Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Fall Collini

Roman

Was treibt einen Menschen, der sich ein Leben lang nichts hat zuschulden kommen lassen, zu einem Mord?

Vierunddreißig Jahre hat Fabrizio Collini als Werkzeugmacher bei Mercedes gearbeitet. Unauffällig und unbescholten. Und dann tötet er in einem Berliner Luxushotel einen alten Mann. Grundlos, wie es aussieht. Ein Albtraum für den jungen Anwalt Caspar Leinen, der die Pflichtverteidigung übernimmt: Das Opfer, ein hoch angesehener deutscher Industrieller, ist der Großvater seines besten Freundes. Schlimmer noch, Fabrizio Collini schweigt beharrlich zu seinem Motiv. Leinen beginnt zu recherchieren und stößt auf eine Spur, die ihn mitten hineinführt in ein erschreckendes Kapitel deutscher Justizgeschichte.

Portrait
Der Spiegel nannte Ferdinand von Schirach einen »großartigen Erzähler«, die New York Times einen »außergewöhnlichen Stilisten«, der Independent verglich ihn mit Kafka und Kleist, der Daily Telegraph schrieb, er sei »eine der markantesten Stimmen der europäischen Literatur«. Die Erzählungsbände »Verbrechen« und »Schuld« und die Romane »Der Fall Collini« und »Tabu« wurden zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern. Sie erschienen in mehr als vierzig Ländern. Sein Theaterstück »Terror« zählt zu den weltweit erfolgreichsten Dramen unserer Zeit. Ferdinand von Schirach wurde vielfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet. Er lebt in Berlin. Zuletzt erschienen von ihm die Spiegel-Bestseller »Die Herzlichkeit der Vernunft«, ein Band mit Gesprächen mit Alexander Kluge, die Erzählungen »Strafe« sowie sein persönlichstes Buch »Kaffee und Zigaretten«.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641203252
Verlag btb
Dateigröße 1430 KB
Verkaufsrang 1.120
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Recht und Gerechtigkeit, Schuld und Sühne sind auch hier wieder großes Thema bei von Schirach. Das Motiv für die Tat ist Genre-Kennern bald klar, es geht mehr um die Konsequenzen. Recht und Gerechtigkeit, Schuld und Sühne sind auch hier wieder großes Thema bei von Schirach. Das Motiv für die Tat ist Genre-Kennern bald klar, es geht mehr um die Konsequenzen.

Laura Donauer, Thalia-Buchhandlung Landau

Spannend, unerwartet, historisch! Schirach kann auch Roman.Großartig! Spannend, unerwartet, historisch! Schirach kann auch Roman.Großartig!

„Späte Sühne“

Beate Müller-Egberink, Thalia-Buchhandlung Landau

Ein unbescholtener Mann, unauffällig, Arbeiter bei Mercedes
erschießt plötzlich einen alten Mann.
Warum wurde Collini plötzlich zum Mörder? Welches Motiv hatte er? Die Aufklärung des Falles gestaltet sich schwierig, der Mörder schweigt beharrlich und läßt sich widerstandslos
festnehmen. Der Pflichtverteidiger beginnt zu ermitteln, geht zurück in die Vergangenheit, zur Zeit der Partisanen während des Krieges in Italien. Was sich dort so langsam entrollt und aufdeckt berührt zutiefst, da es das natürliche Rechtsempfinden untergräbt. Entsprechend aufgewühlt war ich nach der Lektüre. Die Beweggründe für die Tat waren für mich sehr nachvollziehbar. Und entlarven in empörender Weise einen Justizskandal - man möchte beinahe Parallelen zu den von der NSU verübten Morden ziehen-, es ist eine Geschichte von skandalöser Vertuschung und Beugung des Rechts. Schirach arbeitet diesen Fall minutiös heraus. Packend und sehr spannend
Ein unbescholtener Mann, unauffällig, Arbeiter bei Mercedes
erschießt plötzlich einen alten Mann.
Warum wurde Collini plötzlich zum Mörder? Welches Motiv hatte er? Die Aufklärung des Falles gestaltet sich schwierig, der Mörder schweigt beharrlich und läßt sich widerstandslos
festnehmen. Der Pflichtverteidiger beginnt zu ermitteln, geht zurück in die Vergangenheit, zur Zeit der Partisanen während des Krieges in Italien. Was sich dort so langsam entrollt und aufdeckt berührt zutiefst, da es das natürliche Rechtsempfinden untergräbt. Entsprechend aufgewühlt war ich nach der Lektüre. Die Beweggründe für die Tat waren für mich sehr nachvollziehbar. Und entlarven in empörender Weise einen Justizskandal - man möchte beinahe Parallelen zu den von der NSU verübten Morden ziehen-, es ist eine Geschichte von skandalöser Vertuschung und Beugung des Rechts. Schirach arbeitet diesen Fall minutiös heraus. Packend und sehr spannend

