Warenkorb
 

Der Club

(gekürzte Lesung)

(79)
Hans Stichler stammt aus einfachen Verhältnissen. Er bekommt ein Stipendium für die Universität in Cambridge, als Gegenleistung soll er dort ein Verbrechen aufklären. Er geht nach England, wird Mitglied im elitären Pitt Club und verliebt sich in Charlotte, die ihn in die Bräuche der Snobs einweiht.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Jonas Minthe, Anna M. Mühe, Bernd Kuschmann, Matthias Koeberlin, Frauke Poolman
Altersempfehlung ab 6
Erscheinungsdatum 03.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 4001617077580
Verlag Headroom Verlag
Spieldauer 342 Minuten
Format & Qualität MP3, 341 Minuten, 232.68 MB
Verkaufsrang 801
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Anne Feldhaus, Thalia-Buchhandlung Bremen

Eine so dunkle Rachegeschichte so zart und anrührend zu schreiben, das muß man erstmal hinkriegen. Ich hege tiefe Zuneigung zu Hans Stichler. Chapeau, Herr Würger, ein tolles Buch! Eine so dunkle Rachegeschichte so zart und anrührend zu schreiben, das muß man erstmal hinkriegen. Ich hege tiefe Zuneigung zu Hans Stichler. Chapeau, Herr Würger, ein tolles Buch!

Sarah Scheulen, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Ein kurzes aber durchaus beeindruckendes Debüt hat Würger abgeliefert - spannend, bewegend und sprachlich überzeugend! Gerne mehr davon. Ein kurzes aber durchaus beeindruckendes Debüt hat Würger abgeliefert - spannend, bewegend und sprachlich überzeugend! Gerne mehr davon.

Ein Campusroman, der Fragen von Moral, Identität & Freundschaft im Mikrokosmos von Cambridge widerspiegelt. Dicht erzählt & sprachlich hervorragend. Werden Sie Mitglied im Club... Ein Campusroman, der Fragen von Moral, Identität & Freundschaft im Mikrokosmos von Cambridge widerspiegelt. Dicht erzählt & sprachlich hervorragend. Werden Sie Mitglied im Club...

Lorena Lahrem, Thalia-Buchhandlung Berlin

Scharfsinnig und prägnant wird hier auf 238 Seiten ein junger Mann zum „Ermittler“ in einer Vergewaltigungsserie am Campridger College. Hohe Erzählkunst! Gut für kurzatmige Leser. Scharfsinnig und prägnant wird hier auf 238 Seiten ein junger Mann zum „Ermittler“ in einer Vergewaltigungsserie am Campridger College. Hohe Erzählkunst! Gut für kurzatmige Leser.

„Ein Beweis dafür, dass Literatur Kunst ist.“

Lisa Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Takis Würger, der selbst an im Cambridge studiert und geboxt hat, konstruiert mit "Der Club" eine Geschichte über eine unterschätzte Sehnsucht des Menschen: Rache.
Die Handlung ist kurz und knackig, der Schreibstil nüchtern. Umso erstaunlicher ist es, wie viel Gefühl Würger vermittelt und welche Spannung er erzeugt. Gerne mehr von Takis Würger!
Takis Würger, der selbst an im Cambridge studiert und geboxt hat, konstruiert mit "Der Club" eine Geschichte über eine unterschätzte Sehnsucht des Menschen: Rache.
Die Handlung ist kurz und knackig, der Schreibstil nüchtern. Umso erstaunlicher ist es, wie viel Gefühl Würger vermittelt und welche Spannung er erzeugt. Gerne mehr von Takis Würger!

„Hinter den Kulissen.....“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Der Autor gewährt uns mit seinem Roman Einblicke in Gepflogenheiten und Machenschaften eines Studentenclubs und zeigt, dass die dort herrschende Gruppendynamik sich jederzeit ins Negative steigern kann. Sympathischer Hauptcharakter des Romans ist Hans Stichler, der ein Stipendium erhält und im Gegenzug ein Verbrechen an einer Eliteuniversität aufklären soll. Der wunderbar ruhige Erzählstil tat sein Übriges.... Der Autor gewährt uns mit seinem Roman Einblicke in Gepflogenheiten und Machenschaften eines Studentenclubs und zeigt, dass die dort herrschende Gruppendynamik sich jederzeit ins Negative steigern kann. Sympathischer Hauptcharakter des Romans ist Hans Stichler, der ein Stipendium erhält und im Gegenzug ein Verbrechen an einer Eliteuniversität aufklären soll. Der wunderbar ruhige Erzählstil tat sein Übriges....

Philipp Roth, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

In seinem spannenden Debüt blickt der Spiegel-Redakteur hinter die scheinheilige Fassade der englischen Elite-Unis und lässt dabei die Protagonisten abwechselnd zu Wort kommen. In seinem spannenden Debüt blickt der Spiegel-Redakteur hinter die scheinheilige Fassade der englischen Elite-Unis und lässt dabei die Protagonisten abwechselnd zu Wort kommen.

„Das dramatische Leben des Hans...“

Theresa Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Köln

Ich muss gestehen anfangs hat es mich an eine Schullektüre erinnert, doch wenn man länger drüber nach denkt, wird es mehr als das.
Eine Geschichte über einen Jungen, der langsam zum Mann wird und sämtliche Hürden des Lebens überwinden muss.
Die erste Liebe, Intrigen, Drama und Spannung und das auf so wenigen Seiten.
Ich muss gestehen anfangs hat es mich an eine Schullektüre erinnert, doch wenn man länger drüber nach denkt, wird es mehr als das.
Eine Geschichte über einen Jungen, der langsam zum Mann wird und sämtliche Hürden des Lebens überwinden muss.
Die erste Liebe, Intrigen, Drama und Spannung und das auf so wenigen Seiten.

Barbara Plagge, Thalia-Buchhandlung Hamburg, Spitaler Straße

Warum möchte Alex, dass ihr Neffe, Hans, Mitglied im legendären Box-Club wird und die dortigen Gepflogenheiten ausspioniert? DAS Buch zur aktuellen #MeToo-Debatte! Klasse! Warum möchte Alex, dass ihr Neffe, Hans, Mitglied im legendären Box-Club wird und die dortigen Gepflogenheiten ausspioniert? DAS Buch zur aktuellen #MeToo-Debatte! Klasse!

„Du musst Boxen, um aufgenommen zu werden!“

Inga Roos, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Takis Würger hat einen großartigen Schreibstil. Der Roman ist atmosphärisch dicht geschrieben und unglaublich spannend konstruiert. Er zielt darauf ab, die hierarchischen Strukturen im universitären Milieu zu benennen und entlässt die Leser mit der Frage: Wie weit würdest Du gehen, um dazuzugehören. Man merkt, dass Takis Würger hier auch seine eigenen Erfahrungen eingearbeitet hat.

