Warenkorb

Die Zweige der Esche

Roman

Sie nennt sich selbst Ash, doch das ist nicht ihr wahrer Name. Eigentlich ist sie Constance, die treusorgende Ehefrau eines Farmers in Indiana. Aber sie ist die bessere Schützin und die mutigere von beiden. Also schneidet sie sich die Haare ab und verbirgt ihre weiblichen Formen unter der Uniform der Nordsaaten, um für die Freiheit zu kämpfen. Doch was treibt sie wirklich in den Krieg?

Warum verlässt sie ihren Ehemann, um den Terror des Krieges in seiner ganzen Grausamkeit zu erleben? Und wird es ihr gelingen, jemals wieder zur heimischen Farm zurückzukehren?
Rezension
»gewöhnungsbedürftig und packend, trostlos und ergreifend. ‚Die Zweige der Esche‘ beeindruckt auf ganz eigene Art.«
Portrait
Laird Hunt ist amerikanischer Schriftsteller, dessen Romane mehrfach für den Pen/Faulkner Award nominiert waren. Er arbeitete als Pressereferent bei den Vereinten Nationen und unterrichtet heute Creative Writing an der Universität von Denver. Er lebt mit seiner Frau, der Lyrikerin Eleni Sikelianos, und ihrer gemeinsamen Tochter in Boulder, Colorado.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.04.2017
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783641171070
Verlag Random House ebook
Originaltitel Neverhome
Dateigröße 922 KB
Übersetzer Kathrin Razum
Verkaufsrang 54986
eBook
eBook
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Der amerikanische Bürgerkrieg aus der Sicht einer Soldatin
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 09.07.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Mitten im amerikanischen Bürgerkrieg zieht Constance in das Gefecht. Als Mann verkleidet, kämpft sie als ,,Ash Thompson" auf der Seite der Nordstaaten und lässt ihren Ehemann auf der heimischen Farm in Indiana zurück. Bald hat sie sich wegen ihrer Schießkünste einen guten Ruf unter den Soldaten erarbeitet, aber der Krieg fordert... Mitten im amerikanischen Bürgerkrieg zieht Constance in das Gefecht. Als Mann verkleidet, kämpft sie als ,,Ash Thompson" auf der Seite der Nordstaaten und lässt ihren Ehemann auf der heimischen Farm in Indiana zurück. Bald hat sie sich wegen ihrer Schießkünste einen guten Ruf unter den Soldaten erarbeitet, aber der Krieg fordert auch seinen Tribut... . ,,Die Zweige der Esche" ist eine besondere Geschichte über eine außergewöhnliche Frau, aus deren Sicht die gesamte Handlung geschildert wird. Anders als erwartet, erfährt man verhältnismäßig wenig über das Kriegsgeschehen selbst, aber dafür umso mehr über Constance und ihr Leben vor den Kämpfen. Nachzuvollziehen, warum sie unbedingt in den Krieg will, war für mich beim lesen gar nicht so einfach. Sie hat zwar in Sachen Kämpfen und Schießen selbst anderen Soldaten vieles voraus hat, aber man merkt man auch, dass ihr die vielen Schrecken auf dem Schlachtfeld zu schaffen machen. So ist sie zwar äußerlich ein guter Kämpfer, aber innerlich hat sie doch Heimweh und Sehnsucht nach ihrem Ehemann und der heimischen Farm. Auf der anderen Seite habe ich mich manchmal erschreckt, wie heimtückisch sie agiert und wie skrupellos sie oft vorgeht. Da sie aus ihrer Sicht die Geschichte erzählt, hatte ich den Eindruck, dass man ihr bei manchen Schilderungen nicht ganz trauen kann. Der Autor Laird Hunt hat ähnlich seiner Protagonistin einen eher distanzierten und nüchternen Schreibstil, dem aus meiner Sicht doch ein wenig die Wärme gefehlt hat. Was er allerdings grandios hinbekommen hat, ist die Darstellung von Constance, die trotz aller gespielten Männlichkeit die ganze Zeit über ganz Frau bleibt. An ihr merkt man, wie sehr der Krieg einen Menschen prägt und verändert. Insgesamt ist ,,Die Zweige der Esche" ein besonderes Buch, dass mir ein außergewöhnliches Leseerlebnis geboten hat. Man wird auf jeden Fall ergriffen, aber auch sehr oft schockiert. Gerne empfehle ich das Buch weiter.

Eine Frau im Krieg
von einer Kundin/einem Kunden am 08.07.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Constance erinnert sich, sie zog als Ash in den Krieg. Kühl, ruhig und nüchtern berichtet Constance über ihre Zeit im Krieg, ihre Erlebnisse und die Erinnerungen an die Kindheit und Ihren Mann. Empfehlung.

Ich ziehe in den Krieg
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz, Lentia City am 20.06.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine Frau zieht freiwillig in den Krieg, aber nicht um Wunden zu versorgen und Glieder zu amputieren. Nein sie versteckt sich in der Uniform der Nordstaaten und schieß reihenweise Graue über den Haufen. Ab und zu denkt sie an ihren Mann der sie davon abhalten wollte. Sie denkt und handelt wie ein Mann und so ist das Buch und... Eine Frau zieht freiwillig in den Krieg, aber nicht um Wunden zu versorgen und Glieder zu amputieren. Nein sie versteckt sich in der Uniform der Nordstaaten und schieß reihenweise Graue über den Haufen. Ab und zu denkt sie an ihren Mann der sie davon abhalten wollte. Sie denkt und handelt wie ein Mann und so ist das Buch und seine Geschichte geschrieben. Kurz, unnahbar, gefühlskalt erzählt die Protagonistin über die Schrecken des Amerikanischen Bürgerkrieges, so als wäre sich nur eine Zuseherin. Doch manchmal kommt das menschliche ja das weibliche zu Vorschein. Der Stil ist etwas anfangs ungewöhnlich aber im Laufe des Buches einfach toll.