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Wieder einmal hat Schirach es geschafft, mich mit seiner unaufdringlichen und dennoch eindrücklichen Schreibweise zu begeistern. Dieses Buch ist nicht nur gut, es ist wichtig! Wieder einmal hat Schirach es geschafft, mich mit seiner unaufdringlichen und dennoch eindrücklichen Schreibweise zu begeistern. Dieses Buch ist nicht nur gut, es ist wichtig!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Die Kombination der düsteren Geschichte mit der schönen Sprache Schirachs lässt das Geschehene noch eindringlicher werden. Die Kombination der düsteren Geschichte mit der schönen Sprache Schirachs lässt das Geschehene noch eindringlicher werden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
2
1
0
0

Erschreckendes Kapitel deutscher Justizgeschichte
von Tintenwelten am 16.03.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Der Italiener Fabrizio Collini ermordet den Großindustrieller Hans Meyer in seinem Hotelzimmer. Dieser war ein vermeintlich harmloser, alter Mann und es scheint als wäre er ohne jeden Grund getötet worden, denn Collini schweigt über sein Motiv. Der Junge Anwalt Casper Leinen vertritt Collini als Pflichtverteidiger. Was er jedoch zunächst nicht... Der Italiener Fabrizio Collini ermordet den Großindustrieller Hans Meyer in seinem Hotelzimmer. Dieser war ein vermeintlich harmloser, alter Mann und es scheint als wäre er ohne jeden Grund getötet worden, denn Collini schweigt über sein Motiv. Der Junge Anwalt Casper Leinen vertritt Collini als Pflichtverteidiger. Was er jedoch zunächst nicht weiß ist, dass er den Toten sehr gut kannte. Es handelt sich dabei um den Großvater seines besten Freundes und seiner Jugendliebe. Er verschreibt sich der Aufgabe herauszufinden, was Collini zu dieser Tat getrieben hat und beginnt mit Recherchen, die ein erschreckendes Kapitel deutscher Justizgeschichte aufdecken. Beschrieben wird nicht nur die Vorbereitung auf den Prozess, die Prozesstage und die Recherchearbeit, es geht auch um zwischenmenschliche Beziehungen. Wir tauchen außerdem in eine ferne Vergangenheit ein, welche die Frage nach Gerechtigkeit und die Frage der Schuld aufwirft. Leider kommt es zu einem sehr abrupten Ende, welches den Leser mit einem komischen und bedrückendem Gefühl zurück lässt. Das liegt keinesfalls am Buch oder an der Geschichte, sondern eher daran, was der Autor einem vermitteln will. Was zwingt einen Menschen zu unaussprechlichen Taten? Wann sind diese Taten legitim und wer entscheidet darüber? Schuld, Sühne, Gerechtigkeit und Rache, all dies sind Themen, die Schirach in diesem wichtigen Roman aufgreift. Der Schreibstil ist nüchtern, stellenweise etwas langatmig und detailreich, aber dennoch auf den Punkt gebracht. Man kann sich alles gut vorstellen, es läuft direkt ein Film vor den Augen ab. Sehr lesenswert!

sehr lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 30.12.2018

Der historische Hintergrund und die Relevanz für unsere heutige Sicht darauf ist ebenso spannend wie die Geschichte.

Kurzweilig & fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 15.08.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Mit nur weniger Seiten wird man gefesselt und muss es quasi in einem Zug lesen.