Hans, sein Protagonist ist ein Vollwaise, dessen Eltern auf tragische Weise viel zu früh das geliebte Kind verlassen mussten. Seine Tante holt ihn aus dem Heim nach Cambridge, wo sie selbst Lehrerin ist. Unter falschen Namen soll er es schaffen in den berühmten Pitt Club aufgenommen zu werden. Dort soll er herausfinden, wer die Machtstrukturen lenkt und die gewaltsamen Aufnahmerituale deckt. Um aufgenommen zu werden ist Hans` Talent zum Boxen hilfreich. Jedoch empfindet er zunehmend Freundschaft und Zugehörigkeit in der neuen Clique. Ein moralische Zwickmühle entsteht.
Takis Würger hat einen großartigen Schreibstil. Der Roman ist atmosphärisch dicht geschrieben und unglaublich spannend konstruiert. Er zielt darauf ab, die hierarchischen Strukturen im universitären Milieu zu benennen und entlässt die Leser mit der Frage: Wie weit würdest Du gehen, um dazuzugehören. Man merkt, dass Takis Würger hier auch seine eigenen Erfahrungen eingearbeitet hat.

Hans, sein Protagonist ist ein Vollwaise, dessen Eltern auf tragische Weise viel zu früh das geliebte Kind verlassen mussten. Seine Tante holt ihn aus dem Heim nach Cambridge, wo sie selbst Lehrerin ist. Unter falschen Namen soll er es schaffen in den berühmten Pitt Club aufgenommen zu werden. Dort soll er herausfinden, wer die Machtstrukturen lenkt und die gewaltsamen Aufnahmerituale deckt. Um aufgenommen zu werden ist Hans` Talent zum Boxen hilfreich. Jedoch empfindet er zunehmend Freundschaft und Zugehörigkeit in der neuen Clique. Ein moralische Zwickmühle entsteht.

„Großartiges Debüt!“

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Takis Würger hat mich von der ersten Seite an gefesselt!

Neugierig und gespannt habe ich es in einem „Rutsch“ gelesen! Fantastisch gut gelungen - ich freu mich schon aufs nächste Buch!
Takis Würger hat mich von der ersten Seite an gefesselt!

Neugierig und gespannt habe ich es in einem „Rutsch“ gelesen! Fantastisch gut gelungen - ich freu mich schon aufs nächste Buch!

Katrin Knauft, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Eine durchdachte spannende Geschichte, die kurz und prägnant geschrieben ist. Ein überzeugendes Debüt, bei dem man als Leser garantiert mitfiebert. Eine durchdachte spannende Geschichte, die kurz und prägnant geschrieben ist. Ein überzeugendes Debüt, bei dem man als Leser garantiert mitfiebert.

Andreas Koch, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Was spielt sich ab hinter den Türen eines elitären Cambridger Boxclubs. Die Hauptperson Hans Stichler ist einem Verbrechen auf der Spur und begegnet Charlotte. Was spielt sich ab hinter den Türen eines elitären Cambridger Boxclubs. Die Hauptperson Hans Stichler ist einem Verbrechen auf der Spur und begegnet Charlotte.

„Naja“

Claudia Tross, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Sieht so aus, als sei ich die einzige Leserin, die von diesem Roman nicht überzeugt ist.
Ich war sogar enttäuscht, die Geschichte ist vorhersehbar und ich frage mich, warum es immer um Missbrauch gehen muss! Warum wieder ein Roman, der als Plot Gewalt von Männern gegen Frauen hat? Gibt es keine anderen Themen?
Wir haben in unserer realen Welt Probleme mit gewalttätigen Männern und ich habe tatsächlich genug davon, auch noch unentwegt in Romanen davon zu lesen!
Einzig der Stil ist ganz gelungen, wenn auch durch die kurzen Kapitel keine der handelnden Personen mir wirklich nahe kam.
Sieht so aus, als sei ich die einzige Leserin, die von diesem Roman nicht überzeugt ist.
Ich war sogar enttäuscht, die Geschichte ist vorhersehbar und ich frage mich, warum es immer um Missbrauch gehen muss! Warum wieder ein Roman, der als Plot Gewalt von Männern gegen Frauen hat? Gibt es keine anderen Themen?
Wir haben in unserer realen Welt Probleme mit gewalttätigen Männern und ich habe tatsächlich genug davon, auch noch unentwegt in Romanen davon zu lesen!
Einzig der Stil ist ganz gelungen, wenn auch durch die kurzen Kapitel keine der handelnden Personen mir wirklich nahe kam.

„Nur wenige Seiten reichen aus...“

Bonny Kramer, Thalia-Buchhandlung Hilden

... um einen Leser an eine Geschichte und ihren "Helden" (Hans Stichler) zu binden. Ein gelungener Handlungsaufbau eröffnet die Bühne für einen lesenswerten Debütroman, der einen Blick hinter die Kulisse einer studentische Verbindung in Cambridge ermöglicht und dabei nicht nur längst verstaubte Wahrheiten offenbart. Takis Würger erzählt aber auch eine Coming of Age - Story und trumpft dabei mit einem gelungenen, klaren Schreibstil auf. Absolute Leseempfehlung!



... um einen Leser an eine Geschichte und ihren "Helden" (Hans Stichler) zu binden. Ein gelungener Handlungsaufbau eröffnet die Bühne für einen lesenswerten Debütroman, der einen Blick hinter die Kulisse einer studentische Verbindung in Cambridge ermöglicht und dabei nicht nur längst verstaubte Wahrheiten offenbart. Takis Würger erzählt aber auch eine Coming of Age - Story und trumpft dabei mit einem gelungenen, klaren Schreibstil auf. Absolute Leseempfehlung!



„Klein aber fein!“

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Ein schmales, aber literarisch dennoch feines Buch.
Es ist vielschichtig, was noch durch die wechselnden Perspektiven hervorgehoben wird. Und bald wird klar: Man muss nicht alle Charaktere mögen und Wahrheit ist nicht immer gleich Wahrheit.
Ein schmales, aber literarisch dennoch feines Buch.
Es ist vielschichtig, was noch durch die wechselnden Perspektiven hervorgehoben wird. Und bald wird klar: Man muss nicht alle Charaktere mögen und Wahrheit ist nicht immer gleich Wahrheit.

Tatjana Hefter, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Einige Mitglieder des Box-Clubs der Elite-Uni Cambridge verbindet ein dunkles Geheimnis. Hans versucht dieses, auf Wunsch seiner exzentrischen Tante, zu lüften.
Starkes Debut!

Einige Mitglieder des Box-Clubs der Elite-Uni Cambridge verbindet ein dunkles Geheimnis. Hans versucht dieses, auf Wunsch seiner exzentrischen Tante, zu lüften.
Starkes Debut!

Anne Pietsch, Thalia-Buchhandlung Coburg

Aus verschiedenen Perspektiven und Blickwinkeln wird hier eine Geschichte erzählt, bei der es gilt ein dunkles Geheimnis ans Licht zu bringen. Absolut empfehlens- und lesenswert! Aus verschiedenen Perspektiven und Blickwinkeln wird hier eine Geschichte erzählt, bei der es gilt ein dunkles Geheimnis ans Licht zu bringen. Absolut empfehlens- und lesenswert!

