Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Tagebuch der Patricia White

(1)
Jack Reynolds erwacht in einem Motelzimmer. Verwundet. Er stellt fest, dass er sich das Leben nehmen wollte, weiß aber nicht mehr, warum. Nichts ist von seinem Leben geblieben. Nur die Überzeugung, dass er keinerlei Recht besitzt, zu leben. Einziges Indiz ist ein Aufgabeschein von FedEx. Offenbar hat er ein Päckchen an eine Adresse in New York City geschickt. Darin befindet sich das Tagebuch der achtjährigen Patricia White. In den Tagebuch-Einträgen hofft Jack Antworten auf die Fragen zu finden, die seine Situation aufwirft: Er wird gejagt und von Halluzinationen heimgesucht. Doch anstatt einer Antwort liefern Patricias Einträge eine neue Frage: Wer ist Eddie? Alles deutet darauf hin, dass Eddie das Leben der kleinen Patricia bedroht. Jack muss Eddie davon abhalten, sein tödliches Werk zu vollenden. Aber Eddie lässt sich nicht ins Handwerk pfuschen. Seine Jagd auf Jack hat längst begonnen. Und Eddie ist böse. Er will Jack nicht einfach nur töten. Er will vorher mit ihm spielen.
Portrait
Gian Carlo Ronelli - wurde 1969 in Linz, Österreich geboren, ist verheiratet und hat einen Sohn (Christopher, * 1992) - ist von Beruf Software-Entwickler und arbeitet für die Landesregierung Oberösterreich als Projektleiter - begann 2005 zu schreiben, und veröffentlichte 2007 seinen ersten Roman im Sieben Verlag. - Komponiert und textet Songs, spielt Gitarre und singt, ein Teil seines Ichs, ohne dem er nur ein halber Mensch wäre - mag Lyrik und liest für sein Leben gerne tiefgründige Thriller un
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 476 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783742796523
Verlag Neobooks
Dateigröße 417 KB
eBook
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Tagebuch der Patricia White

Das Tagebuch der Patricia White

von Gian Carlo Ronelli
eBook
0,99
+
=
Die Frauen vom Rosenhügel

Die Frauen vom Rosenhügel

von Bernadette Walsh
(1)
eBook
4,49
+
=

für

5,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Das tagebuch der Patricia White
von Michelangelo aus Schleswig-Holstein am 08.06.2013
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Mann erwacht in einem Motelzimmer und kann sich an überhaupt nichts mehr erinnern. Er weiß weder wer er ist, noch wo er sich befindet, stellt aber fest, dass er angeschossen wurde und versucht hat, einen Suizid mit Tabletten zu begehen. Aber weshalb? Er kann anhand seiner Papiere rekonstruieren... Ein Mann erwacht in einem Motelzimmer und kann sich an überhaupt nichts mehr erinnern. Er weiß weder wer er ist, noch wo er sich befindet, stellt aber fest, dass er angeschossen wurde und versucht hat, einen Suizid mit Tabletten zu begehen. Aber weshalb? Er kann anhand seiner Papiere rekonstruieren wie er heißt und dass er wohl in NY wohnt und arbeitet. Er entkommt aus dem verschlossenen Zimmer und flieht vor Verfolgern, die auch vor einem Mord nicht zurückschrecken. Nun versucht er zu rekonstruieren, was passiert ist .Er war im Besitz des Tagebuches eines Mädchens, namens Patricia White. Es beginnt eine Odyssee durch Träume, Visionen und reellen Ereignisse und immer sieht er ein blondgelocktes Mädchen vor seinen Augen … er beschließt weiter zu suchen, solange bis er weiß, was geschehen ist….. Die Erzählung ist in der Ich-Form geschrieben, um den Protagonisten begleiten zu können und die Geschichte durch seine Augen sehen zu können. Es ist dem Autor gut gelungen, die Situation von Jack auf den Leser zu übertragen. Die anfänglichen Kapitel waren für mich wirr und schwierig zu lesen, ich wusste stellenweise nicht mehr, was wahr und was Traum war- da ging es mir wie dem Protagonisten.... Man muß einfach lesen, ohne groß nachzudenken, sich den Gedanken und dem Erleben des Protagonisten ausliefern und darauf vertrauen, dass die wirren Enden irgendwann zusammengeführt werden und einen Sinn bekommen, was aber durchaus nicht ganz einfach war. Je weiter aber das Geschehen fortschritt, umso einfacher war es der Geschichte zu folgen. Die Spannung ist von Anfang an hoch angesetzt und verliert sich nur minimal. Das Geschehen ist durchweg temporeich und mitreissend geschildert. Gegen Ende, als sich die Enden entwirren und man meint, dass sich jetzt alles in einem ruhigen Tempo auf die Auflösung zubewegt , nimmt die Geschichte noch mal richtig an Fahrt auf –der Schreibstil wird flüssiger und leichter lesbar. Ich konnte das Buch dann nur noch schwer aus der Hand legen und als die Lösung dann endlich vor mir lag, konnte ich aufatmen und mich entspannen. Fazit: Ein sehr gutes, sehr spannendes Buch, welches stellenweise für mich nicht leicht zu lesen war. Aber das Durchhalten hat sich gelohnt und hat meine Erwartungen, die ich an das Buch gestellt habe,absolut befriedigt. Wer Psychothriller, die nicht leicht durchschaubar sind liebt, der ist hier absolut richtig. Aufgrund meiner Schwierigkeiten beim Lesen, leider nur 4 Sterne für ein tolles Buch, das eigentlich 5 Sterne verdient hat.