Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ein Traum wie ein Leben

(4)
Michael ist beruflich erfolgreich, ledig und genießt sein Leben in vollen Zügen: mit seinem schicken Mercedes, teurer Designerkleidung und in der Gesellschaft wechselnder Frauen. Doch dann wird ihm eine Wette mit seinem Kumpel zum Verhängnis. Die Herausforderung: er muss die bodenständige Lisa, Tochter eines Düsseldorfer Modeunternehmers, kennen lernen und um den Finger wickeln. Leider passt Lisa so gar nicht in sein Beuteschema. Doch dann reißt ein plötzlicher Unfall Michael heraus aus seiner Großstadtwelt in eine gänzlich andere, in der Geld und Einfluss nichts wert sind. Hier wird er mit seiner Vergangenheit konfrontiert ...
Wo endet die Realität und wo beginnen Träume?
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 244 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783740792992
Verlag Twentysix
Verkaufsrang 33.484
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
2
2
0
0

Bisschen enttäuscht...
von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 17.07.2018
Bewertet: Taschenbuch

"Ein Traum wie ein Leben" ist ein Debütroman und ich freue mich, dass Jeannette Kauric es gewagt hat, eine Autorin zu werden, allerdings hat mir der Schreibstil nicht gefallen, er wurde zwar besser, jedoch nahm es mir den Elan das Buch zu lesen... Der Schreibstil war sehr ungewöhnlich. Michael hat mir... "Ein Traum wie ein Leben" ist ein Debütroman und ich freue mich, dass Jeannette Kauric es gewagt hat, eine Autorin zu werden, allerdings hat mir der Schreibstil nicht gefallen, er wurde zwar besser, jedoch nahm es mir den Elan das Buch zu lesen... Der Schreibstil war sehr ungewöhnlich. Michael hat mir überhaupt nicht gefallen, er war viel zu arrogant, jedoch hat er sich im laufe des Romans gebessert. Zu Lisa kann man nicht viel sagen, sie ist eine graue Maus und traut sich kaum etwas, ich wurde mit beiden Figuren nicht warm. Selbst Michaels Freunde fand ich irgendwie Sympathischer als ihn selber, er lernt definitiv coole Leute kennen. Die Geschichte selber ging sehr schnell von statten und es ist schnell viel passiert, weswegen man schlecht flogen konnte. Ich habe mir oft gewünscht, dass manche Situationen mehr ausgeschmückt werden, da man so auch als Leser tiefer eintauchen kann und die Geschichte nicht so platt gewesen wäre. Fazit: Das Buch ist Lesenswert, keine Frage. Ich denke, dass ich einfach mit zu hohen Erwartungen rein gegangen bin, da ich mich auch sehr auf dieses Buch gefreut habe, es gibt viele gute Bewertungen. Ich bin dennoch sehr gespannt ob von Jeannette Kauricnoch weitere Bücher folgen werden.

eine etwas andere Liebesgeschichte.
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 19.04.2017

Als ich das Titelbild vom Buch gesehen habe, dachte ich, das es sicher eine schöne Liebesgeschichte sein wird und mein Interesse war geweckt.Was mir außerdem daran gefällt, sind die wirklich gut gewählten Farben, zudem wirkt es auch ziemlich verträumt. Auch die Inhaltsangabe fand ich gut. Nach den ersten Kapiteln dachte... Als ich das Titelbild vom Buch gesehen habe, dachte ich, das es sicher eine schöne Liebesgeschichte sein wird und mein Interesse war geweckt.Was mir außerdem daran gefällt, sind die wirklich gut gewählten Farben, zudem wirkt es auch ziemlich verträumt. Auch die Inhaltsangabe fand ich gut. Nach den ersten Kapiteln dachte ich schon, das ich mit dem Hauptprotagonisten Michael und seinen Freunden, garnicht warm werde...Denn alle vier wirkten auf mich wirklich unsymphatisch und arrogant und nur auf diese dumme Wette bedacht, wozu ich aber nichts weiter sagen kann, denn es soll ja für euch spannend bleiben. Auch Lisa lernt man etwas kennen und sie hat mir gut gefallen, obwohl sie etwas unreif wirkte. Es gab noch weitere Charaktere, die mich überzeugen konnten, wie z. B. Justus, Leonie und einige mehr. Was die Handlungen betrifft hat es mir am Anfang etwas an Spannung gefehlt, da es häufig um die Wette ging. Aber ich wurde nach den ersten Kapiteln wirklich überrascht, denn es ist was passiert, womit ich garnicht gerechnet hätte und das war dann der Punkt, wo bei mir richtig Spannung aufkam und ich vorallem dann auch mit Michael besser klar gekommen bin. Da wurden dann die Handlungen abwechslungsreicher. Das Buch bekommt von mir 4 Sterne.

„Ein Traum wie ein Leben“ von Jeanette Kauric
von einer Kundin/einem Kunden aus Hettstedt am 29.03.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Debütroman der deutschen Autorin Jeanette Kauric, erschienen im Februar 2017 im TWENTYSIX Verlag. Klappentext: Michael ist beruflich erfolgreich, ledig und genießt sein Leben in vollen Zügen: mit seinem schicken Mercedes, teurer Designerkleidung und in der Gesellschaft wechselnder Frauen. Doch dann wird ihm eine Wette mit seinem Kumpel zum Verhängnis. Die... Der Debütroman der deutschen Autorin Jeanette Kauric, erschienen im Februar 2017 im TWENTYSIX Verlag. Klappentext: Michael ist beruflich erfolgreich, ledig und genießt sein Leben in vollen Zügen: mit seinem schicken Mercedes, teurer Designerkleidung und in der Gesellschaft wechselnder Frauen. Doch dann wird ihm eine Wette mit seinem Kumpel zum Verhängnis. Die Herausforderung: er muss die bodenständige Lisa, Tochter eines Düsseldorfer Modeunternehmers, kennen lernen und um den Finger wickeln. Leider passt Lisa so gar nicht in sein Beuteschema. Doch dann reißt ein plötzlicher Unfall Michael heraus aus seiner Großstadtwelt in eine gänzlich andere, in der Geld und Einfluss nichts wert sind. Hier wird er mit seiner Vergangenheit konfrontiert ... Wo endet die Realität und wo beginnen Träume? Meine Meinung: Ein durchaus gelungener Debütroman über einen jungen Mann, der erkennen muss,dass Geld und Statussymbole nicht alles im Leben sind. Der Schreibstil der Autorin war flüssig und angenehm zu lesen. Auch die Charaktere empfand ich als interessant und gut ausgearbeitet, wenn auch nicht immer wirklich sympathisch. Die Handlung war zwar unterhaltsam, konnte mich aber nicht wirklich packen oder gar fesseln, da mir die Geschichte dann dafür doch etwas zu abstrus war. Zum Glück hat aber jeder einen anderen Geschmack und ich bin mir sicher, vielen anderen Lesern wird das Buch gut gefallen. Mein Fazit: Geschmackssache!