„Die Frage nach der Wahrheit...“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Hans ist ein eher ruhiges und zurückhaltendes Kind, das nicht schnell Anschluss findet. Umso größer sind die Hänseleien, die ihm entgegen schlagen und um sich wehren zu können, nimmt er schon in jungen Jahren Boxunterricht. Als seine Eltern ums Leben kommen, schickt seine Tante ihn auf ein Internat, anstatt den Jungen bei sich aufzunehmen. Auch hier widmet er sich weiterhin leidenschaftlich dem Boxsport. Nach seinem Abschluss hat seine Tante endlich eine Verwendung für ihn gefunden und sie beordert ihn an die Universität in Cambridge. Hier soll Hans in den legendären "Pitt-Club" aufgenommen werden, um wegen eines Verbrechens zu ermitteln, über das sich die Tante jedoch ausschweigt...

Das Debüt von Takis Würger ist zwar sehr knapp ausgefallen, dafür aber verdammt präzise! Auf nur wenigen Seiten wird der Leser mit einer Geschichte konfrontiert, die nicht wirklich Krimi, aber auch nicht nur Roman ist. Kurz, knapp und schlicht, aber dennoch sehr eindringlich und von sprachlicher Klarheit geprägt, schreibt Würger über Wahrheit, Rache, Schuld und sozialem Druck. Im Vordergrund steht Hans und von ihm, beziehungsweise über ihn, erfährt der Leser auch das Meiste. Es tauchen noch diverse Nebenpersonen auf, die ihre Geschichten zum Geschehen beitragen, erzählt wird dann immer aus der Sicht der jeweiligen Person, was dem Leser auch einen guten Zugang zu den Nebencharakteren ermöglicht. Dennoch hätte ich mir hier an mancher Stelle eine tiefere Charakterbeschreibung gewünscht (vor allem in Bezug auf Josh und auch in Bezug auf die so abweisende Tante Alex).
Was am Ende bleibt ist eine kurze und gut geschriebene Mischung aus Roman und Krimi, die sprachlich keine Experimente wagt, sondern vielmehr durch ihre Präzision überzeugt!
Hans ist ein eher ruhiges und zurückhaltendes Kind, das nicht schnell Anschluss findet. Umso größer sind die Hänseleien, die ihm entgegen schlagen und um sich wehren zu können, nimmt er schon in jungen Jahren Boxunterricht. Als seine Eltern ums Leben kommen, schickt seine Tante ihn auf ein Internat, anstatt den Jungen bei sich aufzunehmen. Auch hier widmet er sich weiterhin leidenschaftlich dem Boxsport. Nach seinem Abschluss hat seine Tante endlich eine Verwendung für ihn gefunden und sie beordert ihn an die Universität in Cambridge. Hier soll Hans in den legendären "Pitt-Club" aufgenommen werden, um wegen eines Verbrechens zu ermitteln, über das sich die Tante jedoch ausschweigt...

Das Debüt von Takis Würger ist zwar sehr knapp ausgefallen, dafür aber verdammt präzise! Auf nur wenigen Seiten wird der Leser mit einer Geschichte konfrontiert, die nicht wirklich Krimi, aber auch nicht nur Roman ist. Kurz, knapp und schlicht, aber dennoch sehr eindringlich und von sprachlicher Klarheit geprägt, schreibt Würger über Wahrheit, Rache, Schuld und sozialem Druck. Im Vordergrund steht Hans und von ihm, beziehungsweise über ihn, erfährt der Leser auch das Meiste. Es tauchen noch diverse Nebenpersonen auf, die ihre Geschichten zum Geschehen beitragen, erzählt wird dann immer aus der Sicht der jeweiligen Person, was dem Leser auch einen guten Zugang zu den Nebencharakteren ermöglicht. Dennoch hätte ich mir hier an mancher Stelle eine tiefere Charakterbeschreibung gewünscht (vor allem in Bezug auf Josh und auch in Bezug auf die so abweisende Tante Alex).
Was am Ende bleibt ist eine kurze und gut geschriebene Mischung aus Roman und Krimi, die sprachlich keine Experimente wagt, sondern vielmehr durch ihre Präzision überzeugt!

Spannende Geschichte im Elite-Boxclub-Milieu einer Universität Englands mit fein herausgearbeiteten Charakteren. Leider war für mich das abrupte Ende unbefriedigend. Spannende Geschichte im Elite-Boxclub-Milieu einer Universität Englands mit fein herausgearbeiteten Charakteren. Leider war für mich das abrupte Ende unbefriedigend.

„Die eigene Wahrheit“

Barbara Mahlkemper, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein Buch über einen Jungen, der bei Kinderspielen früh gelernt hat, sich zu gut zu verstecken, um von anderen entdeckt werden zu können.
Ein Buch über die elitäre Welt von Cambridge, über die Doppelbödigkeit von Privilegien und Macht.
Sehr echt, sehr intensiv, sehr schnörkellos erzählt.
Jede Person spricht von sich selbst, vom eigenen Erleben, Leben, die nebeneinander ablaufen und sich kreuzen.
Ein kleines Bändchen, das die Stärke eines großen Romans hat.
Ein besonderes Buch.


Ein Buch über einen Jungen, der bei Kinderspielen früh gelernt hat, sich zu gut zu verstecken, um von anderen entdeckt werden zu können.
Ein Buch über die elitäre Welt von Cambridge, über die Doppelbödigkeit von Privilegien und Macht.
Sehr echt, sehr intensiv, sehr schnörkellos erzählt.
Jede Person spricht von sich selbst, vom eigenen Erleben, Leben, die nebeneinander ablaufen und sich kreuzen.
Ein kleines Bändchen, das die Stärke eines großen Romans hat.
Ein besonderes Buch.


