auch.. Aber Sedan ist ein sexy Untoter =p Die Geschichte hat einige Höhen und Tiefen, ein Teil, den ich total unnötig, aber gleichzeitig super spannend fand und auf jeden Fall genug Aktion und Romantik. (Wobei diese ruhig noch etwas ausgeschmückt werden darf hihi) und viele tolle taffe und starke Frauen! Tolles Extra, dass mich jetzt noch zu Tränen rührt: Ich bin im Nachwort/Interview erwähnt… ich bin die, die mit fünf anderen Mädels an der FBM16 bei ihr das Buch eingekauft haben. Man, man, man! Fanny ist einfach eine meeega tolle Frau und ich freue mich, in Zukunft weitere Bücher von ihr lesen zu können. Unser nächster Stop ist dann ihre Dystopie Countdown to Noah =D Fazit: tolle Fortsetzung die mir besser gefallen hat als der erste Band


  • Artikelbild-0