„Cooles Debüt“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein schlankes Buch in schnörkelloser,trotzdem oft bildhafter Sprache - inhaltlich ein Campus-und Kriminalroman plus kleiner Liebesgeschichte.
In schnell getakteten Kapiteln lesen wir, wie ein junger Deutscher in einem englischen Elite-Club ein Verbrechen aufdecken soll.Dabei beginnt die Geschichte des Jungen Hans(!) fast märchenhaft, nur nicht mit dem dort immer vorhandenen Happy End. Hans` Eltern versterben kurz hintereinander und der stille,schüchterne Junge kommt nicht zur Tante nach England, sie schickt ihn auf ein Knaben-Internat unter jesuitischer Leitung.
Retten tut den einsamen Außenseiter jedoch der Boxsport,physisch wie psychisch,den einer der Mönche dort ,wie schon sein Vater früher,dem Teenager als Ausweg aufzeigt.Als ihn schließlich seine spröde Tante mit einem Stipendium nach Cambridge an ihre Universität holen will,lehnt der Abiturient erst ab.
Warum er doch geht, wie er sich anfängt einzuleben, den Auftrag der Tante und seine Verliebtheit in ein besonderes junges Mädchen, das ebenfalls in die dortigen elitären Kreise gehört, wird dann das eigentliche Thema des Romans.Darf man lügen und betrügen und Schlimmeres tun,um erlittenes Unrecht wiedergutzumachen oder zu rächen ? Hans muss sich entscheiden und das auch im legendären „Pitt Club“ unter snobistischen Söhnen aus gutem Hause so wichtige Boxen kann ihm wieder helfen.(Und ich dachte immer, die rudern dort alle nur...)
Ganz sicher bin mir noch nicht , wie lange diese Geschichte in meinem Hinterkopf kreisen wird – Kopfkino hatte ich auf jeden Fall, der Mann kann erzählen und auch die Gestaltung des Buches mit den blau-schwarz-silbernen Streifen des Leinen-Einbands = den Farben des Pitt-Clubs (+Lesebändchen) fand ich sehr gelungen – also ein feines Geschenk für Herren, okay ? :-)
Ein schlankes Buch in schnörkelloser,trotzdem oft bildhafter Sprache - inhaltlich ein Campus-und Kriminalroman plus kleiner Liebesgeschichte.
In schnell getakteten Kapiteln lesen wir, wie ein junger Deutscher in einem englischen Elite-Club ein Verbrechen aufdecken soll.Dabei beginnt die Geschichte des Jungen Hans(!) fast märchenhaft, nur nicht mit dem dort immer vorhandenen Happy End. Hans` Eltern versterben kurz hintereinander und der stille,schüchterne Junge kommt nicht zur Tante nach England, sie schickt ihn auf ein Knaben-Internat unter jesuitischer Leitung.
Retten tut den einsamen Außenseiter jedoch der Boxsport,physisch wie psychisch,den einer der Mönche dort ,wie schon sein Vater früher,dem Teenager als Ausweg aufzeigt.Als ihn schließlich seine spröde Tante mit einem Stipendium nach Cambridge an ihre Universität holen will,lehnt der Abiturient erst ab.
Warum er doch geht, wie er sich anfängt einzuleben, den Auftrag der Tante und seine Verliebtheit in ein besonderes junges Mädchen, das ebenfalls in die dortigen elitären Kreise gehört, wird dann das eigentliche Thema des Romans.Darf man lügen und betrügen und Schlimmeres tun,um erlittenes Unrecht wiedergutzumachen oder zu rächen ? Hans muss sich entscheiden und das auch im legendären „Pitt Club“ unter snobistischen Söhnen aus gutem Hause so wichtige Boxen kann ihm wieder helfen.(Und ich dachte immer, die rudern dort alle nur...)
Ganz sicher bin mir noch nicht , wie lange diese Geschichte in meinem Hinterkopf kreisen wird – Kopfkino hatte ich auf jeden Fall, der Mann kann erzählen und auch die Gestaltung des Buches mit den blau-schwarz-silbernen Streifen des Leinen-Einbands = den Farben des Pitt-Clubs (+Lesebändchen) fand ich sehr gelungen – also ein feines Geschenk für Herren, okay ? :-)

„Literatur trifft Fight Club“

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Takis Würger hat einen außerordentlichen Roman über die Upperclass geschrieben, der einen schon ab dem ersten Satz fesselt. Er schreibt über den jungen Studenten Hans Stichler, der ein Stipendium für Cambridge erhält, um dort zu studieren aber in Wahrheit ein ungesühntes Verbrechen aufklären soll. Dabei gerät er tief in die Seilschaften eines elitären Boxerclubs und muss für sich entscheiden auf welcher Seite er steht. Sehr zu empfehlen für Leser von Clemens Meyer und Chuck Palahniuk. Takis Würger hat einen außerordentlichen Roman über die Upperclass geschrieben, der einen schon ab dem ersten Satz fesselt. Er schreibt über den jungen Studenten Hans Stichler, der ein Stipendium für Cambridge erhält, um dort zu studieren aber in Wahrheit ein ungesühntes Verbrechen aufklären soll. Dabei gerät er tief in die Seilschaften eines elitären Boxerclubs und muss für sich entscheiden auf welcher Seite er steht. Sehr zu empfehlen für Leser von Clemens Meyer und Chuck Palahniuk.

„Ein einfacher Boxer lernt eine neue Welt kennen“

Carina Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Hans Stichler beginnt nach dem Tod seiner Eltern an der Cambridge Universität zu studieren, wo seine Tante Alex einen wichtigen und geheimnisvollen Auftrag für ihn hat. Dort lernt er auch Charlotte kennen, die ihn in den legendären Pitt Box Club einführt.
Eine von Anfang an spannende Geschichte erzählt aus verschiedenen Sichtweisen fesseld den Leser sofort. Sehr poetisch und sprachlich exzellent erfährt man Stück für Stück immer mehr für das Leben am Campus und die Geheimnisse des Pitt Clubs. Eine Geschichte mit Hintergrund, die einen im Nachhinein beschäftigt. Aber absolut lesenswert!
Hans Stichler beginnt nach dem Tod seiner Eltern an der Cambridge Universität zu studieren, wo seine Tante Alex einen wichtigen und geheimnisvollen Auftrag für ihn hat. Dort lernt er auch Charlotte kennen, die ihn in den legendären Pitt Box Club einführt.
Eine von Anfang an spannende Geschichte erzählt aus verschiedenen Sichtweisen fesseld den Leser sofort. Sehr poetisch und sprachlich exzellent erfährt man Stück für Stück immer mehr für das Leben am Campus und die Geheimnisse des Pitt Clubs. Eine Geschichte mit Hintergrund, die einen im Nachhinein beschäftigt. Aber absolut lesenswert!

Markus Book, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Ein spannender und unterhaltsamer Lesegenuss - "Der Club" hat alles, was einen guten Roman ausmacht. Ein spannender und unterhaltsamer Lesegenuss - "Der Club" hat alles, was einen guten Roman ausmacht.

„Starkes Debüt“

Christine Pajak, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Wittenberg

Bei diesem kleinen Kunstwerk, sowohl inhaltlich als auch optisch, ist für jeden Geschmack etwas dabei. So verbindet Takis Würger gekonnt verschiedene Erzählperspektiven zu einer schwungvollen Erzählung um einen Kriminalfall, das Erwachsenwerden und eine Liebesgeschichte.
Stimmig und spannend bis zur letzten Seite.
Bei diesem kleinen Kunstwerk, sowohl inhaltlich als auch optisch, ist für jeden Geschmack etwas dabei. So verbindet Takis Würger gekonnt verschiedene Erzählperspektiven zu einer schwungvollen Erzählung um einen Kriminalfall, das Erwachsenwerden und eine Liebesgeschichte.
Stimmig und spannend bis zur letzten Seite.

„Ein grosser, kleiner Roman mit der Quintessenz "Was ist die Wahrheit?"“

Andrea Pehle, Thalia-Buchhandlung Leer

Hans ist Weise und macht an einem deutschen Internat sein Abitur. Schon vor dem Abschluss kontaktiert ihn seine Tante Alexandra, welche als Professorin an der Eliteuniversität Cambridge tätig ist, Hans und bietet ihm einen Studienplatz in Cambridge an. Doch die Umstände sind merkwürdig. Hans soll sich Zugang zu dem elitären Pitt Club verschaffen, denn Alexandra bittet ihn, ein Verbechen aufzuklären, welches sich unter den Mitgliedern des Clubs ereignet haben soll. Für Hans bricht eine verwirrende Zeit an, in der er verschiedene Kontakte knüpft, von Hoffnung auf eine bessere Zukunft beseelt ist, jedoch immer im Hinterkopf behält, die Wahrheit zu erfahren und ans Licht bringen zu müssen. Ein sehr starkes Debüt von Takis Würger! Ich habe das Buch verschlungen und trage Hans im Herzen. Hans ist Weise und macht an einem deutschen Internat sein Abitur. Schon vor dem Abschluss kontaktiert ihn seine Tante Alexandra, welche als Professorin an der Eliteuniversität Cambridge tätig ist, Hans und bietet ihm einen Studienplatz in Cambridge an. Doch die Umstände sind merkwürdig. Hans soll sich Zugang zu dem elitären Pitt Club verschaffen, denn Alexandra bittet ihn, ein Verbechen aufzuklären, welches sich unter den Mitgliedern des Clubs ereignet haben soll. Für Hans bricht eine verwirrende Zeit an, in der er verschiedene Kontakte knüpft, von Hoffnung auf eine bessere Zukunft beseelt ist, jedoch immer im Hinterkopf behält, die Wahrheit zu erfahren und ans Licht bringen zu müssen. Ein sehr starkes Debüt von Takis Würger! Ich habe das Buch verschlungen und trage Hans im Herzen.

„Die Abgründe einer englischen Elite-Uni“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Takis Würger gibt einen fundierten Einblick in das gesellschaftliche Leben der Elite Universität Cambridge.
Sport ist der perfekte Türöffner. Netzwerke sind in solchen Kreisen das A und O und die Clubs eingeschworene Gemeinschaften.

Schnörkellos geschrieben und spannend erzählte Geschichte mit Krimielemente und viel Psychologie.

Großartige Lesung mit verschiedenen Sprechern für die jeweiligen Figuren. Sehr kurzweilig und hörenswert.
Takis Würger gibt einen fundierten Einblick in das gesellschaftliche Leben der Elite Universität Cambridge.
Sport ist der perfekte Türöffner. Netzwerke sind in solchen Kreisen das A und O und die Clubs eingeschworene Gemeinschaften.

Schnörkellos geschrieben und spannend erzählte Geschichte mit Krimielemente und viel Psychologie.

Großartige Lesung mit verschiedenen Sprechern für die jeweiligen Figuren. Sehr kurzweilig und hörenswert.

Pascal Endres, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Eine fulminante Geschichte Voller Intrigen, Leidenschaft und seltsamen Ritualen. Eine fulminante Geschichte Voller Intrigen, Leidenschaft und seltsamen Ritualen.

Christel Cader, Thalia-Buchhandlung bonn

Was geschieht hinter den Mauern der ehrwürdigen Universität Cambridge?
Welche Geheimnisse bergen die Snobs der britischen Oberschicht?
Faszinierende Geschichte spannend erzählt!!!
Was geschieht hinter den Mauern der ehrwürdigen Universität Cambridge?
Welche Geheimnisse bergen die Snobs der britischen Oberschicht?
Faszinierende Geschichte spannend erzählt!!!

Julian Nagel, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Gelungener Genremix aus atmosphärischen Krimi, zarter Romanze und Coming-of-Age Roman! Ein wunderbares Leseerlebnis! Gelungener Genremix aus atmosphärischen Krimi, zarter Romanze und Coming-of-Age Roman! Ein wunderbares Leseerlebnis!

„Was für ein tolles kleines Buch“

Gerda Schlecker, Thalia-Buchhandlung Ulm

Hans kommt nach Cambridge um seiner Tante bei der Aufklärung eines Verbrechens an der Eliteuniversität zu helfen. Erst nach und nach merkt er, auch die Upper Class hat ihre dunklen Seiten. Da hat es doch tatsächlich jemand geschafft einen spannenden und zugleich poetischen Kriminalroman zu schreiben. Hut ab! Hans kommt nach Cambridge um seiner Tante bei der Aufklärung eines Verbrechens an der Eliteuniversität zu helfen. Erst nach und nach merkt er, auch die Upper Class hat ihre dunklen Seiten. Da hat es doch tatsächlich jemand geschafft einen spannenden und zugleich poetischen Kriminalroman zu schreiben. Hut ab!

Mia Wilkinson, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Aus verschiedenen Perspektiven erzählt, wird die spannende Geschichte eines Jungen der im Boxclub eines berühmten Elite-Internats ein Verbrechen aufklären soll. Aus verschiedenen Perspektiven erzählt, wird die spannende Geschichte eines Jungen der im Boxclub eines berühmten Elite-Internats ein Verbrechen aufklären soll.

Christine Fehlhaber, Thalia-Buchhandlung Dresden

Hinter den geschlossenen Türen der Elite-Unis sieht es ganz düster aus. Spannend, schockierend - toll geschrieben. Eine unbedingte Leseempfehlung. Hinter den geschlossenen Türen der Elite-Unis sieht es ganz düster aus. Spannend, schockierend - toll geschrieben. Eine unbedingte Leseempfehlung.

„Der Club“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Im Mittelpunkt des Romans steht Hans, der früh seine Eltern verloren hat. Enttäuscht von seiner Tante Alex, die ihn nicht zu sich nimmt, wird er in ein Kloster-Internat gebracht. Hans ist ein stiller introvertierter Junge. Als ein Mönch dem Jungen das Boxen beibringt ist er bald kein Außenseiter mehr.
Nach dem Abitur meldet sich seine Tante Alex erneut und möchte ihn an der Elite-Universität in Cambridge einen Studienplatz samt Stipendium verschaffen. Dort ist seine Tante als Kunstdozentin tätig und fordert von Hans nur eine „kleine“ Gegenleistung. Er hat die Aufgabe unter falschen Namen Mitglied im elitären Pitt Club zu werden und dort ein Verbrechen aufzuklären.
Eine großartige Geschichte mit interessanten Protagonisten. Das sprachgewandte Debüt von Takis Würger lässt sofort Bilder und Stimmungen beim Leser entstehen. Der hochwertige Stoffeinband mit Lesebändchen rundet den perfekten Lesestoff exzellent ab.
Im Mittelpunkt des Romans steht Hans, der früh seine Eltern verloren hat. Enttäuscht von seiner Tante Alex, die ihn nicht zu sich nimmt, wird er in ein Kloster-Internat gebracht. Hans ist ein stiller introvertierter Junge. Als ein Mönch dem Jungen das Boxen beibringt ist er bald kein Außenseiter mehr.
Nach dem Abitur meldet sich seine Tante Alex erneut und möchte ihn an der Elite-Universität in Cambridge einen Studienplatz samt Stipendium verschaffen. Dort ist seine Tante als Kunstdozentin tätig und fordert von Hans nur eine „kleine“ Gegenleistung. Er hat die Aufgabe unter falschen Namen Mitglied im elitären Pitt Club zu werden und dort ein Verbrechen aufzuklären.
Eine großartige Geschichte mit interessanten Protagonisten. Das sprachgewandte Debüt von Takis Würger lässt sofort Bilder und Stimmungen beim Leser entstehen. Der hochwertige Stoffeinband mit Lesebändchen rundet den perfekten Lesestoff exzellent ab.

„Hinter verschlossenen Türen...“

Erika Föst, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Ein spannendes Debüt des Autors Takis Würger, ehemaliger Spiegel-Redakteur, der für seine Reportagen viele Preise eingeheimst hat. Mit 28 ging er nach Cambridge um zu studieren. Hier erhielt er selbst Einblick in die traditionellen Clubs.
Was sich hinter diesen verschlossenen Türen abspielt und in welche Abgründe menschlichen Verhaltens sie führen, läßt den Leser erschauern.
Ein spannendes Debüt des Autors Takis Würger, ehemaliger Spiegel-Redakteur, der für seine Reportagen viele Preise eingeheimst hat. Mit 28 ging er nach Cambridge um zu studieren. Hier erhielt er selbst Einblick in die traditionellen Clubs.
Was sich hinter diesen verschlossenen Türen abspielt und in welche Abgründe menschlichen Verhaltens sie führen, läßt den Leser erschauern.

Sebastian Schuy, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Dunkle Geheimnisse in einem altehrwürdigen Studenten-Club in Cambridge. Ein berührendes und ganz besonderes Buch um einen jungen Mann, der hinter die Mauern des Schweigens schaut. Dunkle Geheimnisse in einem altehrwürdigen Studenten-Club in Cambridge. Ein berührendes und ganz besonderes Buch um einen jungen Mann, der hinter die Mauern des Schweigens schaut.

Rolf Münker, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Sehr spannender Roman, der mich in seinen Bann gezogen hat. Gute Beschreibungen der handelnden Personen und ein feiner Einblick in einen elitären Kreis.
Unbedingt Lesen!
Sehr spannender Roman, der mich in seinen Bann gezogen hat. Gute Beschreibungen der handelnden Personen und ein feiner Einblick in einen elitären Kreis.
Unbedingt Lesen!

„Poetisch. Spannend. Wunderschön.“

Beatrice Plümer, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein Buch, das wie eine Art merkwürdiges Märchen beginnt, dann eine Art Tagebuch wird, erst von 2, dann von immer mehr Menschen, die sich begegnen, die durch eine gemeinsame Geschichte, ein Geheimnis, miteinander verbunden sind, ihre eigenen Geheimnisse für sich behalten und sich so nie wirklich einander nähern.
So endet diese Rachegeschichte schließlich in einer Auflösung, die ein Abschluss, aber keine Erlösung ist.
Eine kurze Begegnung mit Menschen, mit Realitäten, vielleicht eine Art Gleichnis, wenn man will, auch ein Krimi.
Ein Buch, das wie eine Art merkwürdiges Märchen beginnt, dann eine Art Tagebuch wird, erst von 2, dann von immer mehr Menschen, die sich begegnen, die durch eine gemeinsame Geschichte, ein Geheimnis, miteinander verbunden sind, ihre eigenen Geheimnisse für sich behalten und sich so nie wirklich einander nähern.
So endet diese Rachegeschichte schließlich in einer Auflösung, die ein Abschluss, aber keine Erlösung ist.
Eine kurze Begegnung mit Menschen, mit Realitäten, vielleicht eine Art Gleichnis, wenn man will, auch ein Krimi.

Janne Oeser, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Ich habe dieses Buch an einem Abend durchgelesen. Ein sehr interessantes Thema mit viel Spannung und Witz erzählt und ein Autor, dem es leicht fällt die richtigen Worte zu finden. Ich habe dieses Buch an einem Abend durchgelesen. Ein sehr interessantes Thema mit viel Spannung und Witz erzählt und ein Autor, dem es leicht fällt die richtigen Worte zu finden.

„Der Club“

Sina Hufnagel, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Ein Roman mit spannenden Elementen,
der schwierige moralische Fragen aufwirft. Er ist in einer ruhigen und eindringlichen Sprache geschrieben und lässt sich daher wunderbar lesen.
Es ist ein interessantes Thema, trotzdem bekommt das Buch von mir nur 4 Sterne.
Ein Roman mit spannenden Elementen,
der schwierige moralische Fragen aufwirft. Er ist in einer ruhigen und eindringlichen Sprache geschrieben und lässt sich daher wunderbar lesen.
Es ist ein interessantes Thema, trotzdem bekommt das Buch von mir nur 4 Sterne.

Claudia Hanella, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

Lesevergnügen Pur!

Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt!

Im Mittelpunkt des Romans steht Hans der im noblen Pitt Club von Cambridge ermittelt​.
Lesevergnügen Pur!

Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt!

Im Mittelpunkt des Romans steht Hans der im noblen Pitt Club von Cambridge ermittelt​.

Anna Harms, Thalia-Buchhandlung Leer

Eine verstrickte Geschichte, um elitäre Geheimbünde, Macht und Lügen. Ein bis ins Detail gelungenes Debüt. Eine verstrickte Geschichte, um elitäre Geheimbünde, Macht und Lügen. Ein bis ins Detail gelungenes Debüt.

Astrid Jankowski, Thalia-Buchhandlung Lünen

Ein phantastisches Buch über Außenseiter, Intrigen und die Liebe. Schauplatz ist die elitäre Welt von Cambridge. Äußerst spannend erzählt. Unbedingt lesen!!!! Ein phantastisches Buch über Außenseiter, Intrigen und die Liebe. Schauplatz ist die elitäre Welt von Cambridge. Äußerst spannend erzählt. Unbedingt lesen!!!!

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Am Anfang ruhig und nachdenklich, wird es immer spannender. Ein sprachlich hervorragender Roman aus dem Studentenmilieu, der sich nebenbei noch einer zarten Liebesgeschichte widmet Am Anfang ruhig und nachdenklich, wird es immer spannender. Ein sprachlich hervorragender Roman aus dem Studentenmilieu, der sich nebenbei noch einer zarten Liebesgeschichte widmet

Astrid Kunzmann , Thalia-Buchhandlung Kassel

Takis Würger schafft es, mit seinen Worten so viel Emotion beim Leser hervorzurufen, wie ich es schon lange nicht mehr bei einem Buch erlebt habe. Toll! Unbedingt lesen! Takis Würger schafft es, mit seinen Worten so viel Emotion beim Leser hervorzurufen, wie ich es schon lange nicht mehr bei einem Buch erlebt habe. Toll! Unbedingt lesen!

„„Dabeisein um jeden Preis!““

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Nachdem Elke Heidenrich das Debüt von Takis Würger als „eine schwarze Geschichte“ beschreibt, die „zart und liebevoll erzählt“ ist und auch Benedict Wells es für „faszinierend, berührend und spannend“ hält, wollte ich es auch wissen.
„Der Club“ ist ein exklusiver, geheimer Bund an der Eliteuniversität Cambridge von fünf jungen Männern, die schwören immer füreinander einzustehen. Genau in diesen Club wird der aus Niedersachen stammende Sonderling Hans im Alter von 18 Jahren auf Veranlassung seiner britischen Tante aufgenommen. Als Gegenleistung soll er ein vergangenes Verbrechen aufklären. Der Leser weiß nicht, um welches es sich handelt. Wird Hans die Wahrheit finden?
In diesen Campusroman und Krimi bringt Würger noch eine Liebesgeschichte und eine Geschichte über den Wert von Freundschaft und Verrat unter.
Mit direkten Worten, fast wie eine Reportage, wird die Geschichte aus der Perspektive des Ich-erzählenden Hans erzählt. Lernen Sie die Snobs der britischen Elite sowie andere interessante Menschen kennen und kommen einem alten Geheimnis auf die Spur.
Im Ergebnis ist Heidenreich und Wells zuzustimmen: Die Story ist schwarz – berührend – spannend - liebevoll und temporeich erzählt.
Nachdem Elke Heidenrich das Debüt von Takis Würger als „eine schwarze Geschichte“ beschreibt, die „zart und liebevoll erzählt“ ist und auch Benedict Wells es für „faszinierend, berührend und spannend“ hält, wollte ich es auch wissen.
„Der Club“ ist ein exklusiver, geheimer Bund an der Eliteuniversität Cambridge von fünf jungen Männern, die schwören immer füreinander einzustehen. Genau in diesen Club wird der aus Niedersachen stammende Sonderling Hans im Alter von 18 Jahren auf Veranlassung seiner britischen Tante aufgenommen. Als Gegenleistung soll er ein vergangenes Verbrechen aufklären. Der Leser weiß nicht, um welches es sich handelt. Wird Hans die Wahrheit finden?
In diesen Campusroman und Krimi bringt Würger noch eine Liebesgeschichte und eine Geschichte über den Wert von Freundschaft und Verrat unter.
Mit direkten Worten, fast wie eine Reportage, wird die Geschichte aus der Perspektive des Ich-erzählenden Hans erzählt. Lernen Sie die Snobs der britischen Elite sowie andere interessante Menschen kennen und kommen einem alten Geheimnis auf die Spur.
Im Ergebnis ist Heidenreich und Wells zuzustimmen: Die Story ist schwarz – berührend – spannend - liebevoll und temporeich erzählt.

Rita Berhausen, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Beeindruckendes Debüt, das mich nicht mehr losgelassen hat. Ich habe es in einem Rutsch gelesen und war von Sprache, Charakteren und Plot völlig gefesselt. Absolute Leseempfehlung! Beeindruckendes Debüt, das mich nicht mehr losgelassen hat. Ich habe es in einem Rutsch gelesen und war von Sprache, Charakteren und Plot völlig gefesselt. Absolute Leseempfehlung!

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Was hat es mit der geheimen Studentenvereinigung "Pitt-Club" wirklich auf sich und kann Hans mehr darüber erfahren? Ein spannender Roman, der inhaltlich und sprachlich überzeugt. Was hat es mit der geheimen Studentenvereinigung "Pitt-Club" wirklich auf sich und kann Hans mehr darüber erfahren? Ein spannender Roman, der inhaltlich und sprachlich überzeugt.

„Willkommen im Club“

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Ein in jeder Hinsicht geglücktes Debüt, und auch optisch eine Bereicherung für jedes gut sortierte Buchregal. Die Geschichte eines Sonderlings, der mit Hilfe seiner ebenfalls seltsamen Tante, Zugang zu der elitären Welt in Cambridge bekommt, ist absolut fesselnd erzählt. Wir tauchen in eine uns unbekannte Welt ein, lernen interessante Charaktere kennen und kommen einem abscheulichen Verbrechen auf die Spur. Zudem eine sehr zarte Liebesgeschichte zweier Aussenseiter. Ein echtes Highlight. Ein in jeder Hinsicht geglücktes Debüt, und auch optisch eine Bereicherung für jedes gut sortierte Buchregal. Die Geschichte eines Sonderlings, der mit Hilfe seiner ebenfalls seltsamen Tante, Zugang zu der elitären Welt in Cambridge bekommt, ist absolut fesselnd erzählt. Wir tauchen in eine uns unbekannte Welt ein, lernen interessante Charaktere kennen und kommen einem abscheulichen Verbrechen auf die Spur. Zudem eine sehr zarte Liebesgeschichte zweier Aussenseiter. Ein echtes Highlight.

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Ein dunkle Geschichte, wortgewandt geschrieben, packend und voller interessanter Personen. Genau die richtige Mischung aus Roman und Krimi vor einer fantastischen Kulisse. Ein dunkle Geschichte, wortgewandt geschrieben, packend und voller interessanter Personen. Genau die richtige Mischung aus Roman und Krimi vor einer fantastischen Kulisse.

„Definitiv lesen!“

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine spannende Geschichte rund um Hans Stichler die im Studentenmilieu spielt. Anfangs etwas melancholisch geschrieben, Hans muss schon ziemlich früh einiges erleiden, doch man steht sofort auf seine Seite! Unbedingt lesen! Eine spannende Geschichte rund um Hans Stichler die im Studentenmilieu spielt. Anfangs etwas melancholisch geschrieben, Hans muss schon ziemlich früh einiges erleiden, doch man steht sofort auf seine Seite! Unbedingt lesen!

„Erstlingswerk“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Man kommt sofort rein in dieses Buch, leicht melancholisch zu lesen. Doch nach dem wehmütigen Rückblick auf die Kindheit, mausert sich das Buch zum spannendem Thriller. Mischung aus Riot Club, Der talentierte Mr Ripley und Fight Club. Man kommt sofort rein in dieses Buch, leicht melancholisch zu lesen. Doch nach dem wehmütigen Rückblick auf die Kindheit, mausert sich das Buch zum spannendem Thriller. Mischung aus Riot Club, Der talentierte Mr Ripley und Fight Club.

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Ein junger, deutscher Student erobert die elitären Kreise in Cambridge. Nicht ohne Hintergedanken. Aus vielen verschiedenen Perspektiven entsteht eine spannende Geschichte. Ein junger, deutscher Student erobert die elitären Kreise in Cambridge. Nicht ohne Hintergedanken. Aus vielen verschiedenen Perspektiven entsteht eine spannende Geschichte.

Kerstin Ehlert, Thalia-Buchhandlung Neuss

Begeben Sie sich gemeinsam mit Hans in die tiefen Abgründe des elitären Pitt Clubs der Cambridge Universität.
Spannend und rasant erzählt.
Ein tolles Debüt!
Begeben Sie sich gemeinsam mit Hans in die tiefen Abgründe des elitären Pitt Clubs der Cambridge Universität.
Spannend und rasant erzählt.
Ein tolles Debüt!

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Eine zart geschriebene Geschichte über Einsamkeit, Verzweiflung und die Dunkelheit, die sich in der Seele einnisten kann. Ein wunderbares Buch! Eine zart geschriebene Geschichte über Einsamkeit, Verzweiflung und die Dunkelheit, die sich in der Seele einnisten kann. Ein wunderbares Buch!

Stilistisch eindrucksvoller Roman über die Abgründe elitärer britischer Clubs. Stilistisch eindrucksvoller Roman über die Abgründe elitärer britischer Clubs.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
79 Bewertungen
Übersicht
51
25
2
1
0

Der Club- eine ganz eigene Welt.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 14.05.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Knappe Sätze und doch große Wirkung. Als Leser findet man schnell in das Leben von Hans Stichler, der recht sympathisch wirkt. Vorallem aber findet man sich schnell in das Geschehen der englischen Elite von Cambridge ein. Viele Klischees, die Oberschicht und die Tradition nehmen dort viel Raum ein und... Knappe Sätze und doch große Wirkung. Als Leser findet man schnell in das Leben von Hans Stichler, der recht sympathisch wirkt. Vorallem aber findet man sich schnell in das Geschehen der englischen Elite von Cambridge ein. Viele Klischees, die Oberschicht und die Tradition nehmen dort viel Raum ein und werden durch die verschiedenen Perspektiven gut vermittelt. Eine eigentlich ruhige Geschichte mit viel Nachklang.

Geschichte mit Nachhall im Kopf
von MVR aus Fulda am 04.03.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

hat mich mit zwiespältigen Gefühlen zurückgelassen, die Geschichte von Hans, der früh zurückgelassen wurde durch den Tod des Grossvaters und der Mutter...Der von der Halvschwester der Mutter nach England geholt wird und als Handlanger benutzt wird für ihre Zwecke.. ein bis dahin naiver Junger Mann der in der englischen... hat mich mit zwiespältigen Gefühlen zurückgelassen, die Geschichte von Hans, der früh zurückgelassen wurde durch den Tod des Grossvaters und der Mutter...Der von der Halvschwester der Mutter nach England geholt wird und als Handlanger benutzt wird für ihre Zwecke.. ein bis dahin naiver Junger Mann der in der englischen Gesellschaft der Reichen und Privilegierten sich erst orientieren und dann eingliedern muss, sich dort erst einen Platz erkämpfen muss und zeitgleich eine Geschichte ermitteln muss zu einem Ereignis der lange zurückliegt. Am Ende fügt sich ein Bild zusammen das mich so zurücklässt das ich über die Situation nicht urteilen mag und so nicht beurteilen kann. Auf jeden Fall sollte das jeder lesen, denn das Ende und auch die Geschichte selbst hat echt Diskussionspotenzial und wirft auf manches in dieser Geschichte und Personen auch ein anderes Licht. Fesselnd geschrieben in kurzen und klären Sätzen...man ist so schnell drin und kommt schwer wiedercsus der Geschichte raus. Absolut empfehlenswert.

Unterhaltsam, fesselnd und berührend ...
von Sharon Baker aus Mönchengladbach am 01.11.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Hans lebt mit seinem Eltern abgeschieden im Wald und mehr benötigt er auch nicht. Er ist ein Außenseiter und bis auf seine Liebe zum Boxen eher Menschenscheu. Aber das Schicksal, meint es nicht gut mit ihm und macht ihn früh zum Waise und statt zu seiner Tante nach England... Hans lebt mit seinem Eltern abgeschieden im Wald und mehr benötigt er auch nicht. Er ist ein Außenseiter und bis auf seine Liebe zum Boxen eher Menschenscheu. Aber das Schicksal, meint es nicht gut mit ihm und macht ihn früh zum Waise und statt zu seiner Tante nach England zukommen, schickt sie ihn ins Internat. Kurz nach seinem Abschluss erhält er einen Hilferuf von ihr aus Cambridge, er soll hier in ihrer Universität studieren und ein Verbrechen aufklären. Dafür muss er aber unbedingt Mitglied des legendären Pitt Clubs werden. Für Hans eine unglaubliche Aufgabe, vor allem, da ihm seine Tante nicht mehr verrät. Wird er es schaffen, dem Club beizutreten? Kann er sich in der Welt der Snobs behaupten? Und wird er das Geheimnis auflösen können? Dieses kleine Büchlein ist wie aus dem Nichts aufgetaucht und hat mich nach seinem Erscheinen regelrecht verfolgt. Ich hatte das Gefühl, es ist überall und jeder kennt es, oder hat es gelesen. Meine Timeline im Sozialen Netzwerk, quoll über und mein Buchhändler des Vertrauens hatte es auch vor Ort. So musste ich es, doch mal zur Hand nehmen und der Inhalt versprach richtig gute und spannende Unterhaltung. Es musste mit, nun ist es auch verschlungen und es wird Zeit euch davon zu berichten. Hans war mir von der ersten Seite an sympathisch. Eher ein ruhiger Mensch, der mit der Masse und ihrer Art nicht ganz klarkommt. Der sich lieber zurückzieht und gern mit Abstand beobachtet. Einer, der sich oft, fehl am Platz fühlt und sich nicht für großen Small Talk berufen fühlt. So ein Mensch soll sich dann unter die Elite mischen und in einem Club eintreten, der nur so vor Egomanen und Exzentrikern wimmelt. Was natürlich den Reiz an der Geschichte ausmacht, wie soll er sich da behaupten, wie reinkommen und welche Attitüden muss er dafür beherrschen lernen. Schnell wird klar, allein schafft er es nicht, er strahlt einfach nicht das passende Ego aus und so bekommt er Charlotte zur Seite gestellt und diese junge Frau ist nur ein Anstoß für Veränderung. Denn diese Universität verändert Hans, ob zum Guten oder schlechten muss der Leser eben selbst herausfinden. Takis Würger hat in seinem ersten Buch auch seine eigene Zeit von Cambridge verarbeitet. Ein Jahr Elite und Clubs, Einzelunterricht und eine Welt, die man als normal Sterblicher in einer anderen Zeit, sogar Jahrhundert vermutet und anscheinend gibt es diese Welt doch. Die Geschichte ist erfüllt von vielen Klischees und doch hat man das Gefühl, so ist es doch auch in Wirklichkeit. Junge Männer, die was im Kopf haben und doch meinen, sie dürften sich alles erlauben, weil sie was Besseres sind. Tja, und wenn man einmal dazugehört, ist es ein tolles machtvolles Gefühl, es verbindet und macht alle zu Brüdern, genau hier tappt auch Hans in die Falle und fühlt sich zum ersten Mal angekommen im Leben. Aber ist dieses Gefühl mehr Schein oder Sein. Geschickt erzählt der Autor seinen Roman aus verschiedenen Sichten, da haben wir natürlich Hans, mit dem wir dieses Wechselbad miterleben. Aber auch seine Tante, die voller Geheimnisse und einer starken Dunkelheit beherrscht wird. Des Weiteren haben wir Josh, ein Sohn reicher Eltern und er zeigt uns, wie man in der Welt groß wird und welche Wirkung sie haben kann. Außerdem gibt es noch Charlotte, die Hans hilft in den Club zu kommen, aber auch sie trägt eine Traurigkeit in sich, die schwer zu packen ist. Eine ganz eigene Welt und doch packt sie uns beim Lesen, lässt uns in Abgründe schauen und spielt mit unseren Gefühlen. Diese Mischung aus, Spannung, gesellschaftlichen Schichten, Liebe, aber auch seinen eigenen Weg zu finden, hat Takis Würger in kurzen und einfachen Sätzen beschrieben. Er schlägt einen schnellen Takt an, baut einen raschen Sog auf und lässt einen wirklich erst wieder los, wenn das Buch beendet ist. Der Club ist eine traurige und berührende Geschichte, die einnehmend erzählt wird. Uns in eine Spiegelwelt der Reichen entführt und uns über Werte und Freundschaft nachdenken lässt. Ein Buch, was sich schnell verschlingen lässt, aber auch zu rasch vergänglich ist und trotzdem war ich im Augenblick des Lesens total gebannt. Ich bin sehr gespannt, was dieser Autor noch zu erzählen hat.